mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bachelorarbeit Vergütung


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was kann ich für die Monate verlangen, in denen ich meine Bachelorarbeit 
schreibe?
Bei meinm Praktikum hab ich relativ wenig bekommen (<500), was ich 
angesichts eines Praktikums aber nicht so schlimm fand.

Bachelorarbeit ist ja aber eine andere Kategorie.
An was kann ich mich da orientieren?

Gruß
Jens

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du es an der uni machst, bekommst du genau 0.0 dafür
du darfst aber 500 euro in dem semester zahlen^^

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt ganz drauf an, was Dein Thema hergibt. Wenn Du der Firma neues 
Know-How bringst, welches sie derzeit noch nicht hat dann bekommst ein 
paar Euro. Wenn Du jedoch an was rummachst wo sich die Firma besser 
auskennt als Du dann investiert die Firma wohl in Dich und verbringt 
Zeit damit, Dich zu betreuen ohne (oder mit sehr wenig) praktischem 
Nutzen und dann gibts halt entsprechend wenig.

Der Beste Satz hier ist übrigens: Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Also 
ruhig auch mal was selbst in die eigene Bildung investieren und nicht 
schon ganz am Anfang des Berufslebens an Gewinnmaximierung denken ;-)

Grüsse
Michael

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne eine Firma da war das so:
Werksstudent: Viel Geld, weil du arbeitest nur für die Firma
Praktikum: weniger Geld, weil du arbeitest für die Firma, lernst aber 
auch dabei
Diplomarbeit: noch weniger Geld, weil du ja auch Berichte schreiben 
musst, nur an dem einen Projekt arbeitest, mal "sinnlos rumprobierst" 
etc. sodass die Firma weniger davon hat. Allerdings gibt es am Ende 
evtl. eine Prämie wenn das Ergebnis der Diplomarbeit sinnvoll eingesetzt 
werden kann.

Es muss also nicht unbedingt für die Diplom/Bachelor-Arbeit mehr Geld 
geben.

Thomas

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Normalerweise bekommst Du da gar nichts. Die Firma zahlt einen gewissen 
Betrag an Deine Uni/FH, damit sie der Firma einen Studenten zur 
Verfügung stellen, der die Infrastruktur der Schule braucht, um ein 
Projekt zu verwirklichen. Der Student geht dabei leer aus.

Autor: Snow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Die Firmen sollten mal verstehen, das ein Diplomand ein fast Ing. ist. 
Und auch dafür entsprechend bezahlen. Projekte in der Industrie müssen 
auch dokumentiert werden. Vielleicht nicht ganz so aufwendig, aber noch 
immer aufwendig. Ich habe Geld für meine Dipl. Arbeit bekommen, wenn 
auch nicht viel, aber soviel wie ein Auszubildender im 3ten Lehrjahr. 
Und ich behaupte mein Prof hätte mich nicht betreut, wenn ich kein Geld 
bekommen hätte.

Einige Unis und Fhs verbieten allerdings entlohnte Abschlussarbeiten.

Wenn man die Arbeit in der Fh/Uni schreibt könnte ich damit leben nichts 
zubekommen. Aber ich durfte die Arbeit zwei mal machen, einmal für die 
Firma und einmal "fachlich sauber" für den Prof. So etwas ist nicht 
unüblich. Meine Arbeit hat der Firma genügend Geld gespart und spart 
denen noch immer jeden Tag Geld.

Eine Diplom-Arbeit ist in meinen Augen eine hochwertige Ing. Arbeit. Und 
was da normalerweise für ein Stundensatz herrscht muss ich hier nicht 
sagen. Ich würde zumin. eine Aufwandsentschädigung (Fahrtkosten, 
Materialien,...) verlangen. Und die Firma sollte sich überlegen ob ein 
fast Ing. nicht genauso viel für die Firma beiträgt wie ein 
Auszubildender.

Meine 50Cent.

Snow

Autor: Sepp Obermair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nun schon mehrfach den Betrag von 1000 Euro gehört, Raum 
Süddeutschland

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir gabs von nem Mittelständler 700 pro Monat plus 1000 Prämie, bei 
Konzernen bist du normalerweise auch so mit 600-800 Euro monatlich 
dabei. Ansonsten kenn ich noch ein Modell, bei dem es zwar keine 
monatliche Vergütung gibt, die Arbeit dann aber bei erfolgreichem 
Abschluss vom Unternehmen gekauft wird, was im Prinzip aufs gleiche 
Gehalt rauskommt.
Dafür, dass man dann als Fast-Ing. für drei Monate locker 50 Stunden die 
Woche arbeitet, wäre alles unter 500 die reinste Abzocke. Ich denke, 
diese Meinung ist noch sehr moderat, wenn man bedenkt, dass Azubis für 
ihre "anspruchsvollen" Tätigkeiten in etwa das gleiche bekommen.

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre natürlich erfreulich wenn man für die Diversen Arbeiten 
Bakk,Master,Diplom auch "anständig" bezahlt wird wenn man auch 
"anständige" Arbeit abliefert.

