mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik @ Benedikt K./"Displaybauer" - Homepage?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Letzen Monat gabs ja einen Beitrag mit Displays, den ich nimma find, ich 
glaub da gabs einen Link auf deine? Homepage.
Auf der war etwas mit der Ansteuerung einer Oszillographenröhre, 
Leuchtstoffröhren usw. Kennt die jemand? :)

Würde mich nämlich für die SI-Prog(PonyProg)-Verbesserung interessieren 
;)

Mfg,

Stefan

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau,

Danke

Autor: Rüdiger, Heyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt!
 Ich habe Deine Ansteuerung für das LCD Display 320x240 nachgebaut. Es 
funktioniert fast. Leider läuft das Bild von oben nach unten. Es ist 
aber deutlich der Zeichensatz zu erkennen, der beim Einschalten 
angezeigt wird.Ich denke das Problem liegt in der vertikalen 
Synchronisation.Ich habe ein anderes Display verwendet, das Citizen 
ENGE324 2H-FF.Es zeigt ebenfalls 320x240 Bildpunkte an.Ich bin in 
Assembler leider nicht so gut, und weiß deshalb nicht wo ich im Programm 
ansetzen soll, damit das Bild stabil bleibt. Für einen Tip wäre ich sehr 
dankbar. Mit freundlichem Gruß Rüdiger

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu der VFD: Ansteuerung:
1. Kann ich das VFD mit gleichspannung heizen?
2. Ich kann die Spannung bis zu 12V aufdrehen, der Strom steigt, aber es 
glüh nix, aber das Display wird warm.
3. Zum Leuchten bring ich auch nix.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger, Heyer schrieb:
> Leider läuft das Bild von oben nach unten. Es ist
> aber deutlich der Zeichensatz zu erkennen, der beim Einschalten
> angezeigt wird.Ich denke das Problem liegt in der vertikalen
> Synchronisation.

Hm, seltsam. Da üblicherweise ein Display wie ein Schieberegister 
aufgebaut ist, in das zu Beginn des Bildes eine 1 eingeschoben wird, die 
dann Zeile für Zeile durchgeschoben wird, so dass nur die Zeile die 
gerade die 1 hat, aktiv ist, ist ein Display ohne das FirstLineMarker 
Signal meist komplett dunkel. Was passiert wenn du an dieses Signal 
dauerhaft low oder high anlegst?

Gast schrieb:
> Zu der VFD: Ansteuerung:
> 1. Kann ich das VFD mit gleichspannung heizen?

Ja. Allerdings sollte dann die Spannung an den Segmenten deutlich höher 
sein, denn die Segmente sehe nur die Differenz zwischen Heizung und 
Segment. Bei 5V an der Heizung und 15V am Segment sehen die Segmente an 
einer Seite 15V-0V=15V und an der anderen 15V-5V=10V. Das macht sich in 
einem Helligkeitsunterschied bemerkbar.

> 2. Ich kann die Spannung bis zu 12V aufdrehen, der Strom steigt, aber es
> glüh nix, aber das Display wird warm.

Klingt fast danach, als wäre Luft im Display die die Wärme ableitet (ich 
kenne ähnliches von Röhren).
Ist zufällig in einer Ecke des Displays innen ein weißer Fleck 
erkennbar?

Autor: Rüdiger, Heyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt
Das ich so fix eine Antwort bekomme, hätte ich nicht gedacht.Erst mal 
vielen dank. Wenn ich das Frame Signal des LCD ( sonst am PB 3,PIN 17 
des Atmega 8-16)auf Masse lege wird das LCD dunkel. Lege ich den pin auf 
Plus ist das LCD hell.Wenn kein Potential anliegt ist das LCD auch hell. 
Ich kann außerdem feine Streifen erkennen die Senkrecht von oben nach 
unten laufen, und aus 8 Spalten bestehen   Rüdiger

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2. Ich kann die Spannung bis zu 12V aufdrehen, der Strom steigt, aber es
> glüh nix, aber das Display wird warm.

>Klingt fast danach, als wäre Luft im Display die die Wärme ableitet (ich
>kenne ähnliches von Röhren).
>Ist zufällig in einer Ecke des Displays innen ein weißer Fleck
>erkennbar?
Äh, ja. In beiden Ecken sind weiße Flecken, aber der Glasstutzen is noch 
dran. An einer Ecke ist aber ein kleines Stück Glas abgebrochen. 
Schließe ich daraus, dass das VFD eingeatmet hat?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger, Heyer schrieb:
> Wenn ich das Frame Signal des LCD ( sonst am PB 3,PIN 17
> des Atmega 8-16)auf Masse lege wird das LCD dunkel. Lege ich den pin auf
> Plus ist das LCD hell.Wenn kein Potential anliegt ist das LCD auch hell.

