mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was macht Rasierklingen so teuer?


Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich anhand meines Spiegelbildes feststellte, daß mein Aussehen 
dem eines geschundenen Wolfes glich, beschloß ich, mir wie bei 
Elektromaschinenbauern üblich, den "Kollektor abzudrehen", d.h. mich zu 
rasieren. *(dämlich grins..)*

Nun tauchte die Frage auf, aus welchem besonders legierten Stahl die 
Klingen gefertigt werden, respektive ob sie handgeschmiedet und 
-geschliffen werden. Bei einem Preis von 24 Euro für 4 Klingen hätte ich 
fast meine Interruptroutine ablaufen lassen und das Geld auf dem Stack 
gesichert.

Aber mal im Ernst: Die Klingen werden doch mit Sicherheit auf Automaten 
gefertigt. Wer kann sich dennoch den so hohen Preis erklären?

MfG Paul

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angebot und Nachfrage?

Autor: Lektrikman1001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ähnlich wie Drucker und Tinte

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem gleichen Grund, aus dem Druckertinte so teuer ist, und der Preis 
von Drogen die Kunden nicht abschreckt: Weil die Leute den Preis 
trotzdem bezahlen.

Wegwerfrasierer kosten übrigens so um die 2-3€ im halben Dutzend. Aber 
schauen halt billig aus.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, das kann ich mir nicht vorstellen, schließlich kosten ja auch andere
"gefragte" Gegenstände im Verhältnis zu ihrem Herstellungsaufwand wenig.
Als Beispiele führe ich LCD-Bildschirme oder Handy's an.

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine letzte Nachricht war an den Mechatroniker gerichtet.

Paul

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul Baumann (Gast)

>-geschliffen werden. Bei einem Preis von 24 Euro für 4 Klingen hätte ich

Na welche Luxusmarke hast du denn? Mach3 Turbo Plus mit Viefach 
Titanklingen und Batteriebetrieb? Gibts wirklich.
Ich hab nen schnöden Gillette Contour mit Doppelklingen, da kostet der 
Zehnerpack ~8 Euro.

>Aber mal im Ernst: Die Klingen werden doch mit Sicherheit auf Automaten
>gefertigt.

Logisch, Mit der Hand feilte man das nur im tiefsten Russland zu 
Sowjetzeiten.

> Wer kann sich dennoch den so hohen Preis erklären?

U.a. Angebot und Nachfrage. Aber auch der Schnullie drumrum. Und man 
vergesse nicht die Geschäftsmodelle der heutigen Zeit, egal ob Handy, 
Drucker oder Rasierer. Die Hardware ist fast geschenkt, die 
Verbrauchsmaterialien bringen die Kohle (Druckertinte, Handyverträge, 
Klingetöne, Rasierklingen).

Dreitagebärtige Grüsse
Falk

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:

> Als Beispiele führe ich LCD-Bildschirme oder Handy's an.

Beim LCD-Bildschirn hängst du ja auch nicht an der Nadel. Den kauft du 
und hast du. Danach tut sich ein paar Jahre lang nichts, und bei 
nächsten Kauf besteht keine Produktbindung.

Das wird sich ändern, sobald die Hersteller mal merken, dass man mit 
irgendwelchen Innereien davon Geld machen kann, beispielsweise den CCFL 
Röhren oder sowas. Also die Dinger so bauen, dass die CCFLs alle 6 
Monate ausgewechselt werden müssen, und natürlich mit allen Schikanen 
gebrandet sind. Zielpreis dann ungefähr der halbe TV.

Bei Projektoren funktioniert das schon so.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:

> Wegwerfrasierer kosten übrigens so um die 2-3€ im halben Dutzend. Aber
> schauen halt billig aus.

Und sind auch billig. Damit schneidest Dir bestenfalls das ganze Gesicht 
auf.
Und Paul: Warum kostet Druckertinte 5000EUR/l? Die brauch ich halt nich 
deswegen hab ich keinen Tintenspotzer ;) Aber gegen ne gute Rasierklinge 
is im Prinzip nix einzuwenden, zumal sie ja doch recht lange halten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Paul Baumann (Gast)

>"gefragte" Gegenstände im Verhältnis zu ihrem Herstellungsaufwand wenig.
>Als Beispiele führe ich LCD-Bildschirme oder Handy's an.

Stimmt nicht. Handies die billig sind, sind

a) wirklich sehr einfach gehalten oder
b) mit nem Vertrag gekoppelt

LCDs haben (noch) kein VErtragsmodell, dort tobt aber

a) ein knallharter Preiskampf und
b) kosten etwas bessere LCDs schon einiges

MFG
Falk

Autor: 3363 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja Hersteller, die protzen mit 20 Patenten auf einer Klinge ... 
wer eine Ahnung von Patenten hat weiss, dass die sowieso ultratrivial 
sind, aber ein Schweinegeld gekostet haben. Und die Werbung erst... 
Werbung macht man fuer neue Produkte, fuer alte Produkte, die nicht mehr 
gut laufen sowie fuer ueberteuerten Dreck.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:

> Und sind auch billig. Damit schneidest Dir bestenfalls das ganze Gesicht
> auf.