Allerding halte ich den Satz "ein Diplomand ein fast Ing. ..."  für 
Blödsinn.
Nach dem Abschluss des Studiums ist man ein Absolvent. Nicht mehr und 
nicht weniger. Zu einem Ing. gehört einfach auch eine gewisse 
Praxiserfahrung.
Diese erhält man einfach nur durch das Arbeiten in einer Firma.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir wars 1300€ bei Abgabe für die DA (>1500 Mitarbeiter). Bachelors 
bekommen bei der selben Firma nur die Hälfte.
Habe bei der gleichen Firma Praxissemester gemacht, da bekam ich 
450€/Monat.
Bei kleineren Firmen kann die Bezahlung auch höher sein, denn da kann 
besser eingeschätzt werden wieviel Nutzen die Firma aus der Arbeit 
zieht, bei größeren Firmen ist das leider nicht so.

Autor: Sepp Obermair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FH Dipolmarbeit oder Uni?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns (Raum Süddeutschland) ist im Ingenieur-Bereich ein Betrag von 
500-1000€ im Monat üblich für eine Diplomarbeit.

Ich seh das immer so: Ich mach eine Arbeit für ne Firma, die damit Geld 
verdienen will. Also sollte wenigstens soviel Kohle für mich drin sein, 
dass ich meine Miete, mein Essen und ggf. Anfahrt + ein kleines 
Taschengeld zahlen kann.
Natürlich lerne ich was dabei, aber nen angestellten Ing kann ich mit 
dem Geld grad mal für ne Woche im Monat bezahlen, selbst wenn meine 
Produktivität die Hälfte is rentiert sichs noch. Die Firmen können da 
für wenig Geld Projekte realisieren, die man schon immer mal wollte aber 
nie machen konnte, weil die Stammbelegschaft keine Zeit dafür hat.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sepp Obermair
>FH Dipolmarbeit oder Uni?
FH, Raum Bremen. Die Firma unterscheidet aber nicht zwischen DA FH oder 
UNI

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei mir wars 1300€ bei Abgabe für die DA (>1500 Mitarbeiter). Bachelors
>bekommen bei der selben Firma nur die Hälfte.
>Habe bei der gleichen Firma Praxissemester gemacht, da bekam ich
>450€/Monat.

Ähnliche Zahlen waren es bei mir auch (FH Diplom)

Autor: Pepade (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns (>500 Mitarbeiter) gibt es ~1600€ als Praemie nach erfolgreichem 
Abschluss...Raum Sauerland...

Autor: Sören H. (dersoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Hab bei einem großen deutschen Autobauer zwischen 600 und 700 p.M. 
bekommen...

Autor: MTD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fürs Praktikum:

600€ / monat + einmalig 450€ Prämie

Diplomarbeit:

750€ / monat + einmalig 600€

FH- Student (gewesen) Firma ca 450 Mitarbeiter, BaWü.

MfG

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war als wissenschaftlicher Mitarbeiter (halbe Stelle) bei meiner Uni 
angestellt gewesen, hatte netto so 900 Euro raus. Das ist aber auch 
meist nur die Ausnahme, kennen einige, die deutlich weniger bekommen 
haben. Und auch wenn ich nur eine halbe Stelle hatte, eine 40 
Stundenwoche wurde von mir mindestens erwartet.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich war als wissenschaftlicher Mitarbeiter (halbe Stelle) bei meiner Uni
angestellt gewesen, hatte netto so 900 Euro raus

Bedauernswert. Dafür muß man aber an der Uni auch nichts richtiges 
arbeiten und kann den ganzen Tag lang am Kaffeautomaten stehen. In der 
Industrie ist die Schlagzahl jedenfalls um einiges höher.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dafür muß man aber an der Uni auch nichts richtiges
>arbeiten und kann den ganzen Tag lang am Kaffeautomaten stehen

Genau - lange schlafen, lange Frühstück, dann ne Ewigkeit in der Mensa 
den ganzen Mädels hinterherschauen. Dann Kaffeepause... Und den Rest vom 
Tag nur im Internet unterwegs - und dann auch noch Geld dafür.

Träum...

Gast.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bedauernswert. Dafür muß man aber an der Uni auch nichts richtiges
>arbeiten und kann den ganzen Tag lang am Kaffeautomaten stehen. In der
>Industrie ist die Schlagzahl jedenfalls um einiges höher.

Da hab ich wohl den falschen Job erwischt gehabt. Kaffeeautomat hab ich 
nur aus der Ferne gesehen. Ich musste mir den Arsch aufreißen dafür und 
jeden Monat einen Bericht schreiben über den Stand des Projektes. Ein 
Glück hatte ich guten Support durch die Profs, die mir bei all meinen 
Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite standen. Immerhin etwas, wo ich 
nicht in die Scheiße gegriffen haben. Dass die Abschlussarbeit auch 
leichter gegangen wäre...schade.

PS: Nennt man das nun Sarkasmus, Ironie oder was auch immer?

Autor: maggie22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Kommilitonin (Bachelor, Uni, BWL) hat für ihre Abschlussarbeit 
2000€ bekommen. Für das Unternehmen war das was Neues und wurde für die 
Zukunft als extrem wichtiges Thema angesehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.