mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Wechseln nach WinAvr-c für den atmega


Autor: umwandlung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte im gesetzten Alter mit c anfangen für den Atmega. Habe 
damit ("C") sehr , sehr wenig zutun gehabt. Die Englischkenntnisse sind 
miserabel. Die Atmega 8/16/32 habe ich schon längere Zeit mit Bascom 
geproggt.

Die geschwindigkeit finde ich enorm von der Hex-datei des WinAvr.

Gibt es irgendwelche Lernideen für diese Sprache und dem Atmega mit der 
für mich eingenartige Schreibsyntax?

Lohnt es sich für den Anfänger WinAvr mit dem Avr-Studio zu verknüpfen 
und von da aus zu proggen oder nur mit WinAvr und dann mit dem Sudio die 
werte extra testen.

mfg

Autor: mork (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C an sich kann man am besten am PC erlernen - lad Dir eine IDE runter 
(Code::Blocks z.b.) und lies ein paar Tutorials durch 
(http://www.cpp-tutor.de/cpp/intro/toc.htm, 
http://wwws.htwk-leipzig.de/~sschwarz/volkart/html... ).
Wenn Du Dich da einigermaßen sicher füllst kannst Du es dann auf AVRs 
versuchen, ein gutes Tutorial ist 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial

Ob AVR-Studio oder WinAVR ist Geschmackssache. Probier einfach mal 
beides aus.

MfG Mark

Autor: John Go (johngo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es irgendwelche Lernideen für diese Sprache und dem Atmega mit der
> für mich eingenartige Schreibsyntax?

Ich würde dein erstes C zuerst mal auf dem PC ausprobieren, mit einem 
guten C-Buch. Da gibts auch kostenlose Entwicklungsumgebungen für den 
PC. Da hast du eine komfortablere Umgebung als gleich auf der Hardware 
(AVR), kannst einfacher, schneller und besser debuggen, da kannst du was 
auf den Bildschirm schreiben etc.

> Lohnt es sich für den Anfänger WinAvr mit dem Avr-Studio zu verknüpfen
> und von da aus zu proggen oder nur mit WinAvr und dann mit dem Sudio die
> werte extra testen.

Ich verwende das AVRStudio, das ist in der neuen Version schon mit dem 
WinAvr verknüpft. Da kann ich comfortabel editieren, compilieren, und 
auch debuggen in der gleichen Umgebung. Das Debuggen geht aber nur, weil 
ich einen extra Debugger hab, den AVR-Dragon. Da kann ich durch den 
Source single-steppen, einige Variablen anschaun etc. Die Möglichkeit, 
den Sourcecode zu debuggen, empfehle ich unbedingt!

>Die Englischkenntnisse sind miserabel.
Es gibt für C sowieso und auch für AVR deutsche Tutorials, hier z.B. 
gibts ein sehr gutes AVR-GCC-Tutorial in deutsch, wo eigentlich alles 
wichtige drinsteht. Obwohl Englisch schon gut wäre, um die Datenblätter 
lesen zu können.

Viel Erfolg,
Johngo

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Englisch der Datenblätter ist ein sehr einfaches Englisch und somit 
mit konsequentem Lesen + mal das eine oder andere Wort im Wörterbuch 
nachschauen (http://dict.leo.org) in kürzerer Zeit lernbar (Ich habe im 
Alter von 15 Jahren damit angefangen und auch die älteren Platzhirsche 
wie Hannes o.ä. haben es in ihrem Alter auch noch hinbekommen ;))

PS: Wenn du keine Aversion gegen Microsoft hast, dann ist auch das 
Microsoft Visual Studio C++ Express immer gerne genommen für Anfänger. 
Das lädst du runter und da läuft sofort eigentlich alles. Ein C-Buch für 
Anfänger halte ich auch für angemessen, wenn du ganz neu anfängst.
http://www.microsoft.com/express/vc/

Autor: umwandlung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, vielen Dank für die Antworten.
Werde dann mal klein anfangen.

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.