mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Welchen FPGA für 5V Anwendung ?


Autor: Gänseblümchenmäher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich bin FPGA-Anfänger mit ein bisschen Kentnissen. Habe aber schon mal 
was einfaches umgesetzt einen einfachen EPROM-Brenner.

Jetzt möchte ich einen FPGA einsetzen für einen Speicher-Emulator der 5 
Volt-Kompatibel ist. Leider sind die meisten nicht mehr für 5V 
ausgelegt.

Die von Xilinx sind die meisten für 3.3V und für 5V müsste ich einen 
Vorwiderstand verwenden was ich nicht möchte.

Der FPGA müsste mindestens 96 IO-Pins haben.
Kann mir jemand sagen wer noch 5V-FPGAs im Angebot hat, ohne dass ich 
alle Hersteller abkappern muss?

Ich möchte allerdings für dieses Projekt nich extra teuere 
Design-software kaufen müssen.

Wer kennt sich gut damit aus?


Gruss Gänseblümchenmäher

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spartan II sind 5V-tolerant, was heißt, dass sie dir zwar nur 3,3V am 
Ausgang zur Verfügung stellen, sie aber ohne Vorwiderstand 5V an den 
Eingängen vertragen.

Wenn du Pull-Up verwendest und die Ausgänge als Open-Drain-Ausgang 
verwendest, kriegst du auch 5V Pegel.

Autor: Gänseblümchenmäher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ja das ist mir bekannt möchte allerdings keine solche Widerstände 
verlöten müssen.

Gruss

Gänseblümchenmäher

Autor: Pater Noster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann must du zu älteren Xc400x greifen.

Autor: Gänseblümchenmäher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Typ ist allerdings bei Xilinx nicht mehr erhältlich und vermutlich 
auch allgemein nur noch sehr schwer zu beschaffen.

Ich weiss nicht ob ich ein Projekt auf einen "veralten" Bautein aufbauen 
soll.

Autor: lkmiller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5V = obsolete (mindestens aber not recomended for new designs)

Es gibt keine aktuellen 5V-FPGAs.
Wenn noch irgendwelche reinen 5V Dinger rumfahren,
dann sind das garantiert uralte Designs, ohne die neuen Gimmicks,
die FPGAs so schön machen.

Autor: Gänseblümchenmäher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann scheint mir nichts andere überig zu bleiben als auf die 3.3V 
Technik auf zu stringen und mit Treiber die Pegel auf die 5V Technik 
anzupassen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob ein FPGA als Speicheremulator so eine gute Wahl ist bleibt dabei auch 
zu bezweifeln.

MFG
Falk

Autor: Gänseblümchenmäher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meistens funktioniert es auch ganz gut 3,3V-Logik direkt an 5V TTL (ab 
2V high) oder CMOS (ab 2,5V high) anzuschließen. Probleme gibts meines 
Wissens nur mit Schmitt-Trigger-Eingängen (wie PIC16F628), die dann min. 
4V sehen wollen.

Autor: Adam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Ich habe noch einige XC4005, sowie CPLD's von Lattice Mach M4-32.
Die Lattice habe ich in einer Verpackungseinheit kaufen müssen und erst 
später habe ich die bei Reichelt gesehen. Wenn interesse dann gebe ich 
die Lattice zu 0,25 vom Preis bei Reichelt. Habe noch genau 95 Stück. 
Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.