mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8052 DDRX- Register


Autor: Honkey Honk (honkeys)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen, ich hätte da meil ein Problem ich versuche gerade für die Uni 
mein Projekt in Multisim mit Hilfe des 8052 fertig zu stellen, 
allerdings läuft es nicht so ganz, ich kann mir auch fast denken warum 
ich verstehe einfach nicht wo ich bei diesem Mikrocontroller die DDRX 
register für die Ports finde, programmiert habe ich den Schnulli mit dem 
Hi- Tech C- Compiler vielleicht weiß ja jemand, wo ich die Register 
finde... schoneinmal dankeschön ;-)

Ach falls jemand den Nerv hat es sich mal anzugucken kann ich es gerne 
auch einmal hochladen, ist nichts großes.

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Waren die Ports vom 805x nicht bidirektional? (Nicht hauen wenns falsch 
ist.)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der 805x hat quasi Open Collector Ausgänge mit Pullups. Also 
bidirektional.

Autor: Honkey Honk (honkeys)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich das richtig verstehe ist dann ein solches Register nicht 
notwendig?

Ich lade es jetzt einfach mal hoch, vielleicht sieht ja jemand den 
Fehler

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo genau ist dein Problem/was funktioniert nicht? Ich habe zumindest 
keine Lust, zu versuchen zu verstehen, was da alles so passieren soll 
und der Fehler liegen könnte...

Autor: Honkey Honk (honkeys)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja also mein Problem fängt dort an, dass dort eine if- Bedingung ist, 
wenn ich innerhalb der Bedingung einen Breakpoint setze geht er obwohl 
die Bedingung nicht erfüllt ist herein, und deshalb habe ich vermutet, 
dass es an den DDRX registern liegt, die es bei dem µP aber anscheinend 
nicht gibt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal Dein Programm in kleine überschaubare Unterfunktionen 
aufzuteilen.
Z.B.:
- Tastenentprellung mit Flankenerkennung,
- Lottozahlenerzeugung,
- Anzeige.
Wenn das ne Multiplexanzeige werden soll, dann nimm dazu nen 
Timerinterrupt, alles andere ist Käse.


Wenn Du alles in einen großen monolithischen Spaghetticode verwurstest, 
sieht doch keiner mehr durch (und wies aussieht, nichtmal Du).
Klar, daß dann Fehler auftreten.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.