mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik RDS on beim ILRZ 34 im Entladegerät zu hoch?


Autor: pathfinder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Ich habe mit einem PIC 18F.... vor ein Entladegerät zu bauen, welches 
mit konstanter Leistung - und nicht wie die Meisten mit konstanten Strom 
- entläd. Maximale Stufe sollen 200W sein.
Aufbau: Die + Pol der zu belastenden Spg Quelle führt über 6 
parallelgeschaltete 50W Widerstände mit je 1R2 also o,2 Ohm insgesamt. 
Dann über 4 parallele FET ILRZ 34 die über Treiberstufen mit 10V am Gate 
geschaltet werden. Dann zurück zur SpgQuelle - Pol. Die Ansteuerung des 
Gate/Treibers erfolgt über einen Pic am PWM Ausgang mit 750Hz. Das 
Tastverhältnis führt der Pic nach Messungen nach um bei abnehmender 
Akkuspannung den Strom zu erhöhen um somit die Leistung konstant zu 
halten. Nach Datenblatt liegt der RDS on des FET so bei 30mOhm. 
Zusammen, also alle 4 parallel dann bei unter 10mOhm. Im Versuchsaufbau 
zeigen sich über die Strommessung bei verschiedenen Tastverhältnissen 
aber immer ein RDS on von ca 400mOhm. Damit fällt ist der 
Leistungsumsatz der FET´s größer als der der Lastwiderstände -> soll ja 
nicht sein!

Hat einer zufällig eine Idee, oder an so einem Projekt schon einmal 
gearbeitet?

Danke im vorraus------André

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
400mOhm kann eigentlich nicht sein. Liegen dann wirdklich >5V am Gate ?

Autor: pathfinder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ja - Spg am Gate min. 8V. Habe mit den Oszi auch alles geprüft. 
Schaltflanken sind schön steil, und gehen bis min. 8V hoch. Da ist der 
Wurm drin und ich bin betriebsblind. Selbst ohne Treiber und Pic, habe 
zum Test 10V vom Netzgerät an Gate gelegt und damit zu 100% 
durchgeschaltet. Mit einem Lastwiderstand von 1,2Ohm und 12V 
Testspannung eines Bleiakku ergaben sich knapp 8A. Wobei ca 3V über dem 
FET abfiel.

Ich versuche mal den Plan schematisch darzustellen:

Akku +)-----
           |
           |
          ---
          | |  R gesamt 0,2Ohm (6 parallele 1,2Ohm)
          | |
          ---
           |
           |
        | -
Gate o--||     4 parallele FET mit je ca RDS on 30mOhm
        ||
        | -
           |
           |
Akku -)-----

Gate gegebüber Akku (-) min 8V.

Oder habe ich Drain und Source verwechselt - Denk - Denk - würde sich 
der
FET dann überhaupt noch durchschalten lassen, oder ist das der Fehler, 
währe ja peinlich......  :-)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pathfinder wrote:

> Oder habe ich Drain und Source verwechselt - Denk - Denk - würde sich
> der FET dann überhaupt noch durchschalten lassen,

Was auch immer der FET dann macht, die ebenfalls enthaltene Diode leitet 
dann. Allerdings kommt auch die Diode laut Datasheet nicht auf 3V.

Autor: pathfinder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde doch nochmal auf meinen Boden klettern und probieren, das alle
FET´s kaputt sind ist ja doch eher unwahrscheinlich. Wenn es eine Lösung 
gibt, dann schreibe ich das hier, so das es einen Abschluß gibt.

Danke an benedikt und a-k

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.