mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie funktioniert die General Public License?


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

angenommen ich habe ein Programm geschrieben und möchte das verkaufen, 
dazu möchte ich die Vorteile der "General Public License" nutzen.

Wie geht das? Wo muss ich darauf hinweisen?

Frank

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte schon vieles beantworten...

http://de.wikipedia.org/wiki/Gpl

Ach ja verkaufen ist bei GPL schlecht...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Da steht nicht, wie ich praktisch etwas unter GPL stelle,

2. Unter Freiheiten 2. steht: "Kopien des Programms dürfen kostenlos 
oder auch gegen Geld verteilt werden"

Frank

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1.
Dann schau dir doch einfach ein Projekt an das unter GPL steht...

z.B. http://www.gimp.org/ lad dir einmal das Programm und einmal den 
Quellcode runter und guck dir das an...

zu 2.
Das ist richtig nur wenn das Programm erstmal im Umlauf ist wie willst 
verhindern das die anderen alle nicht einfach von deinen ersten Kunden 
das Programm bekommen und nicht von dir kaufen ;)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank.

Zu 2): Das ist mir in diesen Fall sogar egal. :-)
Reicht es denn, dass ein Käufer einfach dieser Lizens mit einem Klick 
auf irgendeine Schaltfläche u stimmen muss oder muss ich das schriftlich 
haben?

Frank

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) In alle Quellen kommt ein Hinweis auf die GPL bzw LGPL, MPL oder 
welche Lizenz Du auch immer nimmst.

2) Die Lizenz sollte auch in einer eingenen Datei mit ausgeliefert 
werden.

3) Ausführbare Programme sollten Information über die Lizenz liefern 
können wie zB GCC mit
 > gcc --version

Ausserdem sollten Installer das mitteilen bzw. abfragen, ob man die 
Lizenz akzeptiert.

4) Jedem, der nachweislich über die Binärversion Deiner Software 
verfügt, musst Du zum Selbstkostenpreis die Quellen zur Verfügung 
stellen. Hier weiss ich aber nicht, wie es ist, wenn A von Dir die 
Quellen/Bins hat und B von A die Binaries bekommt. Dann sollte A 
gegenüber B in der Pflicht sein, auch die Quellen an B zu geben. Quellen 
können zusätzlich ja noch ein Copyright enthalten.

Ansonsten sind die Unterschiede zu nicht-freien Lizenzen nocht sooo 
groß. Insbesondere bedeutet GPL nicht, dass Du jedem die Software 
kostenlos oder zum Selbstkostenpreis geben musst!

Du kannst also einen Auftrag aushandeln und gegen Knete die Software 
entwickeln/liefern -- inclusive der Quellen versteht sich.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. wrote:
> Ansonsten sind die Unterschiede zu nicht-freien Lizenzen nocht sooo
> groß. Insbesondere bedeutet GPL nicht, dass Du jedem die Software
> kostenlos oder zum Selbstkostenpreis geben musst!
>
> Du kannst also einen Auftrag aushandeln und gegen Knete die Software
> entwickeln/liefern -- inclusive der Quellen versteht sich.

Da wäre ich gaaaaaanz vorsichtig mit... Am einfachsten wärs wohl, die 
offizielle FAQ sowie die inoffizielle deutsche Übersetzung durchzulesen. 
Auch noch wichtig ists, mit anzugeben, unter welche Version der GPL du 
den Kram stellen willst.

Und ganz persönlich: Ich finde die GPL mittlerweile schlicht und einfach 
total unhandlich: Sie ist viel zu lang, das Copyleft kann ganz schnell 
auch mal den Rechteinhaber selbst aussperren. Kommen dann noch Patente 
und ein wenig proprietäres Zeuchs dazu, dann kannst dir auch direkt nen 
Anwalt leisten, der dir deine Lizenz ausarbeitet...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die BSD Lizenz ist kürzer und übersichtlicher. Nur bleibt dir selbst 
dann ausser der Ehre nicht viel erhalten.

Dass die GPL in der Version 3 eigene Patente entwerten kann, ist 
Absicht. Wenn du Verwertung von Softwarepatenten im Auge hast, solltest 
du nicht ausgerechnet die GPL3 anpeilen.

Gegen Patente anderer hilft dir keine Lizenz der Welt, ausgenommen die 
des Patentinhabers.

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank wrote:
> angenommen ich habe ein Programm geschrieben und möchte das verkaufen,
> dazu möchte ich die Vorteile der "General Public License" nutzen.

