mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik dc-dc converter


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
ich habe folgendes problem:
ich muss von 4,5 - 5,5 V eingangsspannung auf ca.13,5V +- 0,5V 1A 
kommen.
da ich noch elektronik anfänger bin weiß ich nicht weiter
ich möchte allerdings keine schaltregler verwenden zu teuer und müsste 
ich bestellen

mfg

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ca.13,5V +- 0,5V 1A
>keine schaltregler verwenden

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass?

Für diese Aufgabe macht nur ein Schaltregler Sinn.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
es gibt ja moglichkeiten mit spulen kondis dioden und spgregler das zu 
realiesieren habe schon so eine schaltung gesehen leider weiß ich nicht 
wie das geht da ich keinen schaltplan habe
mfg

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lukas
ich möchte namlich mit 4 1,2V akkus in serie kleinen 12V bleiakku laden
mfg

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es gibt ja moglichkeiten mit spulen kondis dioden und spgregler das zu
>realiesieren
Schon, aber nicht mit 14 Watt.
Ich denke, jede andere Lösung wird mindestens gleich teuer wie ein 
Schaltregler. Die sind nämlich gar nicht sooooo kompliziert (Bild).

Die Webbench von National Semiconductors schlägt vor:
LM2588-ADJ / LM2587-ADJ, dazu die Spule, die Freilaufdiode und 
Kleinkram.

Autor: Albrecht H. (alieninside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> lukas
> ich möchte namlich mit 4 1,2V akkus in serie kleinen 12V bleiakku laden
> mfg

Schon klar, und rein technisch und theoretisch ist auch alles immer 
irgendwie möglich, aber richtig bringen tut es das auch mit Schaltregler 
nicht.

13,5V mit 1A das sind auf der der 4,5V Seite -> 3A, d.h. da ist bei 
AA-Zellen mit 1500mAh schon nach einer halben Stunde Schluss mit dem 
Laden! D.h. man muss schon um den allerkleinsten 12V-Bleigel-Akku den 
ich bei Reichelt gesehen habe mindestens drei mal die die 1,2V-Akkus 
wechseln!

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst lkmiller schon glauben.

Aber wenn es "moglichkeiten" gibt das mit "spgregler" zu "realiesieren" 
würde ich das schnellstens patentieren.

Um einen Schaltregler wirst du nicht herumkommen, was aber nicht heißt, 
dass du dafür unbedingt etwas bestellen musst. Ein selbstschwingender 
Sperrwandler käme mit vielleicht 8-12 Teilen aus, allerdings muss man 
dafür einen Trafo selbst wickel.

Autor: L. B. (power_uiser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo das wäre ein guter vorschlag aber ich weiß irgendwie nicht wie das 
gehen soll trafo wickeln aber kein problem...
mfg

Autor: Christine R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM2588 wäre auch für meinen Zweck geeignet (Netzteil für 
Anodenspannung 12V -> 200V), wenn man ihn als Flyback betreibt. Im 
gegensatz zum LM2577 kann der 5A Schalten, und die Frequenz ist höher.

Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...mit spulen kondis dioden und...

Das ist dann ein Schaltregler!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt bei mir einen lt117 gefunden und bastle mir daraus einen 
aufwertsregler im datenblatt ist nämlich ein konst. beispiel

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant. Wenn Du das geschafft hast, sag Bescheid. Dann können wir 
Dich für den Nobelpreis vorschlagen. Schließlich behauptet die 
Herstellerfirma vom LT/LM/wasauchimmer117, dass die Eingangsspannung 
höher sein muss als die Ausgangsspannung...

Und das Beispiel im Datenblatt für einen Aufwärtsregler musste mal 
zeigen...

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens: Du kannst den anderen ruhig glauben, dass man eine Spannung 
ohne zu schalten bzw. eine Wechselspannung nicht erhöhen kann. Aber wenn 
Du es unbedingt selbst herausfinden möchtest...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß zwar nicht wo du nachgeschaut hast aber:
http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oje ist mir gerade aufgefallen nicht lt117 sondern lt1171

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> weiß zwar nicht wo du nachgeschaut hast aber:
> 
http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...
Das ist der LT1171, ein Schaltregler . In dem Posting von 19:51 wurde 
ein LT117 erwähnt, und das ist ein einstellbarer positiv-Linearregler 
!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> oje ist mir gerade aufgefallen nicht lt117 sondern lt1171
Und falls Du identisch mit dem OP bist: Ich dachte, Du wolltest eben 
keinen Schaltregler... Jetzt plötzlich gemerkt, dass es ohne nicht 
geht?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil ich dachte ich habe keinen schaltregler rumliegen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.