mikrocontroller.net

Forum: Offtopic FIFO für Kleiderschrank


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand ein sinnvolles Prinzip für einen FIFO-Kleiderschrank? 
Besonders für T-Shirts usw. RAM wäre natürlich noch besser.

Thomas

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lange Kleiderstande und immer von links dranhängen, durchschieben und 
von rechts wieder was entnehmen? grins

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Sven, lass' mal gut sein...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, es geht mehr um T-Shirts.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Stackfehler hast Du dann im Juli einen Pelzmantel an. ;-)

MfG Paul

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert wohl bei einem Stacküberlauf?
Hehe, oder wenn Thomas mal sein Hirn resettet, weil er am Abend zuvor 
ein paar zu viel über den Durst getrunken hat, ist sein Stackpointer 
wieder auf dem Anfangswert. Blöd, wenns Winter ist, und da die kurzen 
Hosen hängen.... ;)))

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn als FIFO-Anfangs- und -Ende-Zeiger ein Paar 
Frauenkleider mit in den Schrank zu hängen?
Bei dem einen hängt man die frische Wäsche rein und bei dem anderen 
nimmt man sie raus.

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas, ich glaube du solltest dein Problem genauer beschreiben....
sonst kommen gleich noch bessere Antworten ;)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Ach Sven, lass' mal gut sein...
Bist du jetzt ein getarnter Jupp, ein juppi oder sogar SiMa?

Autor: <- Hat hornbrille und T-Shirt mit Ränder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Mann, und vor allem so einer, der sich hier im Forum rum treibt und 
bis spät Nachts vorm PC sitzt, hat dieses Problem nicht! i.d.R. der 
durchschnittle Freak hat nur ein T-Shirt.

Aber da Du mehrere T-Shirts hast bist Du kein Freak! - frag im 
hello-Kitty forum :x

scnr*

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<- Hat hornbrille und T-Shirt mit Ränder wrote:
> Ein Mann, und vor allem so einer, der sich hier im Forum rum treibt und
> bis spät Nachts vorm PC sitzt, hat dieses Problem nicht! i.d.R. der
> durchschnittle Freak hat nur ein T-Shirt.

Würde ich so nicht sagen.
Aber der hat bei T-Shirts einen Stack und keine Queue.

Genommen wird grundsätzlich das T-Shirt (Pullover, Hose) welches
zuoberst liegt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger wrote:
> <- Hat hornbrille und T-Shirt mit Ränder wrote:
>> Ein Mann, und vor allem so einer, der sich hier im Forum rum treibt und
>> bis spät Nachts vorm PC sitzt, hat dieses Problem nicht! i.d.R. der
>> durchschnittle Freak hat nur ein T-Shirt.
>
> Würde ich so nicht sagen.
> Aber der hat bei T-Shirts einen Stack und keine Queue.
>
> Genommen wird grundsätzlich das T-Shirt (Pullover, Hose) welches
> zuoberst liegt.

Aber dann braucht der doch keinen Stack mehr, da reicht doch schon ein 
Register: Mehr als ein T-Shirt wird er gleichzeitig net tragen und 
waschen tut er eh nix.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Karl heinz Buchegger wrote:
>> <- Hat hornbrille und T-Shirt mit Ränder wrote:
>>> Ein Mann, und vor allem so einer, der sich hier im Forum rum treibt und
>>> bis spät Nachts vorm PC sitzt, hat dieses Problem nicht! i.d.R. der
>>> durchschnittle Freak hat nur ein T-Shirt.
>>
>> Würde ich so nicht sagen.
>> Aber der hat bei T-Shirts einen Stack und keine Queue.
>>
>> Genommen wird grundsätzlich das T-Shirt (Pullover, Hose) welches
>> zuoberst liegt.
>
> Aber dann braucht der doch keinen Stack mehr, da reicht doch schon ein
> Register: Mehr als ein T-Shirt wird er gleichzeitig net tragen und
> waschen tut er eh nix.

LOL

(Manche haben allerdings eine bessere Hälfte. Und die besteht darauf
nach 2 Wochen wieder mal ein frisches T-Shirt anzuziehen.)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger wrote:
> LOL
>
> (Manche haben allerdings eine bessere Hälfte. Und die besteht darauf
> nach 2 Wochen wieder mal ein frisches T-Shirt anzuziehen.)

Ja und?! Dafür kann man doch die Registerbank umschalten.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schlage einen Paternoster vor.

Autor: tombaer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

1: links Stapel mit T-Shirts
2: rechts leerer Platz
3: oberstes T-Shirt vom linken Stapel nehmen
4: getragenes T-Shirt waschen und umgedreht auf den rechten Platz legen
5: so oft wiederholen, bis linker Stapel weg ist und rechter Stapel voll
6: rechten Stapel komplett wenden
7: erstes T-Shirt ist wieder oben
8: goto 1 mit Wechsel des Stapels

oder

1: oberstes T-Shirt vom Stapel nehmen
2: getragenes T-Shirt waschen
3: Stapel anheben
4: gewaschenes T-Shirt unten einlegen
5: irgendwann ist das älteste T-Shirt wieder oben

oder die einfachste Variante:

Lebenspartner besorgen, der solch niedere Tätigkeiten für Dich ausführt

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tombaer
> Lebenspartner besorgen, der solch niedere Tätigkeiten für Dich ausführt

Das ist wohl die einfachste Variante; allerdings muss man darauf achten, 
dass der Lebensparter diese Funktion auch unterstützt (siehe User's 
Manual vom Hersteller).
Auch muss man sich vor der Anschaffung eines solchen Lebenspartners im 
Klaren darüber sein, dass man dafür viel Einarbeitungszeit benötigt. 
Schliesslich muss man sich doch noch eine Toolchain einrichten und die 
entsprechende Assemblersyntax lernen. Vom Registermodell will ich gar 
nicht erst anfangen....

;)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Plüss wrote:

> Das ist wohl die einfachste Variante;

Aber oft auch die teuerste. Insbesondere beim Modellwechsel/Upgrade.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann nicht alles haben ;)
Aber ein weiterer Pluspunkt dieses Verfahrens ist auch, dass man bei 
geschickter Modellwahl auch noch was fürs Auge hat. Wenns sogar noch gut 
kochen kann, ist nahezu alles ideal ;)

> Insbesondere beim Modellwechsel/Upgrade

Ja, aber auch wenn sich das 'Modell' selber anfängt zu upgraden kanns 
ins Geld gehen.

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tobias Plüss

:-)))))))))))))))

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm nen Schieberegister bauen vorne nen frisches reinschreiben und sich 
freuen wen bei q1 ein neues raus fehlt

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähnlich wie tombaer


stapel mit t-shirts anlegen

oben die gewaschenen drauf

stapel anheben

unten frisches wegnehmen.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
trotzdem eine frage:

was ist ein kleiderschrank? :-)

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin ja schon weiter...
HAbe schon einen RAK
Das ist echt was cooles, diese Random-Access-Kleiderschrank.

ist auch gar nicht so teuer.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.