mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alarmanlage per FUNK & evtlRFM12


Autor: Jörn Ahrens (joerna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy

ich möchte gern eine kleine Alarmanlage bauen, die 4-6 Fenster per 
Reedkontakt überwachen soll. Da ich schlecht Kabel verlegen kann sollte 
es per Funk erfolgen.
Ich habe noch ein ATMEL Evaluations-Board mit RFM01 & RFM12 (noch nicht 
getestet).

1. Lohnt es sich das selber aufzubauen ohne kennt jemand eine preiswerte 
alternative? Ich bräucht ja sonst jeweils an jedem Fenster nen 
Microcontroller + Sender + Elekr. und eine Basisstation...

2. Kann mir jemand ein laufendes Programm für dem RFM12 geben, das auf 
dem ATMEL Evaluations-Board läuft. Suche hab ich benutzt, aber da ich 
keins für das Board gefunden. Kann ich auf dem einen Board mit dem PFM01 
senden und daneben mit nem RFM12 empfangen oder brauch ich dazu zwei 
Boards?

3. geht das ganze auch einfacher?

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Zufall ..

genau mein nächstes Projekt. Will kein Alarm, sondern "nur" eine Anzeige 
ob die Fenster auf/zu sind.

Lt. Datnblatt benötigt das RFM12B-Modul ~20mA. Selbst wenn nur alle 
Minute 1x gesendet wird, befürchte ich, dass das mit einer/zwei 
AAA-Batterien nix wird. Zumal wir ja nich einen Conteoller brauchen ...

Ich habe von ABUS sowas fertig gesehen. allerdings kostet ein Fenster 
dann ~60€.

Gruß

Andreas

Autor: Jörn Ahrens (joerna)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also hab grad Funk-Minialarmanlage HAS bei Conrad gefunden. Die 
"Basiseinheit" könnte man ja  mit nem "Eigenen Controller & Display" 
verbinden... ca 35 + 20 EUR pro Fenster...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Controller und Modul kann man schlafen schicken, das spart eine Menge 
Energie. Allerdings reichen 2 AAA Zellen ohne Step-Up-Konverter nicht 
mal von der Spannung her. Eine Sekunde auch ein sehr häufiges Intervall. 
Du mußt die Anlage auch irgendwie synchronisieren, damit nicht alle 
Module auf einmal senden. Das könnte man so lösen, daß man das Aufwachen 
und Einschlafen in einem zeitlichen Raster über alle Module verteilt. 
Dieses Raster wird vom Hauptcontroller ständig über Synchronpulse 
aufrecht erhalten. Die Wachdogs der Modulcontroller sollten dafür 
hinreichend genau sein. Oder man läßt den Modulcontroller tiefschlafen 
und nach ~8 Sekunden in den Idle-Mode fahren, von wo aus er vom 
Funk-Modul geweckt werden kann, welches der Master antriggert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.