mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie suche ich den richtigen µC aus?


Autor: Hille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte wieder mal aus Eureren Erfahrungen lernen. Ich benötige eine 
µC. An den SPI-Bus des µC möchte ich einen 4-Kanal AD-Wandler 
anschließen und alle Kanäle benutzen.
Jetzt ich gerne von Euch wissen, wie ich bei de µC-Auswahl vorgehen 
soll?
Welche Eingenschaften sind für diese Auswahl wichtig?
Ich hatte mir überlegt den ATmega 88 zu benutzen.

Vielen Dank!

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du nimmst den, mit dem DU die meisten Erfahrungen hast.
Für deine relativ einfache (und ungenau Beschriebene) Aufgabe tut's so 
ziemlich jeder µC.

Autor: Eric Schrön (ottili86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auswahl deines µCs kommt auf deine Anwendung drauf an. Bei der 
Auswahl musst du natürlich Datenblätter wälzen. Die gibt es bei jedem 
Hersteller kostenlos zum download.
In deinem speziellen Fall brauchst du natürlich 4 AD-Eingänge. Jedoch 
haben die meisten µCs in unteren Preisbereich nur einen echten 
AD-Wandler, auf den man die Eingänge multiplexen kann. Damit kannst du 
nicht alle Eingänge gleichzeitig wandeln. Du solltest weiterhin auf die 
maximale Freguenz der Wandlung achten und die Auflösung, die bereit 
gestellt werden. Prinzipiell arbeiten 90% alle µCs nach dem selben 
Prinzip.

Wenn du herstellerunabhängig bist, würde ich dir einen Atmel empfehlen. 
Welchen genau solltest wie gasagt nach deiner Anwendung entscheiden

Grüße
Eric

Autor: Hille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist wirklich sehr ungenau.
also es ist eine 16-bit ad-wandler.
ich möchte damit kontinuierlich durchmesswerte einlesen.

Autor: Eric Schrön (ottili86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also einen 16 Bit AD-Wandler gibt es nicht so oft. Ich kenn die 
Produktpalette der einzelnen Hersteller nicht auswendig, aber ich weis 
soviel, das eigentlich 10 Bit die Regel sind, und meistens ausreichend, 
wenn man die anwendung effektiv strickt. Natürlich gibt es 
höhereklassige µCs mit viel mehr AD-Funktionen, Eingängen und Wandlern - 
zu einem höheren Preis.
Außerdem musst du schauen, ob du Analogwertdifferenzen auswerten willst 
oder absolute Messwerte brauchst und wie kontinuierlich du auslesen 
willst. Du kannst immer nur in bestimmten Zeitintrvallen auslesen.

Eric

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er will ja einen externen AD-Wandler über SPI anschliessen.

Also taugt jeder µC der SPI hat. Oder auch nur 3 GPIOs für Soft-SPI, 
eine Geschwindigkeitsvorgabe gabs ja nicht.
=> keine wirkliche Einschränkung, drei freie Pins hat wohl jeder

und er will 4 16Bit-Werte verarbeiten, ohne weitere Angaben.
d.H. er braucht mindestens 8 Byte RAM oder 8 Register.
=> hat auch jeder.

Insofern ist der Atmega88 eine perfekte Wahl, wenn du mit dem schonmal 
gearbeitet hast, weil dann evtl. ein bischen Einarbeitungszeit wegfällt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.