mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin Avr Board mit Drucker=>Seriell Adapter benutzen?


Autor: Patrick A. (edge540)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag!
Ich hatte vor, mir das bekannte Pollin Evaluations Board zuzulegen.
Allerdings hat mein PC keinen seriellen Port und ich habe überall 
gelesen,
dass die USB=>Seriell Adapter nicht funkionieren.
Deshalb habe ich die Frage ob solche Paralell=>Seriell Adapter besser 
klappen:

BELKIN SERIELLADAPTER 9POL ST/25POL BU (einfach bei Conrad.de in der 
suche eingeben)

Weil einen Druckerport hätte ich...

Ich würde mich mich jedenfalls freuen, falls mir irgendwer dazu eine 
Antwort geben könnte.
Vielen dank schon mal im Voraus!

Patrick

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, denn das ist kein Parallel-> Serial-Adapter sondern ein 
Serial->Serial Adapter. Früher, ja, ganz früher gabs 25polige 
Modemstecker.

Bau dir halt einen Parallel-Port-Frickel-Adapter aus den 4 Widerständen. 
Oder kauf am besten den AVRISP mit USB. Kostet ja kaum noch was.

Übrigens funktioniert der richtige serielle AVRISP auch mit USB->Serial 
bestens. Nur diese ganz einfachen Programmer mit den 2 Widerständen 
klappen nicht.

Autor: Patrick A. (edge540)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heisst das dann, das ein Druckerport kein paralell Port ist?
Weil ich wollte ja wissen ob man das Pollin Board irgenwie an dem 
Drucker Port anschliessen kann!
Kann man das denn?
Wenn das der falsche Adapter war dan Srry!

Und AVRISP muss ich mal sehen.
Ich hab jetzt eigentlich schon auf das Pollin board eingeschossen^^

patrick

Autor: der gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pollin-Brett funktioniert mit z.B. dieser

http://rumil.de/hardware/avrisp.html

Adapterschaltung am LPT Port. Die Teile dafür hast du sicher irgendwo 
herumliegen. Wenn du keinen 74HC244 findest - ein stinknormaler 74LS244 
tut's auch ... ich hab' mir das auf ein kleines Stückchen 
Lochrasterplatine aufgebaut, kein Problem.
Nach kurzer Zeit ist mir dann aufgefallen, dass ich eigentlich das ganze 
Pollin-Brett auf Lochraster aufbauen hätte können ... Andererseits ist 
das Brett ja auch nicht so teuer - also viel Spass damit.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick A. wrote:
> Heisst das dann, das ein Druckerport kein paralell Port ist?

Das schon, aber der "BELKIN SERIELLADAPTER 9POL ST/25POL BU" ist ein 
rein mechanischer Adapter von seriel auf serial.

Das Board kann aber mit einem LPT-ISP-Adapter auch programmiert werden. 
Wie schon gesagt.

Allerdings ist das Board dann nur noch ein etwas großer 
Programmier-Adapter.

Autor: Patrick A. (edge540)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kann ich dann diesen Adapter genauso verwenden wie das Sereielle?
Also am Board anschliessen, Programm über Pony Prog rüberladen und 
fertig?

Und wie ist das mit der sicherheit?
Ich habe gehört das der Druckerport recht schnell kaputt gehhen soll?

Trotzdem schon einmal vielen Dank!!!

patrick

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick A. wrote:
> Also kann ich dann diesen Adapter genauso verwenden wie das Sereielle?
> Also am Board anschliessen, Programm über Pony Prog rüberladen und
> fertig?

Ja kannst du. Nur, wenn du Windows Vista hast, dann nicht.

> Und wie ist das mit der sicherheit?
> Ich habe gehört das der Druckerport recht schnell kaputt gehhen soll?

Nun ja, deswegen sind die kommerziellen Programmier-Adapter ja 
wesentlich aufwendiger. Da steckt einiges an Schutzbeschaltung sowohl 
für den µC als auch für den PC drin.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll der Quatsch... Kauf' oder bau' Dir einen vernünftigen 
ISP-Adapter mit eigener Intelligenz (MC), der tut dann auch an USB oder 
einem USB-Seriell-Adapter. Der Programmer auf dem Pollin-Board kommt 5 
Jahre zu spät, sowas hat heute keine Existenzberechtigung mehr.

Hier sind einige Vorschläge:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Linksammlu...

...

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben. Bei 40 Euro für den Original USB ISP, da lohnt sich das Gefrickel 
nicht.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings hat der AVR-ISP MK2 (die USB-Version) nur noch den 6poligen 
Anschluß, die alte serielle Version hatte noch 10 und 6 polig.

Im Reicheltkatalog sieht man den alten Programmer und dessen 
Beschreibung,
auf deren Homepage wird aber der Neue beschrieben mit der gleichen 
Bestellnummer wie der Alte.

Aber es wäre nicht das erste Mal, dass das was man sieht,
nicht das ist was man bekommt...

Autor: Patrick A. (edge540)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was haltet ihr von dem hier:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=191510

Der is erstens billiger und ich könnte ihn direkt kaufen.
Ich kaufe nämlich ungern über das Internet.

patrick

Autor: autoexec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch so ein Pollin-Board. Vor allem stört mich die 
Programmiergeschwindigkeit: Über 35s für 4kB (schreiben+Verify) ist dann 
doch etwas zu viel des Guten. Ein ATMega644 dauert dann 8 Min...
Naja, aber für den Einstieg ist es ganz ok, was kann man bei dem Preis 
schon erwarten...
Ich werde mir demnächst mal einen vernünftigen HV-Programmer selbst 
bauen (vermutlich USB). STK500 ist mir eigentlich zu teuer und hat auch 
nur eine serielle Schnittstelle, und AVR Dragon geht so schnell kaputt.

Autor: Freizeitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Patrick,

das ist nicht schlecht. Allerdings gibt es im myavr-shop für 50 EUR ein 
Paket mit Bausatz für LPT-Grundboard, LCD-Erweiterung und dem fertig 
aufgebauten USB-Programmer.

Gruß, Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.