mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf ERA Einstufung Absolvent Etech.(35h Woche)


Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HalloForum,

ich bin gerad mehr oder weniger im Bewerbungsstress.(Sollte eigentlich 
an meiner DA arbeiten)

Mein Problem ist das ich mit dem ERA Tarif nicht wirklich was anfangen 
kann.
Ich habe jetzt schon mehrere Job Angebote. Davon haben eben zwei Firmen 
diesen ERA Tarif.

Bei der einen wurde ich auf E9 eingestuft.Das mir auf den ersten blick 
schon zugesagt hat.
Mit Leistungszulage würde ich dann auf 2850 Euro kommen(Bei 13 Gehältern 
etwas über 3700)

Eine kurze Stellenbeschreibung.

Hard- und Softwareentwicklung
Hauptsächlich Digitaltech. Analogebaugruppen(Netzteile usw) werden 
derzeit noch zugekauft.
Klassifizierung von Bauteilen und Embedded PCs.
Layout,EMV
Notfalleinsätze(wenns richtig klemmt)
Projektkoordination mit den Entwicklungsabteilungen in den USA und China

Hardware nahe Softwareentwicklung
µC,CPLD,FPGA

In der Firma gibt’s ne sehr flache Hierarchie.(was mir sehr gefällt)
Was bedeutet das ich auch für die Serienreifmachung  und 
Produktionsbetreuung zuständig bin.

Soweit so gut .Ich habe sicher noch was vergessen.

Jetzt zur Firma

Weltweit >10000 Mitarbeiter.
Umsatzt > 1000 Mio.

Jetzt habe mich im Netz etwas schlau gemacht und muss sagen
das ich gar nicht mehr glücklich bin.

Wenn ich mir das eben genau überlege habe ich eben als 
Energieanlagenelektroniker
bei ner 40std/W schon nicht viel weniger verdient.(Netto)

Vor mir war auf dieser Stelle ein H-S Entwickler mit 8 Jahren BE!
Also gehe ich davon aus das die Stelle ERA-technisch viel höher liegt.
Mir würde E11 vorschweben.

Was meint ihr dazu?
Das nächste Angebot wäre eben von euro engineering bei 40std. 45k€/Jahr

Wie penetrant darf man bei Lohn und Vertragsverhandlungen sein?

Autor: Akkumaster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst du auf 3700?

13*2850/12=3087,5

Autor: panzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlte vielleicht die 0 zur 37k als Vergleichswert? 8-)

Zur Frage selbst: Verlangt wird die eierlegende Wollmilchsau,
und das in einer Firma mit 10k MA.
Also ich find das Angebot bei dieser Aufgabenstellung (gerade mit 
Projektkoordination) a bisserl dürre.
Weiterhin hängt es vom Standort ab, ausserhalb Süddeutschlands mag es 
vielleicht passen; in München aber gar nicht. Das genannate Gehalt habe 
ich vor 11 Jahren als Berufseinsteiger in Berlin schon bekommen.

Viel Glück.

Autor: Pepade (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke unter Era12 solltest du dich nicht verkaufen ;-)

Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fehlt tatsächlich ne 0 !(soll eigentlich ein Jahresgehalt sein) sorry

Tatsächlich sitze ich mitten in Süddeutschland!
Nach meinem Studium des ERA-Tarifs, muss ich auch sagen das es schon E11 
sein darf.
E9 bekommen ja schon manche Techniker.

Ausgehend von anderen Daten die ich gesehen habe würde ich die stelle 
min. mit E15-16 einstufen.
Da der Ing. mit 8BE sicherlich nicht E9 bekommen hat.

Als ich glaube das es schon 41k€ sein dürfen.(E11-12)

Autor: Freezer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du mal das Bundesland nennen.
Die ERA-Stufen sagen so nämlich nicht wirklich was aus, da diese von 
Land zu Land unterschiedlich sind.

Außerdem würde ich dir mal die Suchfunktion empfehlen, zu ERA gibt es 
nicht viele Beiträge, aber manche sind dafür recht ausführlich.

