mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage bezüglich Trafo-wahl


Autor: Pfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine kurze, nur indirekt mit Mikrocontroller zusammenhängende
Frage: Ich habe eine Schaltung mit MC etc entworfen und würde diese
gerne direkt an 230V betreiben (mit Trafe dazwischen natürlich). Mit
einem 7805 erhalte ich die 5V für den AVR. wieviel Sekundärspannung
muss der Trafo haben? reichen 6V (Nach dem gleichrichten sinds ja ein
bisschen mehr (Zusatzfrage: umwieviel? Wurzel 2 mehr Spannung)), oder
muss ein 9V Trafo her?
Müssen für den sicheren betrieb die Netzseite und die 5V-Avr Seite
einen gewissen Abstand zu einander haben oder kann man da basteln wie
man will? Würde sich einer der da ein bisschen durchblickt mein Board
kurz anschauen und dann urteilen, ob das so gemacht werden kann oder
nicht?

Danke und Gruss

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, nun kommt wieder die Glaskugel.  :-)

Ja wo isses denn?

Gruß,
Arno

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

6V sind zu wenig. 6V~ macht 6V*sqrt(2)-1,4V=7V hinter dem
Brückengleichrichter. Wenn man jetzt noch 10% Netzspannungstoleranz
abzieht ist man bei 6,3V was dann für die üblichen Regler etwas wenig
ist (den Ripple am Elko hab ich jetzt mal vernachläßigt, was man bei
ein bischen mehr als ein paar mA auch nicht mehr darf) Also lieber ein
9V-Trafo. Abstand solltest du einfach so viel wie möglich halten.
Kannst das Board/Schaltplan ja mal hier reinstellen dann schau ich mal
schnell drüber.

Matthias

Autor: Pfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke, gut dass du eine Glaskugel hast :)
Werde das Zeugs mal reinstellen wenn ich es fertig habe, danke!!

Gruss

Autor: QuadDash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias: Von MaWin auswendig gelernt, oder nachgeschlagen? ;)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn man das etwa 2^10 mal in d.s.e gelesen hat bleibt was hängen ;-)

Matthias

Autor: Christian Kreuzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab auch eine Schaltung mit einem 78L05 versorgt. Davor sitzt ein
0,33VA 6V Trafo, funktioniert prima, da der Trafo eine höhere Spannung
her gibt.

Viele Grüße,
Christian

Autor: wolli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die angegebene Trafospannung ist die Nennspannung (Spannung bei
Nennlast). Die Leerlaufspannung bzw. Spannung bei kleinen Lasten kann
unter Umständen signifikant höher sein.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch 5V Regler ICs die mit minimalem Spannungsunterschied
zwischen Eingang und Ausgang auskommen. Wenn sowas noch gebraucht wird
suche ich mal in meiner Datenblattsammlung.

Gruss Holger

Autor: Pfi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

WIe versprochen nun das Board. Wer also eine Ahnung von Netzspannung
und so hat soll sich das mal schnell anschauen, vorallem den linken
Teil und sagen ob das so ok ist oder ob da etwas geändert werden muss.

Zwei kleine Fragen habe ich noch:
-Ich möchte über das Relais eine Stereoanlage schalten. Soll ich auch
diese Leitung zuerst über die Sicherung fühern oder eine getrennte noch
einbauen?
-Wie ist das mit der Erdung, reicht ein Kunstoffgehäuse?

Danke für die Hilfe und Tipps!

Autor: Alexander Niessen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich hätte den Trafo und die Sicherung so positioniert. (Siehe Anhang)
Scheint mir günstiger. Ich muss aber gestehen, dass ich bei 220V auch
immer etwas unsicher bin.

Grüße,
Alex

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

die dicke Leitung die von der Sicherung ans Relais geht ist für meinen
Geschmack viel zu nah an der Sekundär-masse. Was ist das denn?

Ich würde auch die 230V-Leitung zum Trafo nicht zwischen den
Ausgangsklemmen durchführen. Wenn dann eher eine Drahtbrücke über die
im Weg liegende Leitung.