Du vielleicht, ich nicht. Nachweislich.

Ein armer Krankenpflege-Azubi hat mit einem Dutzend dieser Dinger auch 
schon mal meinen kompletten Vollbart abgerubbelt, weil nix anderes da 
war. Die Nebenwirkungen hielten sich in erträglichen Grenzen.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Na welche Luxusmarke hast du denn? Mach3 Turbo Plus mit Viefach
> Titanklingen und Batteriebetrieb? Gibts wirklich.

Was stellt denn ein Klingenrasierer mit Batterien an? Damit er schön 
blau leuchtet? Oder misst er die Länge der Stoppeln?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, mein altes Rasiermesser kommt wieder zu neuen Ehren....

Zuckersüßer Paul,
frisch rasiert um's Maul....

;-)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder glatt wie ein Kinderpopo?

Ich mag mein Sauerkraut am Kinn...

...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk
>Mit der Hand feilte man das nur im tiefsten Russland zu Sowjetzeiten.

Da bringst Du etwas durcheinander. Es war Iwan Lokomofeilowitsch, der 
als erster aus einem kompakten Block von 30*4 Metern eine 
funktionsfähige Lokomotive feilte.


schnell weg hier
Paul

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas Kaiser (a-k)

>> Na welche Luxusmarke hast du denn? Mach3 Turbo Plus mit Viefach
>> Titanklingen und Batteriebetrieb? Gibts wirklich.

>Was stellt denn ein Klingenrasierer mit Batterien an? Damit er schön
>blau leuchtet? Oder misst er die Länge der Stoppeln?

http://www.wilkinson-quattro.de/?jp=Precision_99

MFG
Falk

Autor: Lachsack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann, you made my day!

Der Lachanfall dauerte mindestens 5min :D

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lachsack
Freut mich, daß ich Deinen Day maden konnte. ;-)

@Falk
Der Programmierer der aufwändigen Webseite (Dein Link) wird wohl einen 
so hohen Lohn verlangt haben, daß man gar nicht anders konnte, als dem 
Stoppelträger soviel abzuverlangen.....

MfG Paul

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> http://www.wilkinson-quattro.de/?jp=Precision_99

Herrje - der Vibrator für den Mann.

Aber da bleibe ich lieber bei meinen Plastikwilkinsons (ja, gleiche 
Marke).

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:
> @Lachsack
> Freut mich, daß ich Deinen Day maden konnte. ;-)
Hehehe! Meinen auch. Sehr schön! :-)

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offenbar werden Rasierklingen auch geschmuggelt...

http://www.radio-g.net/die-ware-ist-da.html

Paul

Autor: hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bei ebay bekommst
du gileta fast geschenkt

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was macht Rasierklingen so teuer?

der Bart

nicht mehr hier! Fred

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Titanbeschichtung? Und was soll das bringen? Titan ist weicher als 
Stahl. So einen Marketinhmist würd ich gar nicht kaufen. Hier meine 
Empfehlung:
http://www.consumer.philips.com/consumer/de/de/con...
Läuft seit 10 Jahren (Vorgänger)! Ohne irgendwelche Probleme. (Mit NiMH, 
man höre und staune)

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Läuft seit 10 Jahren (Vorgänger)! Ohne irgendwelche Probleme.

Kann ich bestätigen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timbo wrote:
> Mit Titanbeschichtung? Und was soll das bringen? Titan ist weicher als
> Stahl. So einen Marketinhmist würd ich gar nicht kaufen. Hier meine
> Empfehlung:
> 
http://www.consumer.philips.com/consumer/de/de/con...
> Läuft seit 10 Jahren (Vorgänger)! Ohne irgendwelche Probleme. (Mit NiMH,
> man höre und staune)

Mein Bart ist nicht kompatibel zu Elektrorasierern. Es muss schon sowas 
von Merkur sein: http://www.dovo.com/bilder/merkur/merkur_vision1.jpg

Pinsel von Mühle 
http://www.muehle-shaving.com/shop/rasierpinsel/cl...

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihh ist der hässlich. Wer produziert denn sowas?

Autor: M. Beffa (m_beffa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mich Hannes Jaeger nur anschliessen.

Bis jetz hatte ich mich auch immer mit Mach3 und Konsorten rasiert. Mit 
dem ollen Dosenschauem. Doch dann hat mir mein Bruder einen Merkur 
Rasierhobel und nen Dachshaarpinsel geschenkt. Ich sags euch, mit selbst 
"geschlagenem" Schaum (welcher auch noch warm ist) zu rasieren ist sehr 
sehr angenehm. Auch was die Gründlichkeit/Anzahl Züge angeht ist der 
Rasierhobel meiner Meinung nach dem Mach irgendwas System um längen 
voraus. Achja, die Klingen für den Hobel sind spottbillig...


