mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe bei Datenblatt.Verluste berechnen


Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bräuchte einmal Hilfe beim Datenblatt-Lesen. Ich habe eine Diode 
P600B, bzw. vier davon und nutzte diese als Gleichrichterdioden. Nun 
möchte ich gerne die Verluste an der Diode berechnen. P= U * I ist klar, 
aber weiß nicht genau, welche Daten aus dem Datenblatt ich nun für die 
Berechnung heranziehen muss.


Die Spannung, die an der Diode abfällt und die ich zur Berechnung 
benötige ist diese hier (AUszug aus datenblatt)?

Maximum instantaneous forward voltage at: 6.0A | VF | 0.90V
                                          100A | VF |  1.0V

Also bei einem Strom von 6A durch die Diode fällt an dieser 0.9V ab, 
wenn ich das richtig verstehe oder bin ich da auf dem Holzweg?

Wäre klasse, wenn mir da jemand einen Schubs geben könnte...


Grüße
Achim

Autor: Hannes J. (Firma: eHaJo.de) (joggl) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt. Bei 6A fließen durch diese Diode 0.9V also zum Berechnen etwa 
1V.
Dies bedeutet allerdings wiederum, dass eine Leistung von 6W umgesetzt 
werden was bei dem Temperaturwiderstand von 20K/W einer 
Temperaturdifferenz von 120° entspricht. Wenn du das Ding also bei 
Raumtemperatur betreibst kann es schonmal passieren, dass sie 150°C heiß 
wird... Verbrenn dir also nicht die Finger und pass auf, dass sie nicht 
zu lange so heiß ist sonst brennt sie irgendwann mal ab!

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung, die danach kommt, soll maximal 5A ziehen. Zumindest bei 
jetzigem Stand der Dinge.


Was bedeutet denn der weitere Temperaur-Wert im Datenblatt? Einmal gibts 
da ja eben die RJA mit 20K/W und dan noch RJL mit 4K/W. Was bedeutet das 
RJL?

Wenn ich also nach der Gleichrichtung mit den Dioden 5A ziehe, ist die 
Verlsutleistung also 0,9V*5A= 4,5W. Das wäre dann eine 
Temperaturdifferenz von 90K.

Wenn die Diode bis 150 Grad arbeiten kann,
(Operating junction and storage temperature range TJ, TSTG -50 to +150 
°C)

müsste das Ding rein theoretisch bis zu einer Umgebungstemperatur von 
60Grad funktionieren...rein theoretisch vermutlich nur.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RJA: Diode -> Umgebung
RJL: Diode -> Anschlussbeine

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.