mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Schaltungsanalyse. Was ist hier falsch?


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die folgende Schaltung um das Speed Signal eines 
Geschwindigkeitsaufnehmers aufzubereiten. Oft ist es ein Sinus oder 
Rechteck mit einer Frequenz zwischen 250Hz bis 5kHz.

DIP1: Reouted das Signal um. Hier nicht wichtig da immer OFF
DIP2: Schaltet einen TP Filter ein.
DIP3: Umgeht C12 und R7
DIP4: Nochmals eine Art Filter. Nicht wichtig da immer OFF.

Wenn ich mir die Spannung an R13 anschaue dachte ich das ich eine 
vernueftige Rechteckform mit scharfen Flanken erwarten koennte. Jedoch 
weit gefehlt, die Signalflanken sind total verschliffen und haengt von 
der verwendeten Frequenz ab. So hoeher die Frequenz desto schlimmer wird 
das Verschleifen. Das geht soweit das die Spannung fast nur noch High 
ist...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm scheisse jetzt hab ich extra meine Lupe ausgepackt und jetzt seh ich 
da nur so komische Kloetze...

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
woher haste den opa379 ??

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Rückkopplung zum Pin 3 (+ Eingang) ist Absicht?

Arno

Autor: SNT-Opfer (als Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hem...die Flanken, sitzen sie direkt am Ausgang vom OPV oder am Ok 
Eingang ?
Mal ohne Optok. probieren, eventuell breit.

Von der Dimensionierung her sollte es passen...bis auf den OPA, der ist 
langsam ! 90kHz...
Für langsame Meßwerte super, aber nicht für Komparator Anwendungen.

Und die Hysterese, wieso nur 90mV ? Gibt die Quelle nicht mehr her, wie 
ist die Amplitude am Komparator Eingang ?

Autor: SNT-Opfer (als Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@arno
Ist ein Komparator, da wird für die Hysterese mitgekoppelt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schmitt-Trigger

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal fuer die Antworten...

Wie meinst du das mit woher ich den OPA habe. Unsere Firma zeichnet den 
Schaltplan, Gerber Files und BOM und unser Bestuecker haut die Sachen 
zusammen. Woher die Bauteile (Lieferant) genau kommen ist uns erstmal 
egal...

Rueckkopplung ist so gewollt... Komparator

Die Quelle gibt wirklich nicht viel her. Ist oft ein 
Geschwindigkeitsmeser mit magnetischen Pickup... Habe die Flanken direkt 
am Ausgang des OP gemessen ... ohne Optokoppler ist es der gleiche 
Effekt...

Dachte da unser Signal maximal 5kHz schnell ist sollte der OPO 
funktionieren...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Dachte da unser Signal maximal 5kHz schnell ist sollte der OPO
>>funktionieren...

Wenn dein Signal ein Sinus währ und der Komperator ein Verstärker nahe 
eins- dann würde es auch funktionieren.

Nimm einfach nen anständig schnellen Komperator....

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry... heisst das das der Komperator einfach nur zu langsam ist?

Die Schaltung ist nicht von mir sondern von so einem externen 
Engineering Consultant mit jahrzehnterlanger Erfahrung und jeder hoert 
ehrfuerchtig auf ihn, speziell mein lieber Chef...

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja viel zu langsam: der hat bei 5kHz ja nur noch 20dB Verstärkung, eine 
Slewrate von 30mV/us, und sieh dir mal das Bild an.

Bei 5kHz nur noch einen garantierten Ausgangsspannungshub von 2,8V.

Im Datenblatt wird der OPA348 als schnellere Alternative angegeben.

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Ablesefehler. Richtig ist:
bei 5kHz nur noch einen garantierten Ausgangsspannungshub von 4,5V.
(Das heisst aber nicht, dass er das rechteckig schafft!)

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..ich fragte, weil mir dieser op rel. ungeeignet dafür erscheint:
hätte ja zb : hab ich zufällig gefunden...oder muss ultra-low-power 
sein,,als grund haben können :)
wenn schon opa, dann zb eher opa335 , der 379 is wohl einfach zu lahm
oder irgendwas ala ts912

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LMV7239

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.