mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRDUDE USB Support Linux


Autor: Snorri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!!!

Ich versuche schon eine Weile meinen MK2 unter Linux mit avrdude 
anzusprechen. Leider bekomme ich die Meldung das avrdude nicht mit usb 
support compiliert wurde. Kann mir jemand erzählen wie ich das hin 
kriege, bzw welche Parameter ich mit ein hacken muss.

Wenn ich mir das makfile dazu ansehe, scheint es, dass er die 
libavrdude_a-usb_libusb mit dabei hat.

Für einen Tipp  wäre ich dankbar

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst eine libusb einschließlich deren Headerfiles installiert
haben.  Letztere kommen bei Linuxen leider manchmal in separaten
Paketen daher, die dann "-devel" heißen.  (Weiß der Geier, warum:
Platz spart man in der Regel dadurch nur marginal.)

Falls die libusb nicht in den Standardverzeichnissen installiert
ist (also typischerweise die Bibliothek selbst in /usr/lib und
die Headers in /usr/include), dann musst du noch passende -I und
-L-Optionen in den Umgebungsvariablen CPPFLAGS und LDFLAGS
hinterlegen, bevor du das ./configure aufrufst.

Achte beim configure auf diese Ausschrift:
checking for usb_get_string_simple in -lusb... yes

Autor: Snorri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön Dank für die Antwort.

Die lib devel hab ich nun und auch bei configure sagt er yes bei dem usb 
string.
Leider wenn ich weiter mit make all mache, kommt immer noch das selbe 
Problem.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast nach dem "make all" aber schon ein "make install" gemacht?
oder wenigstens explizit das frisch compilierte binary verwendet?
also "./avrdude ..."?
ansonsten nimmt er immer das alte, nicht-usb-fähige avrdude aus 
"/usr/bin", auch wenn im aktuellen Pfad ein neueres liegt...

Autor: Snorri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jop hab immer das ./avrdude aus dem Verzeichnis genommen

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sag uns mal den vollen Satz an Optionen, den du ./configure 
übergeben hast. Und welche Version du dir da runtergeladen hast.

Bei mir reicht bei der Version 5.5 ein
./configure --prefix=/usr
make
Das Binary hat nacher USB-Support, linkt auch gegen die libusb:
# ldd ./avrdude
        linux-vdso.so.1 =>  (0x00007fff9f7ff000)
        libusb-0.1.so.4 => /lib/libusb-0.1.so.4 (0x0000003c56a00000)
        libreadline.so.5 => /lib/libreadline.so.5 (0x0000003c58e00000)
        libncurses.so.5 => /lib/libncurses.so.5 (0x00000033ef200000)
        libc.so.6 => /lib/libc.so.6 (0x00000037fd400000)
        libdl.so.2 => /lib/libdl.so.2 (0x00000037fdc00000)
        /lib64/ld-linux-x86-64.so.2 (0x00000037fd000000)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.