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh dann bin ich mit ERA 12 ne arme Sau. Aber mehr gibt es nicht. Alles 
was drüber ist ist aussertariflich. Und das als Projektleiter, 12Jahren 
Berufserfahrung, nee nee nee, da muss ich mal ne andere Firma suchen. 
:-)

Also 9 als Berufsanfänger ist doch OK. Was kannst du denn schon? Bischen 
Schaltplan, Bauteile dimensionieren. Aber wie siehts denn mit 
Qualitätssicherung, Materialqualifizierung, Umweltqualifizierung, 
Prozesse (Industrie Change Management) etc aus? Vor allem 
Praxistaugliches Wissen und schnelle Anwendung ohne erstmal bei den 
Kollegen nachzufragen oder Fehlerschleifen zu drehen?

Wenn sie dich wirklich in der Projektkoordinierung einsetzen wirst du 
sehr schnell frustriert, da aufgerieben und ohne die nötigen 
Vorkenntnisse. Sie werden nach einem halben Jahr feststellen das der 
Posten falsch besetzt wurde und dich umbesetzen oder in der Probezeit 
den Vertrag beenden.Vor allem bei so einer grossen Firma.

Allerdings, sollte das der Anzeigentext sein, so kannst du damit rechnen 
das du den Posten so nicht bekommst, da da immer zu viel 
hineingeschrieben wird.

JL

Autor: Hannagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle weiteren Beiträge werden hier nix bringen, bevor du uns nicht das 
Bundesland mitteilst.

In Bayern ist die höchste Stufe 12 da wäre eine 9 für den Anfang 
aufgrund der fehlenden Erfahrung in Ordnung.

In Baden-Württemberg wäre es hingegen mies, da da die Stufen bis 17 
gehen. Als Ing. solltest du im Moment in BW keine Stelle unter 
Zieleinstufung 14 annehmen, das macht dann ,meistens Eingangsstufe 12

Achte auch immer darauf das ihr euch schriftlich über die Zieleinstufung 
einigt, und was erfüllt sein muss damit du dann da auch reinkommst!

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal eine Frage:
Wie viele Monatsgehälter bekommt man eigentlich mit ERA? 12, 13 oder 
mehr?

Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Standort der Firma liegt in Baden-Württemberg.

Ich habe jetzt nochmal mit dem Personaler und meinem Vorgesetzten 
geredet.
Die meinten dann das man an der 9 noch ein bisschen was machen kann.
Aber über 3000€ wird man bei einem Junior Entwickler nicht gehen.


Mein Chef meinte dann das nach Probezeit eh neu verhandelt wird und das 
Gehalt angepasst wird.(Wird auch so in den Vertrag geschrieben.)
Nach nem Jahr gibts dann ja eh ne Leistungsbewertung.


@ Hannagel
Das mit der Zieleinstufung ist gut das muss ich mir merken.
Ich sage jetzt mal das die Zieleinstufung schon über 14 liegen muss. 
Sonst wäre da kaum ein Ing. mit 8BE vor mir gesessen.

@ jl
Mein Vorgesetzter wollte ja einen Absolventen.
Dann muss er aber auch mit den Konsequenzen leben das das mit der 
Projektkoordination noch nicht so klappt.

Mittlerweile habe ich auch noch andere Angebote.
Ein grosser Automobilzulieferer würde mich auch gerne verpflichten(auch 
BW).

Ach so ich bekomme (E9++ + Leistungszulage)*13

Autor: Hannagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:

http://www2.igmetall.de/homepages/era-wissen/datenbank.html

Das sind die so gennanten Niveaubeispiele der IG-Metall.
Dort kanns du dcih grob orientieren was vorliegen muss um in Stufe Y zu 
kommen.

Beispiele der Stufe9 (Die die PA dir zustellen will):

Entgeltabrechner,QS-Fachkraft,Versuchsfachkraft, NC-programmierer 
1,Einzelgerätemonteur

Dort gibt es z.B zwei verschiedene "Elektronikentwickler Hardware" die 
haben unterschiedliches Anforderungsniveau und daher die Stufen 13 oder 
15.


