mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gestank bei REWE?


Autor: Balduin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bemerke seit wenigen Wochen, dass ich nach dem Einkauf im hiesigen 
REWE-Markt fürchterlich nach etwas undefinierbarem miefe...im Markt 
selbst merke ich nichts, aber sobald ich im Auto sitze, empfinde ich den 
aus meinen Kleidern und den Einkaufstaschen strömenden Geruch als 
aufdringlich und unangenehm. Das Ganze ist so intensiv, dass ich zu 
Hause die Kleider wechseln muss, weil der Mief quasi wie Zigarettenrauch 
in den Klamotten sitzt. So richtig beschreiben kann ich den Gestank 
leider nicht, aber es könnte ganz entfernt so einer Mischung aus 
aufgebacken Brötchen und altem Fett nahekommen. Was zur Hölle kann sich 
so intensiv wie ein Parfum auf die Kleider und die Einkäufe legen und 
einem derart den Appetip verderben? Ich hatte schon an den Bäcker 
gedacht, der dort seine Verkaufstheke hat, aber in anderen Geschäften 
gibt es auch Bäcker und da komme ich aus dem Geschäft und in meinen 
Kleidern hängt kein derartiger mief...

Hat schon mal jemand ähnliches wahrgenommen?

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist bestimmt das Regal mit den Aufblasbroetchen neben der Kaesetheke und 
zugehoerigem Aufpuster.

Autor: Norm-Konsument (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hat schon mal jemand ähnliches wahrgenommen?"

Selten, und wenn, dann wenn ich an der Tiefkühltheke mit Hackfleisch, 
frisch im Jahre 2002 ( T-Euro schon eingeführt ! ) abgepackt, 
Mindesthaltbarkeit ( zeitnah upgedated ) noch 6 Monate, zu lange 
verweilte, war's bei Rewe, oder bei Real,- oder ... ?

Hab' ich doch glatt vergessen; liegt das etwa an den unvermeidlichen 
Hilfs- und Zusatzstoffen in unseren "Lebensmitteln" ... ?

Guten Appetit !

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre nicht überrascht, wenn manche Läden Lebensmittelaroma 
parfüm-mässig verteilen um die Leute zum Kauf anzuregen.

Für mich wäre das beschriebene Phänomen allerdings ein Motiv mir eine 
andere Futterstelle zu suchen, vorzugsweise mit Information an den 
örtlichen Leiter damit er auch weiss warum.

Autor: Balduin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich kaufe da ab jetzt auch nicht mehr ein...der Gestank hat für mich 
jetzt den Ausschlag gegeben! Den Markleiter informiere ich nicht, der 
kann mich schon länger nicht mehr leiden, nachdem ich ihn mehrfach und 
irgendwann dann auch mal etwas deutlicher auf schimmelndes Obst und 
Gemüse hingewiesen habe. Es ist aber quasi unmöglich, ein Geschäft zu 
finden, in dem es alles zu vertretbaren Preisen zu kaufen gibt und in 
dem alles zu 100% stimmt. Jedes Geschäft hat so seine Schwachstellen, 
von daher hatte ich mir bei REWE und noch zwei anderen Geschäften immer 
die wenigen Rosinen aus dem Sortiment herausgepickt.

Leider ist es nicht so einfach, den Einsatz von derartigen Stoffen zu 
beweisen. Ich weiß nur, dass es vorher dort nicht so gemieft hat, obwohl 
die Brötchen-Maschine dort schon seit Jahren in Betrieb ist.

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WIllkommen im Real Life!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich falle vom Stuhl! Genau dasselbe habe ich auch jetzt einige male 
gehabt: Ich wäre nur im Traum nicht daruf gekommen, daß es am Markt 
liegt, weil ich da so gut wie nie einkaufe. Aber jetzt wo Du es sagts:

Nur, weil meine Frau krank ist, hole ich derzeit die Brötchen und muss 
ständig dahin (Bäcker ist bei uns im Rere). Ich habe einfach ein ungutes 
Gefühl und hinterher ist mir komisch! Daher bleibe ich nicht lange im 
MArkt sondern kaufe nur ein bischen Milch und im Vorraum beim Bäcker die 
Brötchen.

Ich habe das noch in einem anderen Laden, wo ich nicht lange drin 
bleiben kann, ohne dass mit schlecht wird.

