mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Netzwerk/DSL - potentialfrei ?


Autor: pumm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

die Hausrat hat den letzten Gewitterschaden bezahlt. Es war so ein 
unheimliches Knistern :-) in der Netzwerkleitung mit dem Ergebnis: 
FritzBox gehimmelt, hat aber noch einen Switch und ein Druckserver 
mitgerissen.
Nun dachte ich mir weiteren Gewitterschäden etwas entgegenzuwirken.
Meine Ideen sind, die Netzwerkleitung  potentalfrei, am liebsten mit 
Optokopplern (?) abzutrennen.
Optimal wäre auch ein Überspannungsschutz für die DSL-Leitung, jedoch 
bevorzuge ich Marke Eigenbau, mehr in die Richtung Z-Dioden & Co. So 
hohe Ströme müssen auch ja nicht verkraftet werden, da die 
Telefonleitung sowieso nur "Klingeldrähte" sind und dann ebenfalls das 
zeitliche segnen.

Gibts dazu irgendwelche Ansätze/Bauvorschläge oder ist das nur eine 
verückte "geistige Umnachtung" meinerseits - würde ich allerdings nur 
ungern bestätigt haben wollen ;-)

Grüsse
pumm

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Wissens nach ist Netzwerk schon Potentialfrei (in den Buchsen 
sind schon Übertrager drinne). Nen Blitzschutz in der Hauptverteilung 
kommt sicherlich billiger :-)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ethernet ist zwar schon potentialfrei, nur hilft eine induktive Trennung 
nicht gegen Blitze, weil Blitze nicht wirklich dem Ideal einer 
statischen Gleichspannung entsprechen ;-).

Optische Trennung hilft hingegen. Und das gibt es für Ethernet sogar fix 
und fertig zu kaufen. Ethernet via Fiber. Kleiner Nachteil: um den 
erheblichen Mehrpreis wieder reinzuholen, musst du schon die Gewitter 
jagen wie manche Freaks die Tornados.

Autor: pumm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

... dachte ich auch, dennoch hat es einige Netzwerkkomponenten 
gehimmelt.

Erstaunlicherweise war der PC mit am Switch angeschlossen und hat den 
ganzen Vorfall ohne irgendein Schaden mitgemacht.

Jedoch muss ich dazu sagen (falls es damit zusammen hängen könnte):
Der PC ist per S/FTP-Kabel am Switch angeschlossen, vom ebenfalls 
zerlegtem Splitter zum Modem S/FTP-Kabel, zwischen Modem, Switch und 
Drucker war nut UTP-Kabel verlegt, da sich unser Haus noch in der 
Sanierung befindet und der Rechner noch in einer provisorischen 
"Baulücke" steht.
Geplant sind für die Zukunft auf alle Fälle für die Installation im Haus 
überall nur S/FTP-Kabel zu verlegen und Modem und Router via 
Mediakonverter (LWL) - aus Sicherheitsgründen - zu verbinden.

Grüsse
pumm

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen direkten Schlag wirst Du nicht isolieren können. Glaub mir, ich 
bewerte solche Schäden regelmäßig.
Kaufe neue Hardware beim nächsten Schaden.
Versuche mit Überspannungsableitern (Varistor und Funkenstrecke) die 
Netzversorgung zu schützen. Leichte Überspannungen lassen sich filtern, 
direkte Einschläge nicht!

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pumm, schick mir bitte doch mal ne PN mit Deiner email ADR.

Cheers
Detlef

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.