mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Verortnungswahn


Autor: Abverortneter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist euch das auch schon mal aufgefallen?
es vergeht nicht ein tag ohne eine neue verortnung seitens der EU oder
der BRD. vor 10 jahren war die welt noch etwas ruhiger, jetzt drehen die
da völlig ab.

Autor: jolau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Ort meinst Du?

jo

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tas ist toch nur, tamit Ortnung herrscht, tenn Ortnung muss verortnet 
werten...

Davon abgesehen ist die Zeit jetzt günstig, das Volk steckt im 
Fußballfieber und merkt nix davon. Und wer sich dagegen auflehnt ist 
nunmal ein Terrorist... ;-)

...

Autor: Michael H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problematisch wird es wirklich , wenn jemand die Verordnung über den 
Standard zur Standart verortet hat. ;-)

Sorry, aber der musst sein...

Autor: Tummkopf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tie neuesde Verortnung: Es wirt tas 'T' abgeschaffd.

Das tumme Volk kann damid nichd umgehen.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das lustige ist ja das es die "BRD" völkerrechtlich gar nicht mehr gibt. 
Die BRD war ja auch nie ein wirklicher Staat ist sondern nur eine 
Verwaltungsinstitution der Siegermächte für das Vermögen des real 
existierenden Staates (s. 
http://books.google.de/books?id=cZ37Ph0uhc8C&pg=PA..., 
Fußnote 13). Da aber die Bonzen es sich so richtig schön eingerichtet 
haben will man dies auf keinen Fall aufgeben - denn was könnten sie in 
einer anderen Welt erwarten als eine Arbeit als Straßenfeger? Zumal man 
nach der wirklich geltenden Rechtsordnung, nämlich der der Weimarer 
Republik, ein ziemlich unangenehmes Verfahren wg. Hochverrats zu 
befürchten hätte.
Allein schon wg. der illegitimierten Verschacherung des Volksvermögens 
über die "Treuhand" müßten einige baumeln.

Autor: Tummkopf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach jaa..., der Rüdiger..., der hat wieder Langeweile und sondert seinen 
pseudointelektuellen Mist ab.

Autor: Auch_wichtiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Tummkopf:
es heisst nicht:

"Das tumme Volk", sondern "Das tumbe Volk";


@Rüdiger Knörig:
Ergänzung zu:

"Allein schon wg. der illegitimierten Verschacherung des Volksvermögens
über die 'Treuhand' müssten einige baumeln." -

Auf dem Gewerkschaftstag 1992 des seinerzeit größten Einzel-Mitglieds 
des DGB sagte ein Redner [ ausser von Bayern 5 (!) von allen 
Radiostationen, vom Proporz-TV sowieso, wegzensiert / RTL+SAT1 
"berichteten" noch nie sonderlich ausführlich über solche 
werbeetat-versauende Ereignisse ]:

"Die Treuhand ist keine Fehlleistung des Systems, die Treuhand IST das 
System. ... Darf man selbst als Gewerkschafter noch das Wort 
'Kapitalismus' wagen ? "

Gruss

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch_wichtiger wrote:
> Hallo,
>
> @Tummkopf:
> es heisst nicht:
>
> "Das tumme Volk", sondern "Das tumbe Volk";
>
Hallo "Auch_wichtiger"!
Es geht hier nur um die richtige Verwendung der Buchstaben "d" und "t", 
wie zuvor bereits beschrieben. Also meint @Tummkopf (@Dummkopf): "Das 
dumme Volk".
MfG Dirk

Autor: Auch_wichtiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, dann ist also:

"tumme Folksmusig" auch rischtisch; dat ist doch die, wo Maria und 
MachtGott hell wischtisch und doll singen duhn, und ganz Teutschlant am 
Fernsehgasten mitleyden muss, wenn dat Bläh-Bäck komblett un-sinkron die 
Moderaddorin Karoline Raibärt vom Beirischen Ver(n)sehen ferwirren duht, 
gelle, woll ?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.