mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Was stellt diese Schaltung dar? referenzspannungs stabilisierung


Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei die Schaltung um einen AD Wandler zusammen zubauen. 
Jetzt habe ich im zugehörigen Datenblatt des Ev1aluationboardes diese 
Schaltung gefunden die zwischen EXT_Ref und dem Referenzeingang des ADCs 
hängt.

http://www.abload.de/img/ref_stabilisierung04s.jpg

Gehe ich Recht der Annahme das das zum einen ein nichtinvertierender 
Verstärker ist mit

A= 1+ (R14+R21) / R3

mit einem zusätzlichen TP mit fg = 1/(2*pi*C61*(R14+R21))

???

Oder ist das falsch?

Gruß

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R3 und C61 sind nicht bestückt (NI = not inserted). Damit ist das ganze 
ein simpler Puffer.

Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist mir schon klar. Aber ich dachte, das ist weil es ein 
Evaluationboard eben der Platz auf dem man die Bauteile nach seinen 
Anforderungen auslegen muss. Und was meinst du mit Buffer? Dass der OP 
mehr Strom liefern kann als die Referenzspannungsquelle?

Gruß

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Dass der OP mehr Strom liefern kann als die Referenzspannungsquelle?

Genau so ist es. Die Referenzspannungsquellen dürfen zur Einhaltung 
ihrer Kennwerte nur gering belastet werden.

Wenn du eine andere Referenzspannung brauchst, kannst du den OPV mit 
entsprechendem R3 auch darauf einstellen.

Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay und das wäre dann

A= 1+ (R14+R21) / R3  oder?!?!

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>A= 1+ (R14+R21) / R3  oder?!?!

Fast:
A = 1 + R21 / R3
R14 ist in der Gegenkopplung drin und hat deshalb keine Einfluss.

Autor: S. F. (deffman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm ja okay vielen Dank! Aber welche Funktion hat dann R14? Vor allem in 
die Grenzfrequenz fg des Tiefpasses geht er ja schon ein oder liege ich 
da falsch? oder ist diese auch nur

fg = 1/(2*pi*C61*R21))?

Vielen herzlichen Dank im Voraus!

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R14 ist ein eleganter Schutz vor ausgangsseitigen Kurzschlüssen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.