Es giebt ne ganze Rasiercommunity welche sich aussschliesslich mit dem 
Thema beschäftigt :) s.h. folgende YouTube Vids:

Youtube-Video "Introduction to Traditional Wetshaving, Part 1: Concepts"
Youtube-Video "Introduction to Traditional Wetshaving, Part 2: Lathering"
Youtube-Video "Introduction to Traditional Wetshaving, Part 3: Shaving"
Youtube-Video "The Art Of Lathering"
Youtube-Video "Introduction To Single Blade Shaving (Pt. 1)"
Youtube-Video "Intro To Single Blade Shaving, Part 2"


Jedoch kann es sein dass man am Anfang ein Wenig Geduld und Übung 
braucht bevor Mann es richtig hinbekommt. ;)

Grüsse

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timbo wrote:
> Mit Titanbeschichtung? Und was soll das bringen? Titan ist weicher als
> Stahl. So einen Marketinhmist würd ich gar nicht kaufen.

Titannitrid heißt das zauberwort, goldfarben schimmernde beschichtung, 
früher nur für fräswerkzeuge etc eingesetzt oder für teures 
hightechzeug, findet das zeug jetzt auch einzug in baumarktbohrern (das 
schon länger) aber auch billige china schieblehren und ebene 
rasierklingen werden damit beschichtet.

relativer nonsens, die beschichtung stumpft die klingen sogar wieder 
etwas ab, und die haltbarkeit, naja..

marketing mist

also, mein trockenrasierer braucht irgendwie nie neue klingen duck

ansonsten, ich hab schon klingen im 10er pack für 80cent gekauft, für 
meinen balsahobel, die gehen sogar beidseitig zu verwenden :D

die dinger da kosten nur 24€, weil der hersteller das als so tollen 
hightech verkaufen will. die produktionskosten sind vermutlich ziemlich 
witzlos, die dinger werden vermutlich aus federstahlblech ausgestanzt, 
angeschliffen, und dann ins plastikstück montiert, fertig.

bin ziemlich sicher das das nahezu komplett automatisiert läuft.

wuff

Autor: Spötter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"bin ziemlich sicher das das nahezu komplett automatisiert läuft."

Also, bei den Preisen wird sowas garantiert noch handgefeilt, -geläppt, 
und -geleckt ...

Also,gut Schnitt
( stoppelmässig für den Kunden, profitmässig für den Hersteller ) !

Autor: lieber rasieren als Periode haben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tolles Thema! ;)

Das kommt gerade richtig. Ist hier eignetlich jemand der 
"Wegwerfrasierer" benützt? Ich hab eigentlich den "normalen" Gilette, 
hab mir die Sache mit dem Wegwerfrasierern aber schon ein paar mal 
überlegt.

Die Gilette-Klingen (Mach3, 3 klingen, ohne turbo und 
superduperbatterie) halten ja relativ lange, wie sieht es da mit den 
billigen platikteilern aus, wie lange hält da ein Beutel mit 10 
rasierer?

Habt Ihr die schonmal usprobiert, bzw. sind die den zu empfehlen?

Autor: GG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mein Bart ist nicht kompatibel zu Elektrorasierern. Es muss schon sowas
>von Merkur sein: http://www.dovo.com/bilder/merkur/merkur_vision1.jpg

Ich benutze seit fast 30 Jahren
ein ähnliches Modell. Das Gerät
ist Zeitlos und absolut unverwüstlich.
Die Klingen können übrigens
problemlos auf einem Ölstein
selbst nachgeschärft werden.
Eine Klinge reicht daher über
ein Jahr lang.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>>"Wegwerfrasierer"

Klar, geht vorzüglich, auch ohne irgend einen Namen mitzubezahlen.
Hält ungefähr 2 Monate und dann nem ich nen` Neuen.
Rasur glatt wie nen Babyarsch.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das kommt gerade richtig. Ist hier eignetlich jemand der
>"Wegwerfrasierer" benützt?

Jop. Geht auch recht gut. Kommt halt auf deine Ansprüche drauf an... 
Aalglatt wirst du damit nicht ;-)

Bei mir hält so ein Ding 1-2 Wochen, dafür hab ich aber auch keinen 
Bartwuchs wie Chuck Norris. Mir reichts...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lektrikman1001 wrote:
> so ähnlich wie Drucker und Tinte

Aber immerhin gibts den Bart kostenlos dazu...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lieber rasieren als Periode haben wrote:

> Das kommt gerade richtig. Ist hier eignetlich jemand der
> "Wegwerfrasierer" benützt?

Wie oben schon erwähnt, ja.

> superduperbatterie) halten ja relativ lange, wie sieht es da mit den
> billigen platikteilern aus, wie lange hält da ein Beutel mit 10
> rasierer?

