mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sprachspeicher mit SD-Karte(AVR)


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hab ein Problem,
ich will auf einer SD-Karte ca. 3 min Text per PC aufzeichnen und dann 
mit einem Controller auf Tastendruck wieder abspielen.
Leider weiß ich jetzt gar nicht wie ich das ganze angehen soll.
Programmieren würde ich den Controller gerne in Basecom.
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
Danke

Matthias

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
prinzipiell reicht dazu ein kleiner AVR mit externem DAC Wandler. Die 
Daten speicherst du als wave-Datei (unkomprimiert) auf der SD Karte und 
schickst die Daten an den DAC, der sie dann ausgibt. Sollte auch in 
Bascom kein Problem sein. Such dir am besten ein fertiges Codebeispiel 
von einer eingebundenen SD Karte, dann ist das auch nicht schwer.

Gruß
Kai

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>prinzipiell reicht dazu ein kleiner AVR mit externem DAC Wandler.

prinzipiell reicht dazu sogar ein AVR ohne externen DAC Wandler, wenn 
man nämlich einfach den PWM Ausgang benutzt.

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt SD geht auch nen Atmel Dataflash, dürften nen bisschen einfacher 
handzuhaben zu sein.
PS: DAC Wandler ist so wie LCD Display.
Digital Analog Converter Wandler :|

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

AVR335: Digital Sound Recorder with AVR and DataFlash

Sieh dir mal die AppNote an. Evtl. den DataFlash durch SD-Karte 
ersetzen.

MfG Spess

Autor: Martin Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu Audio:
Man schaue etwas bei atmel.com in die AVR Application-Notes. Gibt fertig 
vorgekaute Beispiele für Audiowiedergabe, inkl. Konvertersoftware für 
PC. Code dazu allerdings in C, sollte aber gut protierbar sein (keine 
BASCOM kaum). Ebenfalls Informationen und Schaltung für Ausgabe ohne 
DAC.
zu SD-Karte:
Da vom PC aus auf die SD-Karte geschrieben werden soll, benötigt man 
entweder Software auf dem PC, die direkt in die Sektoren der Karte 
schreiben kann oder man muss zumindest soviel Dateisystem-Code im AVR 
implementieren, dass die Dateiinhalte gelesen werden können. Aber meines 
Wissens gibt es eine Bascom Application Notes mit FAT-Code. Falls die 
Datei(en) nicht fragmentiert ist/sind, kann man sich mit einer "Suche 
nach magic value" behelfen. Ansonsten: einen Dateisystem-Code selbst zu 
schreiben, düfte länger dauern als ein paar Happen C zu lernen und 
vorgekauten Code zu recyclen (z.B. elm-chan fat-module).

Autor: Martin Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spess war schneller...

Autor: Kai Franke (kai-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Application Note sieht wirklich sehr vielversprechend aus. Wenn 
die Sound Qualität dadurch nicht zu sehr leidet, spricht natürlich 
nichts gegen eine PWM Realisierung, besonders wenn der AVR derweil 
nichts anderes zu tun hat.

> PS: DAC Wandler ist so wie LCD Display.
> Digital Analog Converter Wandler :|

sorry, passiert mir beim LCD auch regelmäßig, versuche es aber immer 
schnell zu korrieren :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.