Ok, das ist schonmal gut. Das LCD scheint also zu funktionieren. Hast du 
zufällig ein Datenblatt von dem LCD?

Gast schrieb:
> In beiden Ecken sind weiße Flecken, aber der Glasstutzen is noch
> dran. An einer Ecke ist aber ein kleines Stück Glas abgebrochen.
> Schließe ich daraus, dass das VFD eingeatmet hat?

Ja, das Display dürfte hinüber sein. Die weißen Flecken sind das 
verbrauchte Getter, dass durch Oxidation weiß wird. Eigentlich sollte es 
silbern/schwarz sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Getter

Autor: Rüdiger, Heyer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt
Hier ist das Datenblatt des LCD.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal diese Hex Datei aus, ob das Display damit läuft. Ich habe an 
einer Stelle das Timing etwas verlangsamt.

Autor: Rüdiger, Heyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt
Funzt nicht.Jetzt kann ich auch keine Zeichen mehr erkennen. Es laufen 
nur noch schwarze Streifen von oben nach unten.Im Datenblatt Seite 3, 
bei Viberation steht Frequency 15-55Hz.Kann das damit was zu tun haben. 
Rüdiger

Autor: Rüdiger, Heyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt
Habe mal in den Hex Code reingeschaut, und der sieht bei mir sehr 
merkwürdig gegenüber dem ersteren aus. Rüdiger

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe mal in den Hex Code reingeschaut, und der sieht bei mir sehr
>merkwürdig gegenüber dem ersteren aus.

Am HEX Code kann man gar nichts erkennen;)
Wie merkwürdig auch immer der aussehen mag.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich dabei um dieses Programm bei dem ich lediglich noch rund 
130ns Pause an einer Stelle eingefügt habe:
Beitrag "Re: Einfacher Low Cost LCD Controller für 320x240 LCD im Textmodus"
Der schwarze Balken könnte von dem Rahmen kommen der nun zusätzlich um 
den Begrüßungstext erscheint.

Autor: Rüdiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt
 Endlich läuft mein LCD. Durch Zufall hatte ich den Quartz vergessen zu 
stecken aber das Programm lief trotzdem. Wie ist das möglich? Ich machte 
mich im Internet schlau und fand heraus, daß nagelneue Atmels 
werksseitig auf den inneren Oszillator eingestellt sind, der mit einer 
Taktfrequenz von 1Mhz läuft. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen, 
warum das Bild laufen mußte, und es sich dabei ganz langsam aufbaute. 
Ich habe dann an den Fusebits ein wenig dranrumgeschraubt und plötzlich 
ging gar nichts mehr.Der Atmel schien von mir geschlachtet worden zu 
sein. Was tun? wieder im Netz schlau gemacht und rausgefunden woran es 
liegt und wie man den kleinen Kerl wieder zum leben erwecken kann! Ganz 
einfach mit einem kleinen externen Oszillator.kuggst du unter 
http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mikrocontroller/m...
Schnell den Atmel programmiert, und dann funzte die Sache.Noch ein wenig 
den Kontrast nachgestellt und dann = ERFOLGSERLEBNISS!!!Schön wäre es 
wenn ich das Bild invertieren könnte, also Hintergrund hell Buchstaben 
dunkel,ist das möglich?   Rüdiger

Autor: Rüdiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups! die Internetadresse ist nicht richtig
Hier Kuggst du! 
http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mikrocontroller/m...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das invertieren geht zeilenweise, Befehl 31, siehe PDF in der zip:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/53887/lc...

Autor: Rüdiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt!
Noch eine letzte Frage, Wie muß eine komplette Befehlszeile aussehen
Rüdiger

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sendest einfach den Befehl mitsamt der entsprechenden Parameter.
Um z.B. die dritte Zeile zu invertieren, sendest du 31 2 1 (die Werte 
als Bytes senden, nicht als Text).

Autor: Rüdiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt!
Ich muß nochmal was nachfragen. Ich bekomme einfach nicht diesen 
Inverter zur Erzeugung der negativen Spannung zum Laufen. Ich hab alles 
schon xmal überprüft und kann nichts finden. Das einzige wäre noch die 
Spule. Aber dort ist es doch egal wie rum die eingelötet wird!.Gibts 
vielleicht eine kritische Stelle in dieser Schaltung? Ich bin ratlos. 
Rüdiger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.