Hängt von deinen Ansprüchen ab, oder vielleicht auch von den Ansprüchen 
jener denen es sonst empfindliche Teile abschabt. Ein paar Monate schon, 
kann auch ein Jahr oder länger sein.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, da habe ich ja was angerichtet. ;-) Aber- ein Gutes hat es gehabt:
Ich habe mich heute früh seit Langem mal wieder mit dem Rasiermesser 
bearbeitet. Resultat: Ich lebe noch und konnte sogar in die 
Öffentlichkeit gehen, ohne daß jemand den Rettungsdienst alarmiert 
hätte.

MfG Paul

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich lebe noch und konnte sogar in die Öffentlichkeit gehen, ohne daß jemand >den 
Rettungsdienst alarmiert hätte.

Hast deinen Kopf also alleine verbinden können?!

SCNR

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig fies ist es, wenn die Olle sich wieder mal heimlich mit den 
teuren Klingen den Intimbereich rasiert hat, weil der Ladyshave stumpf 
ist.
Hehe! :/

Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wohl zuviel "Feuchtgebiete" gelesen?!

Gruß egal

P.S.: bin nur bis Seite 20 gekommen, zu primitiv...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
>Hast deinen Kopf also alleine verbinden können?!

Na, na - nicht so spitz. ;-)) Denk dran: Ich habe ein Rasiermesser....

MfG Paul

Autor: Stefan Sczekalla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie - oder auf was stellt man denn den "Schnittwinkel" normalerweise ein 
?

Grüße,

Stefan

Autor: Alf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen 3fach rotierenden von Phillips. Der rasiert super glatt 
und braucht keine Pflege ausser Strom. Nach 2 Jahren sind 49,- für die 
neune Köpfe / Scheren fällig. Das ding kostete 139,- und lohnt sich.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei starken Bartwuchs ist, meiner Meinung nach,der Gilette Fusion Power 
(der mit den 5 Klingen) einfach der beste Rasierer. Meistens reicht ein 
Zug und die Haut ist trotzdem glatt wie ein Babypopo. Weniger Züge - 
weniger Hautirritation, in dem Fall muss ich der Werbung Recht geben. 
Und man ist schneller fertig mit dem Rasieren.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und man ist schneller fertig mit dem Rasieren.

Sozusagen rasant rasiert. ;-)

MfG Paul

Autor: Rene P. (icebair)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max wrote:
> Bei starken Bartwuchs ist, meiner Meinung nach,der Gilette Fusion Power
> (der mit den 5 Klingen) einfach der beste Rasierer. Meistens reicht ein
> Zug und die Haut ist trotzdem glatt wie ein Babypopo. Weniger Züge -
> weniger Hautirritation, in dem Fall muss ich der Werbung Recht geben.
> Und man ist schneller fertig mit dem Rasieren.

Klingt ja fast schon nach Werbung für das teil...

Aber mal ehrlich... wozu haben die dinger jetzt "Power" also vibrieren 
die? Ich sehe den Sinn nicht. Außer vielleicht, daß das Handgelenk nach 
der Rasur kribbelt ;-)

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Rasierklingen sind so teuer, weil es der Markt hergibt!
Gilette hat da IMHO ein Monopol; Gilette-Aktien kaufen?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Alf:

Ich habe auch so ein Philips-Teil und muß sagen, wenn es richtig
gut sein soll müssen Klingen ran. Auch wenn da oft mal Schnitte
enstehen wo sie nicht sein sollen.
Zu den Kosten, ich hab die ersten Köpfe noch im Gerät obwohl es jetzt
irgendwas zwischen 4 und 5 Jahren alt ist. Man merkt zwar das es schon
mal besser ging, aber bei 25,- * 3 zögere ich lieber noch eine Weile.
Bei dem Preis zuckt man halt zusammen und denkt daran den gar nicht
mehr so großen Aufpreis zu zahlen und das ganze Gerät zu ersetzen.

Jens

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt auf die Klingen an. Die Vibrationen sollen möglicherweise dafür 
sorgen das mikroskopisch ein "Sägeefekt" beim Rasieren des Barthaars 
auftrit. Ist vielicht auch Quatsch. Jedenfalls bin ich dem Fusion Power 
sehr zufrieden. Eine Klinge (=5 Klingen) hält bei mir etwa 2 Wochen. Das 
relativiert den Preis etwas.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wie gesagt, meiner von Phillips hält jetzt seit fast 10 Jahren mit 
den gleichen Scherköpfen. Wieso wollt ihr die denn auswechseln?

Autor: Jonas W. (j0nes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
offtopic
ich sach nur emos...
;)

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sag nur Epilieren. Rasieren ist für Eeicheier.
Vorteil ist wirklich glatt und hält etwas länger.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich sag nur Epilieren

Im Gesicht?

- autsch! -

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Timbo:

Die Teile lassen in ihrer Wirkung nach.