Ich wette es ist Duftaroma. Ich rieche es zwar nicht starkt, schein aber 
darauf zu reagieren.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den Leiter ärgern willst, dann besorg dir eine Gasmaske und kauf 
demonstrativ damit ein. ;-)

Autor: St (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab festgestellt das die bei den Discounter Supermärkten (?!)
nicht immer so hinterher sind die
fauligen Kartoffeln u.A. Obst aus zu sortieren. Is auch schwierig, weil 
das dann
immer ein oder zwei im Beutel sind (den vllt. irgend ein Depp doch
noch mit nimmt). Das riecht dann etwas fischig, manchmal durch den 
ganzen laden :)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das nicht exzessiv ist würde ich das als natürliches Risiko von und 
in Lebensmittelläden abbuchen. Besonders bei Waren die nur 1-2 Tage 
halten muss man damit leben und drauf schauen - und Montage meiden, weil 
das Zeug an diesem Tag oft einen Tag älter ist als sonst.

Wenn dich das wirklich nervt, bist du möglicherweise einer jener 
Kandidaten, denen wir das besagte Duftmarketing zu verdanken haben. Ist 
nämlich leichter, Zitronenduft zu versprühen, als 5mal am Tag das 
Obstregal zu lichten.

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So was kommt von so was. Wenn ein großer Discount-Markt nur noch von 2 
Arbeitskräften "gestemmt" werden soll, wie es jetzt Gang und Gäbe ist, 
muß man sich nicht wundern, wenn solche Effekte auftreten.

Um Brot und Brötchen zu fertigen, wird auf Backmischungen 
zurückgegriffen,
einen Bäcker mit Wissen und Können braucht man dazu auch nicht mehr.

Das Gebäck ist vollsynthetisch. :-((

gez. Katapulski

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, in unserem REWE-Markt werden in der Fleischabteilung frische 
Fertiggerichte gemacht, es werden dann immer Schnitzel, Frikadellen usw 
gebraten! Manchmal riecht man es schon wenn man zur Tür reinkommt, aber 
das richtige Aroma entfaltet sich erst wenn man im Auto sitzt oder 
Zuhause!
Christian

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interessant, dass es jemanden so sehr stört, dass er es hier postet...

naja, in unserem rewe müffelt es beim reinkommen auch etwas, ich habe da 
aber den flaschenautomaten im verdacht, der zwar zu 50% der 
ladenöffnungszeit das personal mit fehlern penetriert, ansonsten aber 
auch aus einer großen wanne für zerdrückte flaschen besteht. wenn da 
immer noch etwas reste drin sind, läuft das dann aus und riecht etwas 
antiappetitanregend. konnte ich aber auchs chon in anderen läden mit den 
automaten beobachten.

Autor: Balduin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht mir nicht um ein oder zwei faulige Kartoffeln, damit habe ich 
mich schon abgefunden...es ging mehr um so Sachen wie total braune 
Salatköpfe, die in ihrer Folie in braunem Saft unappetitlich vor sich 
hin gammeln...oder Kirschen, die schon seit 4 Tagen im Verkauf stehen 
und wirklich jede dritte Packung pelzigen Schimmel an mehreren Stellen 
hat. Bei den Pilzen denke ich manchmal, dass sind irgendwelche mir 
unbekannten neuen Sorten, so wie sich die Lamellen durch die 
Überlagerung verändert haben...Die Bananen sind sehr häufig wahlweise 
unreif oder an vielen Stellen punktuell durch Druckstellen innerlich 
vergammelt. Die Mangos und die Sharons sind fast immer steinhart. Ebenso 
bei Nektarinen, Pflaumen und ähnlichem Obst. Alles noch hart, sauer und 
unreif! Und wenn es doch zufällig mal reif ist, fängt es auch schon an 
zu schimmeln und zu gammeln! Schon mal drüber nachgedacht, wie viel 
gesunde Nährstoffe in den Teilen eigentlich noch enthalten sind, wenn 
die dermaßen unreif geerntet werden und quasi wirklich erst beim Kunden 
zu Hause reifen oder aber ständig mit gesundheitlich bedenklichen 
Schimmelsporen übersäht sind? Diese Liste könnte ich noch weiter 
fortführen, selbst verschimmelte Melonen habe ich schon erlebt und das 
nenne ich bei der Beschaffenheit der Schale schon wirklich ein 
Kunststück! Ach ja, heute lagen übrigens im Supermarkt (also nicht bei 
REWE) extra für den Kunden aufgeschnittene Melonenstücke bereit. 
Natürlich nicht mit dunkelrotem Fruchtfleisch wie es früher war, nein, 
das war bestenfalls ein zartes rosé mit einer guten Tendenz zum Weiß 
hin...mit anderen Worten: Die Dinger waren trotz ihrer äußerlichen 
verführerisch dunklen Farbe total unreif! Also entweder sind die 
Mitarbeiter dort besonders ehrlich zu ihren Kunden oder aber dumm wie 
das Toastbrot zwei Gänge weiter. Wahrscheinlich kommen einige Sachen 
auch schon verschimmelt oder zumindest hart an der Grenze im Markt 
an...aber das ist auch keine Entschuldigung! 80 % der Waren könnte man 
bei uns aus der Obst&Gemüse-Abteilung im Markt genauso gut entfernen, 
weil das Zeug eh nichts taugt! Weder optisch noch nährstofftechnisch und 
geschmacklich schon gar nicht!