Was ich sicher weis:

Bei einem schwäischen Automobilzulieferer steigen Einsteiger 2 Stufen 
unterhalb der Zieleinstufung ein. (Und ich habe dort noch keine Stelle 
unter EG14 gesehen/mitbekommen)

Deine Einstufung in Gruppe 9 ist lächerlich, denn ERA bewertet deine 
Erfahrung nicht mehr so stark wire es füher mal wie, wie z.B das dann 
auch bei dem Schwaben umgesetzt wurde.

Noch ein Tip:

Fordere von der PA deines (vielleicht) zukünftigen Arbeitgebers, die 
spezifischen Niveaubeispiele an die innerhalb der Firma gelten, denn 
jede Firma die ERA hat, hat einen Katalog an Beschreibungen der 
innerhalb der Firma vorhanden Stellen, ihr Anforderungsprofil und ihre 
Eingruppierung, dann weist duc auch, was nötig ist um in Stufe XY 
innerhalb dieser Firma zu kommen!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt euch ja ganz schön über den Tisch ziehen lassen. Wegen euch 
Billigheimern ist Ingenieurarbeit heutzutage nichts mehr wert.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mund zu....danke

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles unter 65k ist für einen "richtigen" Dipl.-Ing. eine
bodenlose Frechheit. Auf "standesgemäße" Gehälter lege ich zumindestens 
allergrößten Wert. Hier sind aber welche dabei, die verdienen nicht mehr 
als ein dahergelaufener Bankkaufmann.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei BA-lern kann ich verstehen, daß jemand für einen "Lehrlingslohn" 
"anschaffen" gehen muss. Aber ein standesgemäßer FHler oder TUler hat 
doch einiges anzubieten und verkauft sich nicht für einen Hungerlohn. 
Sonst macht nämlich das Studium überhaupt keinen Sinn.

Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 65k(35h) halte ich für sehr überzogen. Sowieso als Absolvent. Das 
kann ich nicht nachvollziehen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ERA ist eh ´ne Art Lohndumping für Akademiker. Als es bei uns eingeführt 
wurde, gab es zwar weder mehr noch weniger als VOR ERA doch auf die 
Zukunft gesehen wird das Gehalt weniger stark steigen als noch ohne ERA. 
Denn nun haben die Firmen die Möglichkeit, tarifliche Erhöhungen mit der 
Leistungszulage zu verrechnen, so dass am Ende die betrieblichen 
Lohnkosten bei +/- Null bleiben.

Ein ERA-Enttäuschter

Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau so läuft es eben auch bei meinem Vater im Betrieb.
Das ich nicht gleich E12 oder so was bekomme ist mir schon klar.
35 oder 40std egal am ende bekommst du das was auf dem Lohnzettel steh 
und mit dem musst du aus kommen.
Ich lass mir jedenfalls die Zielbeschreibung in Arbeitsstelle mit rein 
schreiben. Dann sehe ich ja schon wo ich in etwas mal sein werde.

Ich habe mich ja jetzt schon in einigen Foren rum getrieben.
Aber ganz so wie es sich machen vorstellen ist es in den Zeiten von Ing. 
doch nicht.
So auf die art hallo ich bin Absolvent gebt mir 80k dann überlege ich 
mir ob ich bei euch anfange.

Erstmal sieht es doch so aus, das man egal wo man anfängt sich immer
einarbeiten muss.
Ich bin mit der Einstufung E9 durchaus unzufrieden.
Das habe ich der PA auch gesagt.
Ich habe jetzt noch mal ein Gespräch und dann sehen wir schon.

Gibt es sonst noch Tipps und Anregungen?

Autor: Stefan Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auch immer drauf an in welcher Region man arbeitet.