Jens

Autor: Willi Wacker (williwacker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem mit den modernen Klingen ist ja wohl, dass sie so gefährlich 
sind. Siehe Werbung. So dass sie hinter Gitter gehören. So kauft man sie 
dann. Wahrscheinlich ist es ein sehr gefährlicher, und damit teurer Job, 
die Klingen hinter die Gitter zu bringen. Möglicherweise ist auch die 
Todesrate hoch, und dann fallen zusätzliche Kosten an: Entschädigung für 
die Familie, Begräbniskosten, es muss ein neuer Leut eingestellt werden, 
...

Vielleicht gilt aber auch:

Nimm was Du kriegen kannst.

@Paul:
Wie wärs mit einem Bart? Was sagt die Frau dazu? Brauchst nur noch eine 
Schere, kostet einmal 20 EURO und hält wirklich lange. Kannst Geld 
sparen. Und im Winter ist es wärmer (im Sommer allerdings auch)

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Willi Wacker
>Wie wärs mit einem Bart?

Den hatte ich lange Jahre, mußte dann aber an der Arbeit eine Maske 
tragen
(damit man nicht sieht, wer was produziert hat) ;-)

Dort war der Bart nicht erlaubt, aber man hat auch so das Haar in der 
Suppe
gesucht....

MfG Paul

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul mit Vollbart, das kommt gut...

Ihr habt Sorgen...

Aber ich muss main Sauerkraut auch mal wieder etwas stutzen. Da kommt 
dann die Haarschneidemaschine mit Kufen zum Einsatz. ;-)

...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo gab es mal einen Artikel dazu....

Gilette und Wilkinson teilen den Markt quasi unter sich auf und 
bestimmen dadurch die Preise. Wer nicht soviel Geld für Mach3 und 
ähnlichen Blödsinn ausgeben will, kauft sich einen Rasierer, der die 
guten alten 'Rasierklingen' benutzt. Und nicht diese hypermodernen 
Dinger, an die nur ein ganz bestimmter Typ reinpaßt.

Autor: Eman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bei den einschlägigen Drogerieketten auch Rasierer mit 
Wechselklingen, die um einiges günstiger sind. Allerdings ist es da noch 
nicht so weit mit flexiblen Klingen u.ä., was zur Folge hat, dass der 
komfortgewöhnte und daher unvorsichtige Neuzeitrasierer sich wieder und 
wider Willen zu den teuren Markenklingen hingezogen fühlt. Es ist wohl 
nicht ohne Grund so, dass (Marken-)Rasierklingen im Supermarkt meist 
nicht mehr im Regal hängen, sondern, ähnlich wie Cds, an der Info/Kasse 
ausgegeben werden. :)

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrung:

Billige Einwegrasierer für Frauen sind oftmals besser und angenehmer wie 
mancher Einwegrasierer für Männer.
Bei mir hält übrigens auch keine gute Klinge mehrere Wochen. Scheiss 
Drahtbürste :/

Autor: Eman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
angenehmer ALS ;)

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>angenehmer ALS ;)

Richtig ;)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. als wie .. (nicht Zutreffendes bitte streichen). :)

Autor: Tierversuchsgegner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Kaufverhalten dummer Verbraucher.

Ich kaufe nur billige Einwegrasierer
und teste sie immer an der Muschi von der Uschi
bevor ich mir damit die Stoppeln abrasiere.

Autor: nasowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich nehm Gillette Sensor Excel. Sind schon bischen älter und daher 
nicht ganz so teuer. Billigteile aus dem Discounter hab ich probiert - 
die waren noch nichtmal beim ersten Mal gut.

Ich würde ja so einen Elektromäher ja mal testen, aber wer verleiht 
schon so ein Teil zum probieren? Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, 
daß es genauso schnell gehen soll wie Naßrasieren..

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch mal den Hersteller nach einem Testmuster

Autor: Tierversuchsgegner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/Billigteile aus dem Discounter hab ich probiert -
die waren noch nichtmal beim ersten Mal gut./

Beim ersten Mal; da tut´s noch weh!

Autor: Muckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Ihr günstiger an neue Klingen für Gillette rasierer oder die 
elektrischen Braun rasierer kommen wollt, die gibts im Werksverkauf bei 
Braun in Kronberg Ts.
Der ist ausserhalb vom Werksgelände und es wird eigentlich nie nach der 
Stechkarte gefragt, kann also jeder kaufen.
ca 75% vom Marktpreis.
Da gibts praktisch alles was in den Bereich von Braun/Gillette/Oral-B 
sowie Duracell fällt.
Die gehören alle zusammen dem Gillette Konzern an und dieser seit 2005 
zu Procter & Gamble.

@AC/DC wegen Testmuster. Man kann sich dort wohl zumindest für Tests
von vorseriengeräten anmelden, wo genau weiss ich leider auch nicht.

