mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM6181 wird sehr Warm!!


Autor: Kun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich baue eine Schaltung in der ich der LM6181 verwende..hab aber ein 
Problem,dass der LM6181 nach nur ca. 5 sekunden sehr warm wird..hab die 
Vedrahtung überprüft,könnte keinen Fehler eigentlich finden..hat jemand 
vielleicht eine Idee,woran es liegen könnte?

Danke
Kun Guan

Autor: Spötter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es eventl. sein, dass der LM6181 in der betreffenden Schaltung 
elektrische Energie in Wärmeenergie umsetzt ?

MfG.

Autor: Kun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort..
Ich verwende in meiner Schaltung der LM6181 als Spannungsfolger..

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also im Datenblatt steht da was von 10mA Stromaufnahme und +-15V 
Versorgungsspannung, macht 300mW - könnte es evtl. daran liegen....

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>..hab die Vedrahtung überprüft,könnte keinen Fehler eigentlich finden..

Wollte die Verdrahtung auch überprüfen, konnte keine finden ;-)

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte Plan posten wir können nicht hellsehen...:)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.national.com/mpf/LM/LM6181.html
100 mA, 100 MHz Current Feedback Amplifier

The amplifier can directly drive up to 100 pF capacitive loads without 
oscillating and a 10V signal into a 50 or 75 back-terminated coax cable

Auf die Dauer hilft nur Power, könnten aber auch wilde Schwingungen sein

Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>The amplifier can directly drive up to 100 pF capacitive loads
Autsch. Das sind gerademal 1m Koax wie RG58.

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ex-mentor-user,

wenn der Verstärker in ein Koaxkabel ( beliebiger Länge, am Ende mit dem 
Wellenwiderstand abgeschlossen ) einspeist, "sieht" er eben nicht die 
reine Kabelkapazität, sondern den Wellenwiderstand, und das kann er ja 
lt. Spec ( Grundlagen HF ).

Gruss

Autor: ex-mentor-user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn der Verstärker in ein Koaxkabel ( beliebiger Länge, am Ende mit dem
>Wellenwiderstand abgeschlossen ) einspeist, "sieht" er eben nicht die
>reine Kabelkapazität, sondern den Wellenwiderstand, und das kann er ja
<lt. Spec ( Grundlagen HF ).
jaja, ist durchaus bekannt. Nur wollte ich damit die 100p Maximallast 
charakterisieren. 1m RG58 offen angeschlossen und dat dingen schwingt.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das vom AD812
http://www.analog.com/en/amplifiers-and-comparator...
Das sind zwei schnelle OPs bis +/- 15V die 100 Ohm treiben, und das im 
SO-8-Gehäuse. Auch "low-power" Ruhestromaufnahme nutzt ja nichts, wenn 
man die beiden zwingt wie schon gesagt wurde "elektrische Energie in 
Wärmeenergie umzusetzen".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.