mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bandpass will nicht


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Bandpass nach folgender Schaltung aufgebaut:
http://www.captain.at/electronics/active-filter/
OP ist ein LM324, Betriebsspannung ist +-5V, Signalamplitude 0V bis 
~0,6V, Gleichspannungsanteil ist schon abgekoppelt.

Die Frequenz ist f=32,768kHz, C=1nF, A=2 (erstmal nicht so wichtig) und 
B=5,7kHz (auch erstmal nicht so wichtig). Also R1=15k, R2=58k, R3=430.

Da meine Quelle relativ hochohmig ist, habe ich noch einen 
Impedanzwandler davor gesetzt, der auch funktioniert (verzerrt nur 
etwas).

Mein Problem: Bei offenem Ausgang entsteht unabhängig, ob ein 
Eingangssignal anliegt ein Signal mit der Signafrequenz und maximaler 
Amplitude (+-5V). Könnte Mitkopplung sein (warum?).

Hänge ich an den Ausgang einen 4,7k Widerstand, wird das Eingangssignal 
ca. halbiert. Ein vergrößern für wieder zur Mitkopplung, ein verkleinern 
des Widerstandes zu keinem Ausgangssignal.

Wie kann ich das Verhalten korrigieren, oder kennt jemand eine 
Schaltung, die einfach nur funktioniert?

MfG
Florian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast wahrscheinlich einen Verdrahtungsfehler auf deiner Schaltung. 
Vergessene Verbindung, + und - Eingang am OPV vertauscht etc. Suche 
einfach mal GRÜNDLICH.

MFG
Falk

Autor: Annegret (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 324 ist denkbar ungeeignet, da Erstens langsam, und zweitens er 
einen hohen Eingangsstrom zieht

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM324 ist fuer diese Frequenz eine denkbar schlechte Wahl.
Die Differenzverstaerkung des OPs in diesem Filter muss groesser als
V = 2 * Q^2 sein.

Q = fr / B = 32600/5700 = ca. 6

2*Q^2 = 72

Also muss die verstaerkung groesser 72 fach sein damit das Filter 
einigermassen funktioniert. Der LM324 hat aber bei der Frequenz 
lediglich eine Verstaerkung von rund 30 fach. Was du brauchst ist ein OP 
der bei der Mittenfrequenz mehr als 72 fache Verstaerkung hat.

Gruss Helmi

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Helmut, das ist die Lösung. Ich habe probeweise die Bandbreite 
erhöht -> Güte kleiner -> Verstärkung passt. Vorher hatte ich noch die 
Versorgungsspannung auf +-10V erhöht, das hat auch ein klein wenig 
gebracht.
Nun ist der LM324 wohl wirklich nicht sonderlich geeignet, welchen 
gängigen OP kann ich alternativ verwenden?

MfG
Florian

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du koenntest dein Glueck mal mit LF351 , LF356 versuchen. Laut 
Datenblatt haben die bei 32KHz mehr Verstaerkung (rund 150 fach).

Allerdings wenn du mal auf Seite 17 von diesem Datenblatt schaust ist 
dort auch eine Bandpassschaltung angegeben wo mit einem 2. OP die Guete 
angehoben wird. Vielleicht testet du das mal.

http://www.national.com/ds/LM/LM124.pdf

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.