Die Rasierklingen von Gillette werden definitiv automatisch gefertigt.
Davon werden Riesenmegen produziert, ebenso die Ersatzköpfe für die 
Oral-B Zahnbürsten.
Was der Kunde mit dem hohen Preis bezahlt sind größtenteils die 
Entwicklungskosten und eben Angebot/Nachfrage.
Der wichtigste Konkurrent von Gillette Naßrasieren ist Wilkinson mit 
kleinerem Marktanteil, von Oral-B und Braun
Hauptsächlich Philips.

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauft doch die z.B. MACH Klingen bei der Bucht - dann kommen sie aus 
Vietnam (dauert ca. 2 Wochen)und kosten incl. Versand ca. nur die 
Hälfte.

Hat bis jetzt prima funktioniert..

Autor: angler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weder die Entwicklungskosten noch die der Markt bewirken den 
Preisanstieg bei den Klingen. Es ist die Geschäftspolitik von Procter & 
Gamble und die verwöhnten Aktionäre hinter diesen Mamutkonzernen (siehe 
http://konsumententipps.blogspot.com/2009/07/wenn-...)

Autor: hmm.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt verschiedene Tricks dass die klingen laenger halten. Der 
Zeitpunkt des Wegschmeissen ist jeweils wenn es nur noch rupft, und die 
Zwischenraeume zugesifft sind.
1)mit Feuchigkeit nimmt die Fesigkeit der Haare ab. Dh alkoholen & 
einseifen und einziehen lassen. Kann schon 3 minuten dauern.
2)die klingen nie beruehren.
3)die Klingen reinigen erstens mit druckwasser, welches man nicht hat, 
zweitens mit heftigen klopfen auf das Spuehlbecken.
4)nur jeden 2. oder 3. Tag rasieren.

Autor: Schlonz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man euch so zuhört, könnte man denken, daß ihr euch NICHT im 
Intimbereich rasiert. Aber das gleiche von der lieben Partnerin 
verlangt.

Ingenieure halt.

Autor: Haribohunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab schon diverse Frisoere gefragt ob die nicht auch barbieren, 
haette ich sofort gekauft nach gutvaeter Sitte mit Abziehleder ... 
Pinsel und ner schoenen Klinge. - macht aber keiner mehr.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt jetzt billige noname Einwegrasierer mit Keramikklingen. Die 
halten viele Monate.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab schon diverse Frisoere gefragt ob die nicht auch barbieren,
> haette ich sofort gekauft nach gutvaeter Sitte mit Abziehleder ...
> Pinsel und ner schoenen Klinge. - macht aber keiner mehr.

Das liegt bestimmt wieder an irgend einer sinnfreien Handwerksordnung.

Fahr ins benachbarte Ausland, da machen die das. Nur, um das Erlebnis 
mal zu haben, lohnt sich das.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo gibt's die Keramikklingen?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal in einer Rasierklingenfabrik gearbeitet. Das teuer an den 
Klinken ist nicht die Herstellung, sondern die Qualitätssicherung. 100% 
der Tagesproduktion werden an einem Objekt getestet.
http://www.spiegel.de/img/0,1020,545928,00.jpg

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rasierklingen sind nur dann teuer, wenn man ständig neue kauft weil man 
sich einreden lässt, die Dinger seien nach 3x Verwenden stumpf und 
Schrott.

Alles Käse.

Stahl ist etwas härter als Haar bzw. Keratin. Wieso sollte die Klinge 
da stumpf werden? Mein Glassschneider mit Stahlrad wird auch nicht 
stumpf und schnippelt auf Glas rum... und das ist was härtes als 
Stoppeln.

Johann

Autor: Fungo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Alles Käse.

Right...Wenn also nach der x-ten Rasur die Stoppeln nach dem 
Drüberstreichen nicht wie vorher weg sind und es nur noch ziept und 
zerrt, dann ist das eine durch die Werbung im Körper induzierte 
Empfindung? Danke für die Aufklärung.

>macht aber keiner mehr.

Geh mal zu nicht deutschstämmigen Frisören. Der albanische Frisör hier 
im Ort rasiert ohne Murren, und (fast) jeder türkische macht das auch.
Ich vermute da irgendwelche Hygienevorschriften / -bedenken, von wegen 
Blut und Ansteckung und Haftung bei Schnitten usw. Das alles ist nichts 
für die durchschnittliche Schnippeltussi.

>Wo gibt's die Keramikklingen?

Ja, bitte ebenfalls um diese Auskunft.

Autor: meister der tausend klingen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.blade-master.de/

Ich hab so ein Teil - funktioniert echt

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding ist ein Magnet der den Stahl so sehr anzieht das er sich 
verformt und dadurch wird die Klinge schärfer? Obs was taugt kannst du 
dir ja denken. Schon der Slogan "bekannt aus der TV Werbung" sagt alles.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> Rasierklingen sind nur dann teuer, wenn man ständig neue kauft weil man
> sich einreden lässt, die Dinger seien nach 3x Verwenden stumpf und
> Schrott.
>
> Alles Käse.

Schön wärs.

