mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Praxissemester im Ausland


Autor: Carsten S. (carsten-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich studiere im Moment Mikroelektronik im 4. Semester. Für uns ist im 6. 
Semester ein Auslands-Praxissemester vorgeschrieben. Da wir uns im 
nächsten Semester noch mit VHDL und FPGAs beschäftigen werden, würde ich 
gerne in diese Richtung gehen. Da wir seitens der Hochschule aber 
ziemlich im Stich gelassen werden, weiß ich nicht, wo die Möglichkeit 
besteht, ein Praxis-Semester in der Richtung zu machen. Vielleicht hat 
ja hier jemand Ideen, in welchen Firmen im europäischen Ausland ich mich 
bewerben könnte. Für Ideen, wo man sich vernünftig informieren könnte 
wär ich auch dankbar. Die Informationssuche z.B.  über Google scheint 
mir im Moment nicht sonderlich sinnvoll, das es irgendwie nicht richtig 
zielgerichtet ist. Man findet zwar etwas (wenig), aber man verschwendet 
viel Zeit dort.


MfG Carsten

Autor: Arthur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An welcher Hochschule studierst du denn ?

Autor: Carsten S. (carsten-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag nicht......


Bremen....


Und der Studiengang ist schwer mit Auflösungserscheinungen beschäftigt. 
Bin froh wenn ich da weg bin und wo anders weiter machen kann.

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Westjob. at und ostjob.ch - die haben Angebote im 
Voralrberg und in der Ostschweiz. Es gibt da ein paar Firmen, die 
suchen, es ist mir aber vertraglich verboten, zu Aquirieren.

Problem : Von Deinem Praktikantenlohn wird alles für die Kosten 
draufgehen. Was anderes, als SUI oder AUT kann ich dir aber nicht 
empfehlen, wegen der Sprachbarriere.

Holland. Belgien und England gingen noch, haben aber derzeit kaum 
Angebote, da die Wirtschaft lau ist.

Autor: Carsten S. (carsten-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade Sui oder AUt wollte ich aus dem Weg gehen - macht sich im CV halt 
besser, in einem "anders-sprachigen" Land gewesen zu sein. Ich werd mir 
trotzdem mal die Seiten angucken. Wenn da gerade eine gute Stelle frei 
wäre - es wird ja denk ich eh schwer genug, etwas zu finden.

Wie sieht es denn aus mit Skandinavien? Die Sprachbarriere ist ja 
relativ gering, Englisch können die ja alle.

Autor: Mathi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal bei Xilinx. Die suchen (fast) immer Praktikanten. Meistens 
für Jobs in Irland.

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder Stipendium bei der Carl-Duisberg Gesellschaft? Kann ich empfehlen.
Hilft finanziell  und bei der Suche

Autor: Günter -.. (guenter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so einige Ideen, die Seite opencores.org wird unterstützt von der 
schwedischen Firma ORSoC http://www.orsoc.se/. Vielleicht bietet sich da 
was an.

Auch gibt es in Schweden Gaisler Research, http://www.gaisler.com.

Weitere Firmen kannst du auch auf der Xilinx Seite finden unter Alliance 
Partner: http://www.xilinx.com/alliance/index.htm

Dann gibt es im September in Schweden die FPGA World Konferenz:

http://fpgaworld.com/conference/

Autor: Carsten S. (carsten-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, erstmal Prüfungen hinter mich gebracht (hoffe es zumindest;-) )

Da sind ja schon mal ein paar gute Sachen dabei, vielen Dank erstmal 
dafür. Da werd ich mich in den nächsten Tagen wohl auch bewerben. Wenn 
jemand noch weitere Ideen hat: Immer her damit.

Gruß, Carsten

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du kannst auch mal schauen ob du in Sophia-Antipolis in Frankreich was 
findest. Dort sind viele interessante Firmen vertreten, z.B. Arm, NXP, 
Alcatel-Lucent.. Wäre allerdings sicherlich von Vorteil wenn du ein paar 
Worte französisch sprichst.
Das ist übrigens in der nähe von Nizza, gerade im Sommersemester ist das 
sicher schön dort :)

Thomas

Autor: Carsten S. (carsten-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Französisch durfte ich einige Jahre "geniessen"....;-) Ich glaub es 
waren sogar ganze 5. Ist auf jeden Fall auch ne Idee. Dann bräuchte ich 
zwar definitiv einen Auffrischungs Kurs, aber ich denke das wär kein 
Prob. Und macht sich sicher als dritte Sprache auch ganz gut. Mit 
Englisch kann man wohl nicht mehr angeben....:-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.