mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lichtsteuerung für Kostüm


Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mal ein größeres Anliegen eines Freudes vortragen. Er möchte 
ein Kostüm bauen welches die Konturen das Körpers mit diesen 
Lichtschläuchen hier darstellt: http://www.el-kabel.de/el-treiber.html.
Seine Vorstellungen sind, die Schläuche mit unterschiedlichen Funktionen 
zu belege. Blinken, Fackern, etc.! Die Anzahl, die er verwenden möchte, 
beläuft sich auf ungefähr 30.

Ich habe wärend des Studiums im Elektrotechnik Praktikum schon einmal 
Kontakt  mit Mikrocontrollern gehabt und denke das diese sich dafür 
eignen müssten. Gegebenenfalls in Kombination mit Relais oder 
Transistoren um die Schläche zu schalten.

Seht ihr das genauso? Wenn ja, könnt ihr einen Contoller empfehlen, der 
Preiswert und von einem relativ unbedarften programmiert werden kann. Am 
besten per Bausteine.

Wenn nein, habt ihr andere Vorschläge oder Ideen.

Ich danke schon einmal für die Antworten.

Es Grüßt, Maik aus Leipzig

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe dein Freund schwitzt nicht zu stark.
Durch den Regen würde ich mit den EL Dingern auch nicht laufen.
Da sind ziemlich hohe Spannungen drauf.

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würd auf jedenfall zu recht ruckartigen Bewegungen führen. Die 
Schläuche werden eigentlich Spritzwassergeschützt in Plexiglas eingelgt 
sein. Er hat schon ein Muster Gebaut und das sieht ganz gut geschützt 
aus.

Hast du einen Idee ob das so funktionieren würde ich ich es gedacht 
habe?

Grüße, Maik

Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einem Atmel AVR?

Autor: Malte Zacharias (saeckereier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür doch das Blinken, da ist der Defibrillator direkt mit eingebaut

Autor: Michael E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich möchte mal ein größeres Anliegen eines Freudes vortragen

Ein Freudscher Versprecher in allen Sinnen des Wortes.

Möchte dein "Freund" so was?

http://i51.photobucket.com/albums/f360/tfeL/tronGuy.jpg

Grüsse,

Michael

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Maik (Gast)

>zu belege. Blinken, Fackern, etc.! Die Anzahl, die er verwenden möchte,
>beläuft sich auf ungefähr 30.

Na da kommt einiges an Gewicht zusammen.

>eignen müssten. Gegebenenfalls in Kombination mit Relais oder
>Transistoren um die Schläche zu schalten.

Relais. ;-)
Die wiegen dann nochmal 10kg.

>Seht ihr das genauso? Wenn ja, könnt ihr einen Contoller empfehlen, der
>Preiswert und von einem relativ unbedarften programmiert werden kann. Am
>besten per Bausteine.

AVR und Bascom AVR könnte gehen, zur Not mit mehr Geld die C-Control 
von Conrad.

>Wenn nein, habt ihr andere Vorschläge oder Ideen.

Einfach Wunderkerzen kaufen? ;-)

MFG
Falk

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Maik,

also ich finde die Idee super!

>http://i51.photobucket.com/albums/f360/tfeL/tronGuy.jpg

Ist ja echt ein sehr gutes Beispiel, so stelle ich mir deine Anfrage 
auch vor.
Wie oben schon erwähnt sollte ein Atmel AVR, z.B. ATMega32 dafür sehr 
gut geeignet sein. Die 1,5V die jeder einzelne der Schläuche braucht 
kann man auch bequem über Transistoren schalten, Relais sind hier glaube 
ich nicht zweckmäßig (ggf. könnte man über die Verwendung von 
Reed-Relais im DIP-Gehäuse nachdenken).
Da wird sicherlich auch einiges an Strombedarf zusammenkommen bei 30 
dieser Schläuche. Sollte aber durchaus machbar sein.

Ein sehr schönes Projekt.
Viele Grüße,
Alex

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen und auch lustigen Antworten, hab mich schon ein 
paar mal weggeschmissen. So richtig steige ich da aber noch nicht durch.

@ alex: also das was du mir geschrieben hast ist ja der reine 
mikrocontroller. Gibt es da boards wo man den aufstecken kann oder muss 
man sich das selber basteln?

@ Falk: Kann man denn den Bascom AVR auch anders als mit Assembler und 
Basic programmieren? Ich denk da an die einfache Handhabung über 
grafische Funktionsblöcke!

An alle, gibt es denn keine Lösung die komplett fertig ist? D.h. 30 
Ausgänge und Interface zur grafischen Programmierung?

Grüße, Maik

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Maik (Gast)

>@ Falk: Kann man denn den Bascom AVR auch anders als mit Assembler und
>Basic programmieren? Ich denk da an die einfache Handhabung über
>grafische Funktionsblöcke!

AFAIK nein.

>An alle, gibt es denn keine Lösung die komplett fertig ist? D.h. 30
>Ausgänge und Interface zur grafischen Programmierung?

Klar, ne SPS. ;-) Dann muss zum Kostüm aber ein grosser Rucksack oder 
ein Koffer ;-))))

MFg
Falk

http://hardware.freepage.de/muff-electronic/

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> Klar, ne SPS. ;-) Dann muss zum Kostüm aber ein grosser Rucksack oder
> ein Koffer ;-))))

Der große Rucksack ist ja wahrscheinlich eh schon da, irgendwo muss ja 
auch die Stromversorgung untergebracht sein ;) Ansonsten empfiehlt sich 
ein kleiner Rollkoffer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.