mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik [Lautstärkeregelung] Widerstand v. 20,2kOhm-4,6kOhm einstellen


Autor: Tobias Kaminsky (finswimmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich möchte für meine Soundanlage eine ferngesteuerte Lautstärkeregelung 
bauen.
Im Moment ist an dem Hauptcontroller eine gekabelte Fernbedienung 
angeschlossen, mit dieser kann man die Lautstärke regeln.

Ich habe sie nun aufgeschraubt, und 4 Kabel identifiziert, die nützlich 
sind.
1+2 regulieren an/aus
3+4 regeln über 4,6-202kOhm die Lautstärke.

Nun möchte ich an einen Tiny2313 einen IR-Empfänger bauen und damit dann 
die Lautstärke steuern.

Wie stelle ich das am geschicktesten an, dass ich den Widerstand 
verändern kann?

Danke für eure Ideen

Tobi

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digitalpoti?

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digipotis gibt es mit 2x100k für ein paar Euro.

Der Controller wird aber schätzungsweise nur die Spannung an einem 
Teiler aus einem Festwiderstand und deinem Veränderlichen messen. Nimm 
den Festwiderstand raus und erzeuge die Spannung anders, dann kommt das 
billiger und straight forward..

Autor: Finswimmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Bei Pollin habe ich leider keinen Digitalen gefunden.
Habt ihr vielleicht einen Link?

@Jens: Da ich die Schaltpläne von dem Controller nicht habe, konnte ich 
mich nur aufs Messen beschränken.
Ich wollte eigentlich nicht an dem Hauptteil der Soundanlage 
rumschrauben.

Dadurch ist dann deine Idee hinfällig?

Vielen Dank
Tobi

Autor: Tobias Kaminsky (finswimmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey!

Ich habe mir soeben einen Poti bei Conrad rausgesucht.

64 STEP POTI 1K M. EEPROM AD5258 MSOP10
Artikel-Nr.: 155089 - 62

Datenblatt:
http://finswimmer.de/digitalpotentiometer_conrad.pdf

Leider werde ich da nicht ganz schlau draus:

1) in welchen Abständen ich den Widerstand verändern kann
2) klappt das Ansteuern mit einem tiny2313, der ja sehr wenige freie 
Pins hat?

Vielen Dank
Tobi

Autor: Tobias Kaminsky (finswimmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm. Den obigen Beitrag bearbeiten darf ich anscheinend nicht.

Ich meinte natürlich einen 50k Poti:
Artikel-Nr.: 155065 - 62
64 STEP POTI 50K M. EEPROM AD5258 MSOP10

Tobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.