Matthias

Autor: Pfi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@Alexander: Sieht zwar auch OK aus, deine Variante, doch sehe ich da
das Problem des Sicherungswechsels.

@Matthias: Bin mit beiden Dingen einverstanden, das mit der zu nahen
Massefläche habe ich gar nicht gesehen, habe jetzt die Massefläche
einfach weiterweg gemacht und eine Drahtbrücke eingebaut.

@all:Sonst noch irgendwelche Änderungsvorschläge?

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pfi

Ich würde unbedingt parallel zu dem Ausgang des Gleichrichters noch
einen Ladekondensator von ca 220µF legen, da der 7805 sonst nicht in
der Lage ist, die Spannung auf 5V zu halten.

Was mich auch noch wundert: warum hst du keine Taster oder andere
Eingabegeräte vorgesehen - bzw andersrum: wozu ist jetzt das Display
nötig wenn man den angezeigten Wert nicht verändern kann ?

Für das Layout würde ich im Übrigen empfehlen, für die Leiterbahnen
immer die Kürzeste Verbindung mit möglichst wenig Biegungen zu wählen,
wobei isbesondere bei dem +5V Netz noch ganz erhebliche
Optimierungsmöglichkeiten gegebn sind.

MfG Konrad Heisig

Autor: Pfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Konrad!
Wie meinst du das mit dem Ladekondensator, meinst du EIngangsseitig
beim Schaltregler, denn auf der Ausgangsseite habe ich bereits einen
100uF vorgesehen (C3). Habs bis jetzt immer so gemacht und es hat immer
gut geklappt.
Taster habe ich einen vorgesehen, jedoch nicht direkt auf der Platine
sondern am JP1.
Das grösste Kriterium meiner Ansicht nach sind keine Drahtbrücken, auch
wenn eine Leitung mal einen Knick mehr drin hat. Und ales von Hand
routen macht mir zu viel Mühe. Das +5V Netz finde ich nicht
problematisch, denn der AVR hängt sehr nah am Kondensator und der Rest
spielt meiner Meinung nach keine sehr grosse Rolle, vorallem weil keine
kritischen Bauteile dranhängen. OK, oden an der 7 Segmantanzeige sieht
es nicht gerade schön aus, das werde ich noch optimieren.

Grüsse

Autor: Freddy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Befestigungslöcher ??
Belichtungsmarkierung (kleiner Text wie z.B. BS oder LS) ??

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pfi

Die Spannung die am Ausgang des Gleichrichters anliegt wechselt ja
immer noch mit 100Hz zwischen 0 und Maximum. Wenn du den Regler ohne
Ladekondensator an dem Gleichrichter betreibst, kann er doch auch nur
dann eine Spannung abgeben wenn dieser eine außreichende Spannung
abgibt.
Der Ladekondensator am Gleichrichte glättet die Gleichspannung, damit
der Regler immer außreichend versorgt wird und wirklich eine konstante
Ausgangsspannung liefern kann - und dann ist auch der 100µ Kondesator
am Ausgang unnötig und lässt sich problemlos auf 10µ oder weniger
reduzieren.
Dass deine Schaltungen bisher trotzdem funktionerten liegt wohl daran,
dass sie nur sehr wenig strom verbrauchten und die Controller sehr
unempfindlich gegen leichte Spanungsschwankungen sind.

MfG Konrad

Autor: Pfi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe nochmals alles überarbeitet. Jetzt sollte eigentlich wirklich
alles korrekt sein. Ich habe nun einen 100 uF am Eingang des 7805
vorgesehen, das sollte reichen, die Schaltung zieht ja max 200mA.
Befestigungslöcher habe ich bis jetzt fast immer vergessen, diesmal
nicht, danke Freddy. Danke auch dir Konrad.
Habs in der wahrscheinlich letzten Version nochmals reingestellt, für
die die noch was auszusetzen haben ;)

Grüsse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.