mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4094 LED Display flackern


Autor: Flavio Curti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Ich betreibe 8x9 LEDs an 9 kaskadierten 4094 Bausteinen. Am AVR sind 2
Ports belegt, einer um die Daten rauszutickern (PC6), einer fuer den
Clock (PC7). Das funktioniert auch wunderschön. Mit meinem Testprogramm
(Attached), das alle LEDs zum leuchten bringt hatte ich aber das
Problem dass die LEDs flackern. Gestern und vorgestern war das so, nach
3 Tagen non-stop laufzeit leuchten die Dinger jetzt gleichmässig. Hat
einer eine Idee was das sein könnte?
Ich hab die LEDs ohne Vorwiederstände angeschlossen, die
Stromversorgung ist ein 11V 1.2A Netzteil, dass ich mit einem 7805 (der
saumässig heiss ist) auf 5V runterschalte. Die LEDs sind 0.2mA
low-current LEDs.

Vielen Dank fuer eure Hilfe & Gruesse

Flavio Curti

Autor: Flavio Curti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch den Code...

Autor: Jangomat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was machst Du mit dem Strobe Input??? (Pin1)
Der ist schon wichtig für flackerfreien Betrieb.

Autor: Flavio Curti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Strobe hab ich mitnem Widerstand (100 Ohm imho) auf VCC verbunden.
Bei allen ICs zusammen.

Danke & Gruesse

Flavio

PS: genau, der AVR läuft mit 1 MHZ (ungefähr, einfach default setting
atmega8515)

Autor: Jangomat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den darfst Du aber erst aktivieren, wenn Du Deine Schiebeoperation
beendet hast. Während Du Daten reinsteckst flackern die natürlich
durch...

Autor: Flavio Curti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, das hab ich nicht gewusst. Sollte ich Strobe also analog Clock auf
einen Port schalten? Clearen waehrend dem reinshiften, und set(ten) zum
anzeigen? Und anstatt mit Widerstand auf VCC, ohne Widerstand direkt
auf einen Port?

Vielen Dank & Grüsse

Flavio

Autor: edi.edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
warum 11 volt um 5volt zu stabilisieren? 8volt genuegen.
trenne die 5 volt leitung auf und setze 2-3 7805 ein.
ed

Autor: Flavio Curti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte nur ein 11 Volt Netzteil rumliegen... Den Tip mit dem
auftrennen werd ich mir mal ansehen...

Autor: Jangomat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, direkt mit einem PortPin verbinden. Der aktuelle Zustand des
intnernen Schiebregister wird immer nach außen ausgegeben, wenn Strobe
auf High ist.
Also Strobe low halten..Daten reinschieben..Strobe high schalten
(danach darfst Du gleich wieder auf Low gehen)
Die Strobes hängst Du natürlich auch alle zusammen an einen Pin!

Autor: Flavio Curti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jangomat:
Genial, vielen Dank, es funktioniert perfekt...

Danke & Gruesse

Flavio

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.