mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu MOSFET Beschaltung


Autor: Mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe einmal eine Frage zu der Beschaltung eines Mosfets. Im Anhang 
ein kleiner Ausschnitt einer Schaltung. Meine Frage ist nun, wozu der 
Widerstand und die Diode in der Schaltung sind?

Würde mich freuen, wenn mir das jemand erklären könnte.


Besten Dank.

mfg
Mike

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist ein N-Kanal FET.
Dieser benöigt ca 5-10V höhere Spannung am Gate gegenüber Drain.

Bei der angegebenen Schaltung ist aber die Z-Diode in Flussrichtung.

Ich bin der Meinung, man sollte die Z-Diode umdrehen.

Gruß
MAX

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Widerstand zieht das Gate im Aus-Zustand niederohmig auf 
Source-Potenzial. Die (Z-) Diode begrenzt die Gate-Source-Spannung.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max wrote:
> Hallo,
>
> das ist ein N-Kanal FET.
Nö, das ist ein p-Kanal-FET und die Z-Diode ist richtig herum. Beim 
n-Kanal-FET zeigt der Pfeil von der "Platte" (vom Gate) weg...

Im Prinzip kann man sich das generell so merken, dass die Pfeile immer 
in Richtung der "technischen" Stromrichtung (also vom höheren Potenzial 
zum niedrigeren, vereinfacht gesagt von plus nach minus) zeigen (was im 
Übrigen selbstverständlich auch bei bipolar-Transistoren gilt).

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur:

>>Dieser benöigt ca 5-10V höhere Spannung am Gate gegenüber Drain.

Dieser benöigt ca 5-10V höhere Spannung am Gate gegenüber Source.

(ich war zu schnell)

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max wrote:
> Dieser benöigt ca 5-10V höhere Spannung am Gate gegenüber Drain.
Und gegenüber Drain schon mal gar nicht! Ein MOSFET wird über die 
Spannung U_GS gesteuert, und das ist die Spannung von Gate nach Source.

EDIT:
Aha, zumindest das hat er selber gemerkt...

Autor: Katherine J. (katherine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes M. wrote:
> Max wrote:
>> Hallo,
>>
>> das ist ein N-Kanal FET.
> Nö, das ist ein p-Kanal-FET und die Z-Diode ist richtig herum. Beim
Hallo Johannes M.
Und es sit doch ein N-CHANNEL FET

hast du noch nicht selber gemerkt... , bei den bipolaren Transistoren 
ist das so mit dem Pfeil von "Plus" nach "Minus".

Gruß Katherine

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Katherine J. wrote:
> Hallo Johannes M.
> Und es sit doch ein N-CHANNEL FET
Hast natürlich Recht. Heute sind wir zu voreilig... Und die Z-Diode ist 
natürlich auch tatsächlich falsch rum drin. Das kommt davon, wenn man 
eben zwischen zwei Handgriffen was schreibt.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank.


mfg
Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.