mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3D Led Cube/Würfel


Autor: Danteln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
 leute, ich habe vor mir in nächster zeit einen 3D Cube zu basteln.
Jetzt meine Frage:
Da die einzelnen ebenen ja via Multiplexing angesteuert werden ist mir 
nicht ganz klar ob die einzelnen säulen mehr strom ziehen, da sie ganz 
schnell hintereinander an bzw. aus gemacht werden!
Überlegung ist endstanden als ich mich über den Vorwiederstand Gedanken 
gemacht habe!

Danke schon mal

LG Kai

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die einzelnen Säulen brauchen mehr Strom, weil sie nur einen kleinen 
Teil der Zeit brennen.

Autor: Danteln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also muss ich den Vorwiederstand doch kleiner machen!
Hatte mir 38 Ohm ausgerechnet kommt das ungefähr hin bei normalen Leds 
20 mA?
Immer 8 werden gemultiplext!

LG
Kai

Autor: HDR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welchem Strom du die LEDs pulsen kannst, mußt Du deren Datenblatt 
entnehmen.
Und bitte: WIDERSTAND, ohne e!!!

Autor: Danteln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist a OK!!!;=)
Normal würde ich nen 360 Ohm Widerstand wählen!
Wenn jetzt doch mehr Strom gezogen wird komme ich auf ca 38 Ohm!

Autor: HDR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin übrigens auch dabei mir ein solchen Cube zu bauen.
Jedoch habe ich noch ein Problem...

Bei 6 Ebenen werde ich wohl ca. 100mA fließen lassen. Was passiert jetzt 
aber, wenn ich den uC neu programmiere?! In diesem Moment wird nicht 
mehr geplext und ich mache mir die Dioden kaputt.

Im Moment bin ich der Meinung, dass ich das Hardwareseitig abfangen 
muss. Oder hat jemand eine geniale Idee dazu?!
(Auch bei Software-Bugs dürfen die LEDs nicht zerstört werden...)

Eine Überlegung war:
Die einzelnen Ebenen werden über Mos-Fets getrieben. Nun würde ich das 
Gate über ein Kondensator an den uC anschließen und mit einem Pull-Down 
zusätzlich gegen Masse ziehen, so dass der Mosfet nur eine max. Zeit 
durchsteuern kann.

Autor: Danteln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube du solltest den Aufbau deines Cube noch einmal überdenken!
Bei mir ist dies kein Problem!
Ich Multiplexe die Ebenen und die einzelnen Säulen steuere ich mittels 
Flip Flops an!

Autor: Danteln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@>>HDR(Gast)

Wie hast du die Vorwiderstände dimensioniert?

Autor: Sven Dornhagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch gar nicht.
Aber in der Regel steht im Datenblatt ein IF_max unter der Bedienung 
1/10 Betrieb o.ä. Da es ansonsten zu thermischen Problemen kommt. Fündig 
wirst Du aber definitiv im Datenblatt.

Ich selber werde RGB LEDs einsetzen. Ziel ist es, dass ganze dann auch 
noch mit 4 Bit Helligkeit zu realisieren.

Autor: Danteln (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4 Bit Helligkeit???
Sagt mir jetzt nichts...meinst du die einzelnen Helligkeitsstufen?

Autor: TT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: HDR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja... Jede LED soll nicht nur Leuchten können, sondern in 16 
verschiedenen Helligkeiten leuchten können.

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde die led mit dem widerstand beschalten, als ob sie nicht 
gemultiplext werden. grund: wenn dir das programm stehen bleibt, wird 
nicht mehr zur nächsten ebene durchgeschaltet (gemultiplext) und die 
entsprechenden LEDs gehen drauf. wenn dann alles einmal funktioniert, 
kannste die paar widerstände immernoch ändern - glaub mir, das ist der 
geringst aufwand bei einem LED-Cube ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.