In Punkto Gerüche bin ich übrigens alles andere als überempfindlich, in 
einem Supermarkt darf es mannigfaltig riechen und selbst gegen das 
Müffeln der automatischen Leergutannahme habe ich nichts. Ich habe nur 
etwas gegen aggressive Duftstoffe, die sich in viel zu kurzer Zeit total 
unnatürlich verbreiten und mich noch Stunden später plagen. Das Zeug war 
wie gesagt nicht nur in den Einkaufstüten, sondern auch in meinen 
Klamotten drin und ähnelte von der Intensität her einem Parum von Jean 
Paul...Ein kurzer Besuch (zwischen 5 und 10 Minuten) im Supermarkt darf 
nicht den selben Effekt haben, wie ein mehrstündiger Besuch in einer 
dicht von Rauchern besetzten Bahnhofskneipe.

So langsam bekomme ich echt Angst vor der Lebensmittelindustrie und dem 
Einzelhandel. Ich werde zukünftig möglichst viel im Bioladen einkaufen. 
Leider ist das wirklich sehr sehr sehr teuer!

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Balduin wrote:

> verführerisch dunklen Farbe total unreif! Also entweder sind die
> Mitarbeiter dort besonders ehrlich zu ihren Kunden oder aber dumm wie

... die Käufer. Wenn der beschriebene Laden mit dieser Praxis länger 
durchhält, sagt das wohl auch einiges über die Käufer aus. Denn wenn's 
keiner kauft, kann sich das nicht halten. Wenn die Leute hochgradig 
vergammelte Frischwarenregale akzeptieren, spricht das zwar nicht für 
die Verkäufer, aber auch nicht für die Kunden.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich werde zukünftig möglichst viel im Bioladen einkaufen.

Armer Spinner.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein kurzer Besuch (zwischen 5 und 10 Minuten)
>im Supermarkt darf nicht den selben Effekt haben,
>wie ein mehrstündiger Besuch in einer
>dicht von Rauchern besetzten Bahnhofskneipe.

Den Schmarrn glaubt Dir kein Mensch.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem herrscht mittlerweile auch in Bahnhofskneipen Rauchverbot.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiss nicht - manche Leut sind empfindlicher als andere und reagieren 
auf nach dem Prinzip "viel hilft viel" überdrehte Duftsäulen anders als 
der Durchschnitt.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was. Das ist doch alles Quatsch.

Dieser Beitrag zeigt die Auswüchse unserer degenerierten 
Wohlstandsgesellschaft.

Aber dann im Urlaub nach Thailand fliegen. Soll er da mal Obst oder 
Gemüse kaufen und sich richtig mal was holen anstatt hier so 
rumzuheulen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. bei IKEA (Restaurants) ist es wie in vielen anderen Läden üblich 
über die Lüftung Aromastoffe zu verteilen, um den Kaufreiz zu steigern.
Wenn die Dosieranlage defekt ist oder der zuständige Techniker 'ne Niete 
mit Dauerschnupfen, dann kann sowas schon mal passieren.
Am Besten beim Marktleiter bescheid sagen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Thilo M.

Hast Du eine Quellenangabe dazu?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans wrote:
>>Thilo M.
>
> Hast Du eine Quellenangabe dazu?

Hab mir nicht die Mühe gemacht, mein Bruder hat in besagtem Laden 
gearbeitet (Koch), daher das Beispiel.

Autor: Balduin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans:
Drei Beiträge für drei einfache Hauptsätze, davon einer sogar noch eine 
Beleidigung und ein anderer eine haltlose Unterstellung. Respekt, Hans! 
Das Rauchverbot gilt übrigens nicht auf unserem gesamten Planeten, damit 
wäre der dritte Satz auch noch überflüssig!