> Stahl ist etwas härter als Haar bzw. Keratin. Wieso sollte die Klinge
> da stumpf werden? Mein Glassschneider mit Stahlrad wird auch nicht
> stumpf und schnippelt auf Glas rum... und das ist was härtes als
> Stoppeln.

Nur leider können zwischen Stahl und Stahl Welten liegen.

Ich habe schon Klingen gehabt, die einen Monat hielten, bis sie anfingen 
zu rupfen und andere, die das schon beim zweiten Gebrauch gemacht haben.

Teuer, aber sehr gut waren welche mit diamantvergüteter Schneide.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ich habe schon Klingen gehabt, die einen Monat hielten, bis sie anfingen
> zu rupfen und andere, die das schon beim zweiten Gebrauch gemacht haben.

Das sagt rein gar nichts aus, solang du nicht angibst, wie oft du im 
Monat rasierst ;-)

Autor: Haribohunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos tuerkischer Barbier... ich hab mal im  Fernsehen gesehen wie ein 
ebensolcher Figaro einem gestandenen Mann die Gesichtshaare mit einem 
Nylonfaden so aus dem Gesicht gerupft hat, das dem Opfer anschliessend 
waerend des Interviews das Pipi noch in den Augen stand. War aber 
anscheinend Verwandschaft von dem Barbar aehh Barbier weil die arme 
Wurst nur positiv ueber die Erfahrung redete.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Devil schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Ich habe schon Klingen gehabt, die einen Monat hielten, bis sie anfingen
>> zu rupfen und andere, die das schon beim zweiten Gebrauch gemacht haben.
>
> Das sagt rein gar nichts aus, solang du nicht angibst, wie oft du im
> Monat rasierst ;-)

Auf jeden Fall deutlich öfter, als zweimal im Monat... Ein Faktor 10 ist 
nicht zu hoch angesetzt.

Autor: Naturfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt neulich gesehen dass es nun auch bei Aldi Rasierer und 
Klingen gibt!

Wenn die Klingen meines jetzigen Gilette fertig sind kauf ich mir den 
Aldirasierer und schau mal ob der was taugt, deutlich günstiger als der 
Gilette oder Wilkinson ist er jedenfalls!

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> The Devil schrieb:
>> Uhu Uhuhu schrieb:
>>> Ich habe schon Klingen gehabt, die einen Monat hielten, bis sie anfingen
>>> zu rupfen und andere, die das schon beim zweiten Gebrauch gemacht haben.
>>
>> Das sagt rein gar nichts aus, solang du nicht angibst, wie oft du im
>> Monat rasierst ;-)
>
> Auf jeden Fall deutlich öfter, als zweimal im Monat... Ein Faktor 10 ist
> nicht zu hoch angesetzt.

Na du musst ja einen Bartwuchs haben :-D

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Auf jeden Fall deutlich öfter, als zweimal im Monat... Ein Faktor 10 ist
>> nicht zu hoch angesetzt.
>
> Na du musst ja einen Bartwuchs haben :-D

Wieso das denn? Ich habe mir auch angewöhnt, rasiert zur Arbeit zu 
gehen, das sind ca. 20x im Monat.
Meine Klingen halten übrigens ca. 1/2 Jahr.
OK, vielleicht bin ich in der Evolution etwas weiter vom Affen entfernt 
...  :)

Autor: ravebenni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Paul Baumann
ohne das alles durchzulesen...
Probiers doch einfach mal mit "Opa's Rasierer" mit den Standard 
Rasierklingen. Die kosten nämlich weniger als die hälfte der 2, 3 oder 
vierfachklingen für Wilkonson & Gilette. Seit einigen Monaten mach ich 
das auch und spare... spare... spare...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme einfach einen Elektrorasierer. Ist pflegeleicht, 
bedienerfreundlich, praktisch. Mir egal, wie modisch und cool die 
Naßrasierer momentan angeblich sein sollen. Die Sache muss 
unkompliziert, zuverlässig und schnell gehen. Ich ziehe auch keinen 
BOSS-Fummel an, nur weil manche Leute glauben das wäre cool.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
>>> Auf jeden Fall deutlich öfter, als zweimal im Monat... Ein Faktor 10 ist
>>> nicht zu hoch angesetzt.
>>
>> Na du musst ja einen Bartwuchs haben :-D
>
> Wieso das denn? Ich habe mir auch angewöhnt, rasiert zur Arbeit zu
> gehen, das sind ca. 20x im Monat.
> Meine Klingen halten übrigens ca. 1/2 Jahr.
> OK, vielleicht bin ich in der Evolution etwas weiter vom Affen entfernt
> ...  :)

Ich nicht, ich rasier mich grundsätzlich nur einmal wöchentlich, und das 
vor dem Wochenende ;-)
Gut, ich hab auch keine repräsentative Tätigkeit und wenig 
Kundenkontakt, von daher...erspare ich mir die Zeit und die Nerven.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Devil schrieb:

> Gut, ich hab auch keine repräsentative Tätigkeit und wenig
> Kundenkontakt, von daher...erspare ich mir die Zeit und die Nerven.

