mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum Medikamente in D-Land so teuer sind


Autor: Bananenrepublik-Bürger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragt man sich doch immer wieder? Warum ist in einer Apotheke eigentlich 
Aspirin und auch sonst vieles andere was es ohne Rezept gibt so teuer?

Eine Antwort darauf gibt es hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,556023,00.html

"Bayer muss zehn Millionen Euro Strafe zahlen"

"[...] Um diesen Bonus zu erhalten, mussten sich die Apotheker im 
Wesentlichen an die unverbindliche Preisempfehlung von Bayer halten."

ÜBER DIE HÄLFTE ALLER APOTHEKEN IN DEUTSCHLAND haben sich demnach an die 
illegale Preisabsprache gehalten!

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Mehr als jeder 
zweite Apotheker macht(e) mit beim "ich zock den Kunden ab"-Spiel. Tango 
Korrupti in Deutschland!

Also Leute, wenn ihr das nächste mal eure Lieblingsapo besucht, immer 
dran denken, der freundliche Herr hinter dem Tresen ist zuallererst der 
Kumpan des Arztneimittellieferanten, dann ein gewitzter Kaufmann und 
höchstens beiläufig, mit viel Glück, eine neutrale euch gut beratende 
Fachkraft.

Autor: Noch'n Witzbold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum Medikamente in D-Land so teuer sind ?

Ist doch logisch !

Damit man sie in EU-Ländern wie z.B. Polen, Kroatien, Litauen, Bulgarien 
usw. günstiger verkaufen kann ( Aspirin kostet dort nur ein Drittel ?! 
).

Auch unsere guten deutschen Autos sind im Ausland geringfügig günstiger 
...

Das ist eben europaweit praktizierte Solidarität !

Anderes Beispiel: Unsere LKW fahren die Autobahnen von Irland und Polen 
kaputt, dafür bekommen wir EU-Ausgleichszahlungen ohne Ende ! -

Deswegen brauchten wir deutsche Michels ja auch zum EU-Vertrag nicht 
zustimmen, die Wahlveranstaltung wäre ja die reinste Geldverschwendung 
gewesen !

Hauptsache, es geht voran, die Richtung ist egal !

Autor: dasich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hauptsache, es geht voran, die Richtung ist egal !

You made my day!

Autor: Arzthasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>der freundliche Herr hinter dem Tresen ist zuallererst der
>Kumpan des Arztneimittellieferanten

Das habe ich auch vorher schon gewusst. Ich finde es auch bemerkenswert 
mit welcher Sorgfalt die Apotheker die Rezepte in die Hände nehmen. Als 
würde sich auf ihnen ein zarter Hauch Goldstaub befinden, den es 
abzublasen gilt.

Aufgrund der vielen Privatleistungen sind Zahnärzte in der Hinsicht aber 
auch nicht schlecht. Vor 2 Jahren sagte mir meine damalige Zahnärztin, 
dass 2 Weisheitszähne (dafür hätte ich zahlen müssen) gebohrt werden 
müssten. Ich habe mich gewundert weil ich noch nie Löcher und auch keine 
Schmerzen hatte. (Bin 30 Jahre alt.) Bin zu einer anderen gegangen, die 
jetzt bereits zum 2. Male nix feststellen konnte. Den Zahnstein hat sie 
in beiden Behandlungen auch noch entfernt. Das hatte die Vorherige nie 
gemacht. Kein Wunder - die Kasse zahlt dafür auch nichts :))

Autor: Christian Peters (kron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Den Zahnstein hat sie
> in beiden Behandlungen auch noch entfernt. Das hatte die Vorherige nie
> gemacht. Kein Wunder - die Kasse zahlt dafür auch nichts :))

Stimmt nicht ganz:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zahnstein#Deutschland

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bananenrepublik-Bürger wrote:

> Also Leute, wenn ihr das nächste mal eure Lieblingsapo besucht, immer
> dran denken, der freundliche Herr hinter dem Tresen ist zuallererst der
> Kumpan des Arztneimittellieferanten, dann ein gewitzter Kaufmann und
> höchstens beiläufig, mit viel Glück, eine neutrale euch gut beratende
> Fachkraft.

Das sollte jedem klar sein. Die Arzneimittelindustrie ist die reinste 
Verbrecherbande. Wo sonst produziert man fuer <1EUR und verkauft den 
Mist dann fuer ein paar hundert? Das ist die reinste Bauernfaengerei und 
Abzocke. Und vieles von dem Dreck macht noch so abhaengig dass die 
Pfruende mit jedem neuen "Patienten" auf Dauer steigen und gesichert 
sind. Fuer die restlichen Preise in der Apotheke gilt das selbe.

Das seh ich doch schon wenn ich wegen kleinen Sachen zum Arzt gehe. Ohne 
2-3 Rezepte geh ich da nie raus. Ich hole das Zeug nicht ab und werde 
trotzdem gesund, zumal vieles von dem Zeug auch noch eher Placebo als 
Arzneimittel ist (schaut mal auf die Zutatenliste: Wasser, Alkohol, 
Zucker, Baldrian, Farbstoff. 50ml => 15EUR).

Schon widerlich was teilweise abgeht... aber der Deutsche Buerger laesst 
sich alles bieten, das is ja mal nix neues.

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das seh ich doch schon wenn ich wegen kleinen Sachen zum Arzt gehe.

Wegen kleinen Sachen geht man nicht zum Arzt.

Ich war schon >10 Jahre bei keinem mehr. Mir geht's blendend ohne die.

Autor: nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ebenso, ich glaub mit 14 das letzte Mal beim Arzt gewesen und 
das auch nur, weil ich auf dem Schulhof verprügelt worden bin und nicht 
sehr nett aussah.
Sonst halt jedes halbe Jahr zum Zahnarzt, aber da bin ich meist nach 20 
Minuten wieder draussen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt genügend Online-Apotheken im Internet, bei denen man für 
apothekenpflichtige Medikamente teilweise nur die Hälfte des regulären 
Preises bezahlt.

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bananenrepublik-Bürger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Youtube-Video "Georg Schramm - Der Pharmareferent ist wieder da"

> Riesensauerei.

aber saugut aufgezeigt von Georg Schramm (der Mann ist einfach spitze)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.