@Andreas Kaiser (a-k):

Naja, es scheint tatsächlich so zu sein, dass einige Menschen gar nicht 
mehr wissen, wie vernünftige Nahrungsmittel zu schmecken haben. Das sehe 
ich sogar vereinzelt bei Bekannten: Die kaufen sich Erdbeeren und 
ersticken die dann in Zucker, weil sie sonst einfach so gut wie nach 
nichts schmecken! Bei ordentlichen Sorten und einer ausreichenden 
Reifezeit benötigt man keinen Zucker, die Dinger sind nämlich süß und 
haben ausreichend natürliches Aroma! Die ernähren sich auch von 
Formschinken, Pommes und Hähnchennuggets, Fleisch ist grundsätzlich 
paniertes Formfleisch und Gemüse kommt stets aus der Tiefkühltruhe und 
nicht ohne eine Ladung Instant-Sauße oder Ketchup auf den Teller! Die 
würden ein Bio-Hähnchen vermutlich irritiert stehen lassen, weil es 
"komisch" schmeckt. Und den Melonen ist ihr unreifes Innenleben ja auch 
nur dann anzusehen, wenn jemand den Fehler macht und die Dinger 
aufgeschnitten präsentiert. Das eigentliche Problem ist aber, dass ich 
mich gerne Gesund ernähren würde und ich habe doch große Zweifel, dass 
total unreifes oder total überlagertes Obst und Gemüse mir dabei 
nennenswert hilft. Wenn Du jetzt davon ausgehst, dass so wie ich viele 
auf die Nase fallen und dann die Melone aus Bequemlichkeit oder aus 
Unsicherheit nicht zum Markt zurückbringen (ist ja schließlich nicht 
verfault und die Verkäufer sehen das mit der minderwertigen Ware 
grundsätzlich immer anders...), macht der Supermarkt bei den hohen 
Lebensmittel-Preisen eventuell trotzdem einen guten Schnitt. Und selbst 
wenn er einen Verlust macht, es gibt genug andere Produkte, mit denen 
man die Verluste von problematischen Produkten kompensieren kann. 
Zumindest eine ganze Weile und irgendwann kommt dann der nächste 
Marktleiter oder der ganze Markt wird geschluckt...auf das der Kreislauf 
von Neuem beginne!

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher soll auch jemand, der sein ganzes junges Leben lang schon mit 
"natürlichen und naturidentischen Aromastoffen" traktiert wurde, wissen 
wie ein frisch gepflückter reifer Apfel schmeckt.
In jedem Fruchtjoghurt ist das Aroma von mehr als einem Kilo der 
enthaltenen Früchte enthalten.
Selbst im Restaurant mit dem Ergebnis Nahrungsverweigerung erlebt: "Das 
ist kein richtiger Fisch, der ist nicht viereckig."


Arno

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Balduin: Hast du scon einmal darüber nachdedacht, das ausgelegte 
Schimmelobst mal zu fotografieren und dann das Ganze ans 
Orndnungsamt/Lebensmittelüberwachung zu geben? Wenn die Kontrolleure 
dort mehrfach nicht verkehrsfähige Ware finden, ist nämlich irgendwann 
der Laden dicht. Dann hat es sich mit Geld machen für diesen Marktleiter 
erledigt. Auch sind entsprechende Hinweise an die REWE-Zentrale ganz 
nützlich. Hier in der Gegend habe ich sowas jedenfalls noch nicht 
erlebt. Bei keinem Discounter.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: I_ H. (i_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gefrorenes Gemüse hat übrigens erstaunlich viele Vitamine, das ist 
mitunter gesünder als offen daliegendes Gemüse.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrekt, weil sich das Zeug in der Wärme so langsam zersetzt, was den 
Inhaltsstoffen nicht gerade guttut. Bei Tiefkühlware gibt es dieses 
Problem nicht. Leider ist nicht alles einfrierbar, z.B. Erdbeeren werden 
matschig.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Maurice R. (sintesimoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte ich in unserem REWE auch mal tun, die hälfte von dem Obst ist 
halb am vergammeln.
Lecker finde ich auch die Discounterdbeeren, die sind so riesig und 
hell, die schmecken nurnoch nach wasser, ekelhaft!

Autor: GEMUESE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann mich über das Tiefkühlgemüse teilweise nicht beklagen. 
Einige Sachen muß man aber ausprobieren und einen Schnelltester für 
Vitamine gibt es meiner Erfahrung leider nicht. Bohnen z.B. werden noch 
dem aufkochen oder dünsten leider weich wie eine zu lang gekochte 
Kartoffel.

Ansonsten, wenn man sich nicht so ganz sicher ist, halt wie die Russen 
machen. Nach dem Essen erstmal schön einen Wodka damit sich der 
Mageninhalt (gut/schlecht) neutralisiert (mag aber nicht so gut für die 
Magen/Darm-Flora sein).

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.