Den zum Namen passenden Kunden wäre das sicherlich egal. Aber dass die 
Kundschaft so spärlich ist kann ich kaum glauben. ;-)

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Den zum Namen passenden Kunden wäre das sicherlich egal. Aber dass die
> Kundschaft so spärlich ist kann ich kaum glauben. ;-)

Der liebe Teufel ist lang nicht so schlimm,
wie ich es bin ;-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Devil schrieb:
> von daher...erspare ich mir die Zeit und die Nerven.

Du mußt nur deinen Bart rasieren, nicht die Nerven ;-)

Autor: mbeyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Demnächst gibts auch Rasierer mit 20 Klingen:

http://www.youtube.com/watch?v=4F7TMlrDXtw   ;-)

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> The Devil schrieb:
>> von daher...erspare ich mir die Zeit und die Nerven.
>
> Du mußt nur deinen Bart rasieren, nicht die Nerven ;-)

Tja, aber genau das geht mir ja auf die Nerven...Stichwort: Rasurbrand!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier stehen ein paar Tipps: http://de.wikipedia.org/wiki/Rasurbrand

Der aus meiner Erfahrung wichtigste ist, sich regelmäßig und ohne 
längere Pausen zu rasieren, bis die Haut daran gewöhnt ist.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Hier stehen ein paar Tipps: http://de.wikipedia.org/wiki/Rasurbrand
>
> Der aus meiner Erfahrung wichtigste ist, sich regelmäßig und ohne
> längere Pausen zu rasieren, bis die Haut daran gewöhnt ist.

Dazu hatte meine Haut z.B. während der Bundesheerzeit mehr als genug 
Zeit, ist aber noch immer empfindlich! Im Gesicht genau so wie an 
anderen Körperzonen ;-)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meister der tausend klingen schrieb:
>http://www.blade-******.de/

>Ich hab so ein Teil - funktioniert echt

Hab die Seite mal angesehen. Spätestens bei

>das spezielle Magnetfeld, das ein in Geheimhaltung erzeugter Magnet >entwickelt

hab ich vor Lachen auf dem Boden gelegen. Kann man wirklich mit so einer 
Verarschung geld verdienen????

Autor: brause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch die Erfahrung von einem der von einem starken Bartwuchs 
geplagt ist:

Gilette : hab ich eigentlich alle probiert. Bei der ersten und 2. Rasur 
sind die einfach perfekt. Leider kann ich sie nach spätestens einer 
Woche wegwerfen, da sie dann nur noch rupfen. Kommen deshalb für mich 
nicht mehr in Frage. Hatte mich vor nem halben Jahr mal wieder überreden 
lassen und das Topmodell probiert. Wieder der gleiche Effekt, wie schon 
seit Jahrzehnten.

Wilkenson : Bislang beste Ergebnisse. Zuerst nicht ganz so scharf wie 
die Giletterasierer, dafür halten die mindestens 1 Monat oder auch 
länger. Mein Favourit im Moment sind die Klingen mit Gitter und der 
Halter mit Vibrator.

Auch noch brauchbar sind die 5 oder 6 Klingenrasierer von Aldi, die die 
alle halbe Jahr mal für einen Spottpreis im Angebot haben. Die sind 
deutlich billiger als die Wilkensonrasierer. Aber fast so gut.

Unbrauchbar für mich sind die 2 Klingenrasierer von aldi oder anderen 
Discountern. Die rupfen bei mir schon von Anfang an und auch Blut kam 
schon.

Ich denke, die beste Klinge hängt von der Stärke der Barthaare ab. Da 
bleibt eigentlich nur probieren.

Zum Reinigen noch einen Tipp: Ich benutze immer die Munddusche, Mit dem 
normalen Wasserstrahl bleiben immer Reste zurück und verstopfen die 
Klingen mit der Zeit.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nehmt ihr nicht nen normalen Trockenrasierer?

geht ganz schnell, mal vorher mit dem langhaar drüber.
Saubere Rasur und auf Dauer billig.

Autor: brause (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutz ich auch manchmal.
Allerdings ist die haut danach nicht annähernd so glatt wie bei einer 
Nassrasur. Dazu kommt, dass ich vor allem mit Schwingkopfrasierern nie 
alle Haare erwische, vor allem wenn man nicht täglich rasiert. Unten am 
Hals bleiben praktisch immer Haare die man nicht erwischt.
Ganz ok bei den Trockenrasierern sind die von Philips. Aber eben doch 
nicht so gut wie Nassrasur. Schwingkopfrasierer funktionieren bei mir 
nicht wirklich. Ich bin von Trocken auf Nass umgestiegen als ich starke 
Hautirritationen bekommen habe. Die waren beim Nassrasieren dann 
verschwunden.
Heinz, hast du selber schonmal Nass rasiert?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.