mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Alkohol mit Kohlensäure anreichern


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man mit Hausmitteln Alkohol mit Kohlensäure anreichern? Wasser 
nimmt Kohlensäure nur langsam auf, man braucht also Druck. Ist das bei 
Alkohol auch so?

Wenn man Soda und eine Säure in Wasser auflöst, bleibt die freigesetzte 
Kohlensäure im Wasser. Ob's mit Alkohol auch klappt?

Autor: Marcel "k" (x-starchild)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Darf ich fragen, wofür man sowas braucht????



x

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, im Datenblatt eines Flussmittels habe ich folgende Zusammensetzung 
gelesen:

70 - 100% Ethanol
5 - 30% Propanol 2
1 - 5% Carbonsäure

Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit Wein und Mineralwasser geht das sehr gut - nennt man dann auch 
Mischung oder Spritzer.

Aber das ist wohl nicht das was du suchst.

Autor: Chemie Grundkurs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bisschen Kohlensäure im Wasser entsteht doch erst durch das gelöste 
C02. Da in deiner Mische kein Wasser ist, wirst Du wohl auch keine 
Kohlensäure bekommen.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Ethanol und Propanol zusammengemanscht allein is noch kein 
Flussmittel. Schmeiss nen Kolophoniumbrocken in 2-Propanol oder Ethanol 
und Du bist dabei ;) Das mit der Kohlensaeure is doch Unsinn ;P

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Maxim S.

Carbonsäure ist keine Kohlensäure/CO2 sondern eine organische Säure mit 
der funktionellen Gruppe -COOH.
Die einfachsten Carbonsäuren sind Ameisen- (HCOOH), Essig- (CH3-COOH)und 
Propionsäure (CH3-CH2-COOH).

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, hab gedacht, dass Kohlensäure auch zu Carbonsäuren gehört. Dann 
lass ich das mal.

Kolophonium in Alkohol ist gut, das nutze ich schon lange. Bei dem 
käuflichen Flussmittel bleiben nur offenbar keine Reste übrig. Außerdem 
habe ich ein Video gesehen (von irgendeinem Institut), da wurde eine 
klare Flüssigkeit als Flussmittel für SMD-Löten verwendet. Die hat sich 
nach einer Zeit auch verflüchtigt.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du richtig gut SMD loeten willst, hol Dir so nen Flux in der 
Spritze. Is recht teuer geht aber auch wie Sau. Das ist explizit "no 
clean" d.h. es greift die Platine nicht an. Aber aus esthetischen 
Gruenden saeuber ich es trotzdem. Kann natuerlich ne Gewisse Menge von 
dem Zeug z.B. unter ICs verbleiben, aber das tut Dir dann nicht weh.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist explizit "noclean"

Du meinst, es ist nicht aktiviert, Lötzinn mit Flussmittelseele nach ISO 
EN 29454, Typ 1.1.1 (Typ sollte aufgedruckt sein), bzw. Flussmittel 
J-STD-004 Typ L0.

Das benutzt man zur Montage von Bauteilen. zum Verzinnen von Bauteilen 
oder Litzen kann es leicht aktiviert sein (J-STD-004 Typ L1 oder H1).

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja: Reinigen der Leiterplatte: immer.

Reinigungsmittel gibt's z.B. beim blauen 'C' zu kaufen.
Art.-Nr.: 820543 - 62 ist nicht schlecht.

Reinigen im Ultraschallbad sollte man nicht.

Autor: Funkenschlosser Kurzschluss (goalgetter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Reinigen im Ultraschallbad sollte man nicht.

Wieso denn nit mit ultraschall wird doch schön sauber?! :)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Weber wrote:
>>
>> Reinigen im Ultraschallbad sollte man nicht.
>
> Wieso denn nit mit ultraschall wird doch schön sauber?! :)

ESA z.B. sagt, dass empfindliche Bauteile wie ICs, Dioden und 
Transistoren da nicht 'rein dürfen. Wohl wegen der kinetischen Energie, 
die auf das Innenleben der Bauteile wirkt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne das im großen Maßstab nur mit siedendem Alkohol (so ca. 
37°C). Das reinigt wie sau.

Autor: Claudia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind hier alkoholiker unterwegs?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.