Ich habe vor einem halben Jahr mein Studium abgeschlossen und bekomme 
nun als Hardwareentwickler bei einem Dienstleister in Bayern 39600 Euro 
brutto jährlich, ohne Prämien, 40h. Es gibt keinen Tarifvertrag, ums 
Gehalt + Prämien wird jedes Jahr verhandelt.

Dagegen hat mein Kollege ca. 1 Jahr vor mir in einer anderen Region bei 
einem Automobilzulieferer angefangen und hat gleich rumgetitelt, dass er 
"Außertariflich" bezahlt wird.

Ein kostenvergleich hat ergeben: Er zahlt "regionsbedingt" ca 150 Euro 
mehr für seine Wohnung. Das sind netto im Jahr 1800 Euro mehr! Das sind 
Pi mal Daumen 3000 Euro brutto mehr (Steuerklasse 1)! Letztendlich 
müsste er 42600 Euro verdienen, um auf dem selben Niveau zu sein. Und da 
sind die Lebenshaltungkosten noch gar nicht mit eingerechnet....

Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein kurzes Update

Mir ist noch die Idee gekommen den Master neben der Arbeit her zu 
machen.
Musste dann nochmal in die  Firma um darüber zu reden wie ich mir das 
vorstelle.
Wir sind dann so verblieben das Dich die PA und der TL nochmals 
besprechen.
Ich habe dann noch darauf hin gewiesen das es nett wäre wenn das mit dem 
Master klappt.
Wenn es von seitens der Firma nicht geht dann ist es auch egal.
Ich habe dann gesagt das ich auf jeden Fall bei dieser Firma anfangen 
möchte.
(Arbeitsvertrag usw. habe ich ja alles schon bekommen)

Heute Morgen habe ich dann nen Anruf bekommen das sie mich jetzt doch 
gegen mich entschieden hätten, und weiter suchen würden.

Sehr schade hätte mir wahrscheinlich viel Spass gemacht in dieser Firma 
zu arbeiten.

Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Alles unter 65k ist für einen "richtigen" Dipl.-Ing. eine
>bodenlose Frechheit. Auf "standesgemäße" Gehälter lege ich zumindestens
>allergrößten Wert. Hier sind aber welche dabei, die verdienen nicht mehr
>als ein dahergelaufener Bankkaufmann.

Schwätzer. Wegen so Knalltüten wie dich wird outgesourct was das Zeug 
hält.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du aber strategische Fehler gemacht:

Du hattest einen Vertrag.

Dann kommst du plötzlich daher und willst alles mögliche (Master) NACH 
Abschluss des Bewerbungsverfahrens!
Die haben dich wohl für eine Zicke gehalten, das hätte ich in dem Fall 
nämlich gemacht.

Deshalb:

Maul halten und den Master ohne Wissen der Firma im Fernstudium machen, 
bzw. nach der Probezeit!

Autor: ghostrider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nachher ist man immer schlauer!
Das passiert einem nur ein mal.

Wir haben das Thema in meiner jetzigen Firma erörtert.

Die eine meinen das gleiche wie Klaus.(Der Meinung habe ich mich 
übrigens auch angeschlossen)
Die anderen verstehen das Verhalten der Firma nicht wirklich.

Ehrlich gesagt kann ich das auch nicht nachvollziehen.
Da in unseren Gesprächen nie jemand etwas negatives eingebracht hat.
Wahrscheinlich sind Sie eben etwas überfahren worden von mir, und 
konnten
mit dieser Situation nicht umgehen. Kein Plan wieso das jetzt so 
gelaufen ist.

Autor: Valentin Heinitz (vheinitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin z.Z. im Projekt bei einer Firma (aich BW), die auf ERA umsteigt.
Angeblich werden alle SE Neueinsteiger 66kE verdienen.
Bei den bestehenden Mitarbeiter wird Lohn ggf. innerhalb von 5 Jahren
schrittweise bis 66.000 angehoben. Das sorgt für großen Unmut.

Also, wenn ich jetzt übernommen worden wäre, würde ich mehr als mein 
Teamleiter verdienen.

Viel Erfolg und Gruß,
Valentin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.