mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs MSP Pin auf High Z legen


Autor: Daniel Schillinger (enton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ist es möglich beim MSP 430 nen Ausgangspin auf High Z zu legen( per 
Software)?

Ich habe fogendes Problem. Ich hab nen Pmos, dessen Sourcepotential 
höher liegt als die MSP Versorgungsspannung(MSP Pin liegt am Gate). Wenn 
ich den Pmos jetzt öffnen will, will ich auf dem MSP Pin ne 0 ausgeben. 
Will ich den Pmos schließen, will ich den MSP Pin auf Higz Z legen. Der 
Pmos wird dann über nen Pull Up geschlossen.

Geht das?
Oder muss ich das per Hardware machen[wäre halt nen Nmos und nen 
Widerstand mehr:-(  ]

Gruß Enton

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird dem MSP nicht gefallen, wenn an einem Portpin (trotz HighZ) 
eine Spannung anliegt, die größer als Vcc + 0,3V (oder so in der 
Richtung, siehe Datenblatt) ist.

Da fließt dann ein Strom durch die Schutzdioden und das ist nicht 
unbedingt schön.

Autor: Daniel Schillinger (enton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Source vom PMOS liegt auf dem höheren Potential. Das Gate wird über 
einen Pull up hochgezogen(1Meg Ohm). Da fließt also kaum Strom. Wenn der 
MSP wirklich auf High Z wäre, würde ja nichts in ihn hineinfließen, oder 
zumindest so gut wie nichts. Die Frage ist halt, ob er das kann?
Im Datenblatt finde ich dazu nichts. Da gibt es keine genaue 
Beschaltung mit Dioden und den Einzelnen Transistoren.

Gruß Enton

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst den Portpin toggeln, indem Du zwischen Eingang und Ausgangspin 
umschaltest (PDIR). Als Eingang ist er praktisch High Z.

Aber trotzdem würde ich Dir raten, die "absolute maximum ratings" aus 
dem Datenblatt ernst zu nehmen!

Autor: Daniel Schillinger (enton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Danke dir.
Dann mach ich noch nen NMos davor. Damit ist der Portpin dann geschützt.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt, zB für die MSP430x20xx sagt bei den schon erwähnten 
"absolute maximum ratings":

Voltage applied to any pin (see Note 2):  -0.3 V to VCC+0.3 V.


Es geht ja auch nicht darum, ob der Pin auf HighZ oder sonstwas steht. 
Interessant sind hier die Schutzdioden (ESD), die direkt am Pin in 
Sperrrichtung zu Vcc und Vss gehen. Wenn aber am Pin selbst eine 
Spannung höher Vcc+0.3V anliegt, wird die Diode leitend (ist ja dann 
nicht mehr wirklich in Sperrrichtung).

Wie lange das ein MSP mit einem 1M vornedran überlebt, keine Ahnung. 
Interessant wäre auch der Einschaltvorgang des p-FETs... das Gate hat ja 
eine Kapazität und damit hat der MSP erstmal mit der vollen Spannung zu 
kämpfen, bis das entladen ist.

Aber um mal direkt auf eine Frage zu antworten: Ja, ein Pin in der 
Input-Konfiguration ist HighZ.

Autor: Daniel Schillinger (enton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab im Internet auch grad die Beschaltung von den Pads gefunden.
Mit direkt auf High Z legen wirds halt leider nichts. Aber auch egal.

Danke euch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.