mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Magnesium-Opferanode bei Eisen und Messing


Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte Eisen (Rumpf vom Boot) und Messing (Durchlässe) vor Oxidation 
schützen. Dafür bringt man ja Magnesium ins Wasser und verbindet es mit 
den zu schützenden Metallen. Bisher hat nur der Bootsrumpf Kontakt mir 
dem Magnesium. Die Messing-Durchlässe sind aber nicht geschützt und 
werden angefriffen. Kann ich die Durchlässe einfach mit dem Rumpf 
elektrisch verbinden? Es kann doch sein, dass Eisen und Messing ein 
Potential aufbauen, welches wiederum schädlich ist?

Welches Standardpotential hat Messing? Google und Wikipedia habe ich 
schon gefragt.

Wenn ich mich recht erinnere, tritt eine galvanische Reaktion nur auf, 
wenn das Potential zweier Metalle etwa 0,4V überschreitet. Stimmt es?

Autor: 3363 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, wenn das Messing aus Holz raus kommt, sollte es gut sein.

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischen Rumpf und Durchlass ist eine Dichtung.

Autor: Maxim S. (maxim) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eine Formel, nach der sich das Standardpotential von Legierungen 
berechnen lässt? Oder ist sie zu kompliziert?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.