mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik easy radio funkmodule


Autor: duron005 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich wollte einfach mal in die Runde fragen, ob jemand schon Erfahrungen 
mit den easy-radio funkmodulen gemacht hat?
zb.:

https://www.wirelessworldag.com/shop/product_info....

Oder hat igendwer etwas anders zu empfehlen? Auf was soll ich bei diesen 
Dingen unbedingt achten?

danke udn lg sebastian

Autor: obake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

Einfach und problemlos = empfehlenswert!

>... Auf was soll ich bei diesen Dingen unbedingt achten?
Nicht wundern: Die Steuerbefehle werden mit übertragen!

Autor: duron005 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Vielen Dank für deine Antwort.
Wie kann ich mir das vorstellen, die befehle werden mit uebertragen? 
D.h.: zuerst befehl senden und dann daten? Ist es auch moeglich diese 
Module als eine Art bus miteinander zu verbinden? anschienend soll das 
funktionieren. Hast du das schon mal ausprobiert?

lg

Autor: obake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Befehle findest Du im Datenblatt: 
http://www.wirelessworldag.ch/data/lprs/ER900_D.pdf

>  Wie kann ich mir das vorstellen, die befehle werden mit uebertragen?
Z.B. willst Du die Frequenz ändern; also schickst Du "ER_CMD#Cx" (x: 
neue Kanalnummer) an das Sendemodul-- genau diese Zeichenfolge wird auf 
dem vorher ausgewählten Kanal gesendet!

> Ist es auch moeglich diese Module als eine Art bus
> miteinander zu verbinden?

Was Du damit meinst, verstehe ich nicht.

Autor: duron005 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

Mit Bus meine ich folgendes:

Es gibt sozusagen ein Hauptkontroller, der je nach Adresse des 
Empfängers Daten an den Empfänger (jeder empfänger hat eine Adresse) 
senden kann. Dieser kann, (falls die Leitung frei ist) daten an jeden 
anderen Teilnehmer senden (wenn er die adrese weiß). Wird ein empfänger 
gerade von einem anderen Sender angesprochen muss der andere Sender 
zuerst darauf warten, dass das Modul neue Daten übertragen kann. Ich 
hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Die Sende bzw 
Empfangsmodule wissen also voneinander, dass gerade daten übertragen 
werden. Ist dies so in der ähnlichen Form möglich?

lg

Autor: obake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

> ...Empfänger ...Dieser kann, (falls die Leitung frei ist) daten an
> jeden anderen Teilnehmer senden (wenn er die adrese weiß).
Das geht nicht, denn die Sender und Empfänger sind unidirektional; es 
sind keine Transceiver! Es spricht natürlich nichts dagegen, dass Du 
ein solches System aufbaust -- aber das Protokoll dafür musst Du schon 
selbst entwickeln.

Autor: duron005 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Also ich habe mir die Beschreibung nochmals genauer angesehen. Wie du 
schon gesagt hast geschieht die konfiguration der Funkmodule über das 
senden über die serielle schnittstelle. In der Beschreibt steht, dass 
man das mit der PC  SOftware machen kann. da ich aber keine serielle 
Schnittstelle vom pc an das Funkmodul habe muss ich das über den 
Controller machen? Das sollte so ohne Probleme funktionieren oder?

lg

Autor: duron005 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir ist nochmals etwas eingefallen.. wie sieht es mit diesen Atennen 
aus? kann ich da auch einfach ein stück draht verwenden? oder ist es 
auch möglich das ganze ohne Antennen zu betreiben?

lg

Autor: obake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es gibt die Module übrigens auch als Transceiver: Du findest alle 
Modelle (mit Datenblättern!) auf der HP des Herstellers: 
http://www.lprs.co.uk/ .

Ob das serielle Signal von einem Controller oder einem PC kommst, spielt 
keine Rolle. Die Module werden intern mit 3,3V betrieben, die Ausgänge 
können 5V-Logik treiben und die Eingänge sind "TTL- und CMOS-5V-fest" 
(Zitat aus dem Datenblatt [zu den Modellen "Easy-Radio ‘02’ (2nd 
Generation Modules ER400TS Transmitter, ER400RS Receiver & ER400TRS 
Transceiver ER900TS transmitter, ER900RS Receiver & ER900TRS 
Transceiver" -- unbedingt lesen!] 
http://www.lprs.co.uk/datasheets/ER400TS-02.pdf : "Outputs will drive 
logic operating at 5 Volts and inputs will be correctly driven by logic 
operating at 5 Volts (CMOS & TTL logic levels).") Auf  keinen 
Fall dürfen die Ein-/Ausgänge an eine Standard-RS232-Leitung gelegt 
werden!

Als Antennen reichen Drähte. Die nötige Drahtlänge ist im Datenblatt (je 
nach Frequenz [434 oder 869 MHz]) angegeben.

Was ist noch zu beachten: die gesetzlichen Bestimmungen zum "Duty Cycle" 
beim Senden; siehe: 
http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/5772.pdf .

Viel Erfolg

Das Gespenst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.