mikrocontroller.net

Forum: Platinen Gedankenexperiment: Filmbelichtung mit Laserdrucker


Autor: Marco B. (avr-knecht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Zunächst noch reine Gedankenspielerei:

Wäre es aus eurer Sicht möglich, mit einem modifizierten Laserdrucker 
(Tonerpulver raus, Hochspannung der Bildtrommel auschalten, Heizung der 
Fixiereinheit abklemmen) möglich, einen Film (Vorlage)für die 
Leiterplattenherstellung zu belichten?

Dabei ist natürlich klar, das man einen auf die Wellenlänge der 
verbauten IR-(Laser-)diode empfindlichen Film benötigt. Ich denke hier 
über einen Film für die speziellen Trommelbelichter nach, gibt es 
schonmal günstig bei Ebay.

ggf. müsste man die (wie auch immer) Belichtungszeit des Druckers 
anpassen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Was meint ihr denn dazu, totale Spinnerei oder vielleicht doch mal 
einige Stunden Bastelkeller wert?

Leider habe ich derzeit keinen alten Drucker zum testen....


Gruß

Marco

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie willst Du den Film an/auf der Position des Fotoleiters  befestigen 
und transportieren?

Ansonsten mußt Du noch diverse Überwachungen von 
Fuser/Toner/Papiertransport überlisten.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Film???

Ueblicherweise wird eine Folie bedruckt und mit dieser als Maske dann 
die LP belichtet.

Gast2

Autor: Toto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch schon möglich, aber von den Kosten für den Infrarotfilm mal 
abgesehen, wo liegen die Vorteile. Und ob der Film dann wirklich 
Lichtdicht ist, ist auch noch so eine Frage.

Warum nicht direkt auf normale Folie mit dem Laserdrucker drucken. Oder 
mit dem Tintenstrahldrucker.
Die Ergebnisse die damit zu erreichen sind, reichen für den Hobbybereich 
mehr als aus.

Anders würde es aussehen wenn man direkt auf der Platine drucken könnte.
Die IR Laserdiode mit einer UV-Diode austauschen. Dann müsste man aber 
noch die gesamte Mechanik für die dicken Leiterplatten umbauen.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bauriedl liefert einen Film für wenige Euro:

http://so-pbdl.de/leiterplattenfilme.htm

Autor: Marco B. (avr-knecht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael U.

Das Problem ist mir eben auch aufgefallen. Leider wird das Papier ja 
nicht direkt am Laser vorbeigeleitet. Der wirkt ja auf die Fototrommel, 
somit müsste für eine Filmbelichtung der Film an der (ehemaligen) 
Position der Fototrommel geführt werden. Das ist wohl zu kompliziert, 
das mit Hobbymitteln umzubauen, also wohl nicht durchführbar.

@Gast2, @Toto (Gast)

Eine bedruckte Folie ist (zumindest bei meinem HL2030) lange nicht so 
lichtdicht wie ein fototechnisch erstellter Film. Das äußert sich gerade 
bei feinen Leiterbahnen und großen masseflächen. Auch bei der Verwendung 
von Laminaten ist das wegen der negativen Vorlage nicht so prickelnd…..
Bisher (und wohl auch weiterhin) habe ich deshalb bei kritischen Layouts 
immer einen zusätzlichen Arbeitsschritt eingefügt, nämlich das 
fototechnische umkopieren der Ausdruck-Vorlage auf einen entsprechenden 
Film. Dafür funktionieren die Filme für Druckvorlagenerstellungen aus 
dem Bereich Sieb/ Offsetdruck ganz hervorragend. Die Idee war, diesen 
Arbeitsschritt eventuell einzusparen.

IR-Filme sieht man übrigens schon mal bei Online-Auktionshäusern recht 
günstig….

@Stefan Salewski

Danke für den Link, den kenne ich aber bereits…..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.