mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Noob: Atmel über MacOS flashen (nur USB)


Autor: Simon Heimbach (sdjh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin komplett neu in der Elektrotechnik. Hatte mal vor einem Jahr 
oder so hier gefragt, wie man am besten anfängt. Endlich habe ich Zeit 
mich damit zu befassen - heute ist das Paket von Reichelt angekommen.

Da ich schon seit ca 3 Jahren Assembler am PC programmiere sollte der 
Befehlssatz der AVR-Controller für mich deshalb auch keine Probleme 
bereiten.

Nur: Wie flashe ich nun meinen Controller? Angenommen ich habe eine 
fertig kompilierte/assemblierte binäre Datei, wie krieg ich da drauf, da 
mein Mac nur USB-Anschlüsse hat? Brauche ich noch einen extra 
USB->RS232-Konverter? Krieg ich sowas im Geschäft (muss also nicht 
wieder über 15€ Mindestbestellwert von Reichelt kommen)? An welche Pins 
muss ich Daten senden?

Die Forensuche hat mich bisher auch nur verwirrt. Sorry. Denke mal dass 
es solche Threats zu genüge gibt, aber wurde daraus nicht wirklich 
schlau.

Ich hab: ATMega AVR-Risc (so wie im Tutorial angegeben).

Schonmal vielen Dank für die Einstiegshilfe
Simon

Autor: _BT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein AVR Dragon sollte am Mac ebenfalls gehen, und den kannst du bei
Bedarf auch noch mit zum Debuggen überreden.

Autor: Simon Heimbach (sdjh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht da ein bestückter MYMULTIPROG USB, AVR-PROGRAMMER 
(http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flNl...) 
oder muss dann nochwas her (bis auf ein Kabel).

Bin eben bei Conrad gewesen und die wollten mir ein Teil für 99EUR 
verkaufen. Da frag ich lieber ochmal nach, wenn es manche Dinger auch 
günstiger gibt.

Gruß
Simon

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
99 Fragezeichen nur für einen Programmer ist heftig viel.  Da kannst
du dir stattdessen allemal den AVRISP mkII von Atmel selbst leisten
(recht robustes Teil, reiner ISP-Programmer), oder eben besagten
AVR Dragon (eher ein ,,Bastelsatz'', eine nackte Platine nur, aber
dafür sehr vielseitig).  Der AVRISP mkII kostet bei Angelika 39,50
plus Versand, der Dragon bei CSD Electronics EUR 57 plus Versand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.