Hallo,

Kann ja sein das ich das falsch verstehe, aber was hat die GPL für 
Vorteile bei Programmen die verkauft werden sollen?

Autor: sha'tar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest muss man sich keine Gedanken über einen Kopierschutz machen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank wrote:
> Hallo,
>
> angenommen ich habe ein Programm geschrieben und möchte das verkaufen,
> dazu möchte ich die Vorteile der "General Public License" nutzen.
>
> Wie geht das? Wo muss ich darauf hinweisen?
>
> Frank

Verkaufen ist nicht mit der GPL. Ja ja is schon klar: Kommerzielle 
Software schreiben, Haftungsausschluss usw usf. und dann kraeftig dafuer 
abkassieren? So geht das nich mein Jung!

Du kannst allerdings fuer Support-Leistungen usw. durchaus Geld 
verlangen. Beim Verkauf der Software darfst Du natuerlich auch Deine 
Kosten wieder reinholen und einen marginalen Gewinn machen (siehe z.B. 
eine Linux-Box fuer 80EUR usw.).

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsinn... GPL-Software kannst du beliebig teuer verkaufen, und wenn du 
selbst das Urheberrecht hast gleichzeitig unter beliebig vielen anderen 
Lizenzen beliebig oft weiter verbreiten. Steht alles in diversen FAQs, 
wundert mich dass gerade jemand der sich "Linuxgeek" nennt noch mit den 
abgedroschensten Vorurteilen über die GPL ankommt.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus W. wrote:
> Frank wrote:
>> angenommen ich habe ein Programm geschrieben und möchte das verkaufen,
>> dazu möchte ich die Vorteile der "General Public License" nutzen.
>
> Hallo,
>
> Kann ja sein das ich das falsch verstehe, aber was hat die GPL für
> Vorteile bei Programmen die verkauft werden sollen?

Denk mal aus Sicht eines Käufers/Auftraggebers/Anwenders der Software.

Stell Dir mal vor, Du kaufst Software bei einer Firma Winzigweich. Du 
bekommst die Software als durchcompiliertes, gestripptes Binary und ohne 
Quellen und ohen Debug-Info. Nehmen wir weiter an, irgenwdann wird 
WinzigWeich geschluckt oder geht übern Jordan oder hat einfach keinen 
Bock mehr, Fehler in der Software zu beheben und das Zeug zu supporten.

Falls Du die Quellen hättest, könntest Du jemanden beauftragen, Dir 
weiter zu helfen oder Du könntest selbst Hand anlegen. Zudem könntest Du 
Dich davon überzeugen, dass die Software nix böses macht, indem Du sie 
selber generierst (und unter der Voraussetzung, daß Du das auch für die 
Build-Umgebung tun kannst).

Viele Firmen sind von externer Software abhängig. Wenn WinzigWeich nicht 
mehr ist und man muss komplett migrieren auf das neue MilliMurx, wird 
das richtig teuer.

Es gibt auch Modelle, bei denen der Kunde die verschlüsselten Quellen 
bekommt und der Schlüssel für den Fall der Fälle bei nem Notar 
hinterlegt wird, aber dazu  muss der SW-Hersteller eben bereit sein.

Michael G. wrote:
> Verkaufen ist nicht mit der GPL.

Aber klar doch. Da kommen meine Brötchen her.

> Ja ja is schon klar: Kommerzielle
> Software schreiben, Haftungsausschluss usw usf. und dann kraeftig dafuer
> abkassieren? So geht das nich mein Jung!

Wie gesagt: Das "frei" in freier Software kommt von Freiheit und 
nicht  von Freibier. Tatsächlich ist die meiste freie Software 
kostenlos oder für kleines Geld zu haben, aber das ist weder notwendig 
noch hinreichend dafür, dass die SW frei ist.

Wenn ich für einen Kunden freie SW entwickle, dann unterliegt die 
natürlich der Gewährleistung wie jedes andere Produkt auch. Das gilt 
natürlich nur gegenüber demjenigen, der mir Geld für meine Arbeit gibt, 
und wenn er nicht selber dran rumgeschraubt und das Zeug modifiziert 
hat.

Die GPL ist allerdings sehr rigide, und es ist lohnend nach anderen 
Lizenzen ausschau zu halten, etwa

-- LGPL
-- BSD Licence
-- MPL (Mozilla Public Licence)
-- Apache Licence
-- Mozilla/GPL/LGPS tri-Licence

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.