mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik aus 2x12 V- ein 24V-


Autor: Manuel Böckmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Aus meiner Schule habe ich gelernt :
In Reihenschaltung:
U Gesamt = U1+U2+U3...

So jetzt habe ich eine Reihe aus 6 Led´s gebaut á3V
Also brauche ich eine Spannung vom 18V um meine Led´s Schön Leuchten zu 
lassen.
Die Led´s will ich in meinen Pc einbauen,
jedoch besitzt ein PC in einer Ausgangspannung Max 12 Volt.
Kann man 2x 12Volt zu einer 24V Spannungsquelle zusammenschließen?
Oder kann man da was mit einem 10 volt kondensator anfangen oder 2en?

Mein schaltplan:
http://img92.imageshack.us/img92/664/20707518ia5.gif

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du zupfst die wieder auseinander, machst 2 Ketten aus 3 Stück, mit 
getrennten Widerständen. Dann passt es.

Autor: Manuel Böckmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Manuel Böckmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du meinst 3x3V= 9 V

Hm ja zur noch muss ich das So machen aber
ich habe die 6 Led´s schon alle in reihe gelötet

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Variante mit 17V ist ganz nett, wenn man mit 17V glücklich wird. Du 
brauchst aber mindestens um die 20V, der Widerstand will ja auch noch 
leben.

Wenn du weiterhin Elektronik machst, wird das nicht das letzte Mal sein, 
dass du was wieder auftrennst. Versprochen!

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beide Variante sorgen für kräftige Ströme weil du kurze erzeugst...

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> besitzt ein PC in einer
>hier noch eine überlegung:
>http://img376.imageshack.us/img376/5910/48556052js8.gif

Nur zur Info:

Die verschiedenen Spannungen eines PC-Netzteils sind nicht galvanisch 
getrennt. Ein In-Reihe-Schalten ist somit NICHT möglich.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was funktioniert: +12V und -12V aus dem Mainboardstecker der 
Stromversorgung rauskitzeln. Das gibt wirklich 24V und wird auch 
funktionieren. Die -12V gibt es aber nur dort.

Autor: Manuel Böckmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut nehmen wir mal die 17 volt variante ...
17 volt könnten reichen. Mal gucken...

Sind die schlatungren überhauptmöglich? Teoretisch?
oder könnte ich dadurch irgendwas kaputt machen?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel Böckmann wrote:

> Gut nehmen wir mal die 17 volt variante ...
> 17 volt könnten reichen. Mal gucken...

Erstens es wird nicht reichen.

Zweitens: 12V-5V sind 7V, nicht 17V.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 17V Variante ist keine Variante. Kannst du lesen? dann lies was man 
dir schreibt. Zum kotzen diese Bastelkids!

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aus meiner Schule habe ich gelernt :
>In Reihenschaltung:
>U Gesamt = U1+U2+U3...
Richtig gelernt!
Leider sind deine 12V im PC-Netz nur einmal vorhanden. Auch wenn sie auf 
mehrere Stecker gelegt sind. Es sind aber die selben.
Also: mit zwei unabhängigen Netzteilen geht das, mit einem nicht.
Und, sei vorsichtig mit PC-Netzteilen - wenn du einen Fehler machst und 
dein Motherboard ist noch dran - ja dann brauchst du anschließend ein 
neues ...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, ich hatte mir das Gekrakel nicht genau genug angesehen. 12V und 
5V zusammenzuschliessen ist wirklich sehr kreativ. Das leuchtet zwar 
nicht, aber stinkt.

Besondern sinnvoll ist das, wenn der PC noch dranhängt. Dann kann man 
Wetten abschliessen wer zuerst nachgibt: Das Netzteil oder der ganze PC.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<ironie>
Also ich würde mir die VIELE VIELE Arbeit nicht machen die schön 
aufgereihten LEDs wieder auf 2 Stränge aufzuteilen. Wird schon gehen und 
falls was schiefgeht: ein paar Rußflecken an der Decke oder ein kaputter 
PC sind ja nicht so wild.
</ironie>

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit der Ankündigung, dass er es mit der "17V-Variante" mal probieren 
will, hat er sich nicht mehr gemeldet...

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie denn auch :-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Smooooooke on the waaaater . . . . ;-)

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh wie schön scheußlich.

Autor: Rentner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas Kaiser (a-k)
Datum: 06.07.2008 19:15

>Die Variante mit 17V ist ganz nett, wenn man mit 17V glücklich wird. Du
>brauchst aber mindestens um die 20V, der Widerstand will ja auch noch
>leben.


Meinung geändert?!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.