mikrocontroller.net

Forum: Platinen warum zeigt der DRC in Eagle Fehler?


Autor: beiBilex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte bei Bilex Leiterplatten fertigen lassen. es wird 
empfohlen, mit ihrer eingenen .dru das Design zu testen. habe ich 
gemacht und kriege Fehler, aber warum? Was habe ich bei der 
Bauteilerstellung falsch gemacht?

Ich habe mir ein Bauteil für ein Relais erstellt, da brauche ich relativ 
große Bohrungen.. Ich lade hier die .bdr-Datei hoch, .lbr und .dru 
folgen..

Autor: beiBilex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. die lbr

Autor: beiBilex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. und die .dru

Autor: routy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du hast mehrere pads aufeinander gelegt. und auch noch kupfer, wenn ich 
das richtig sehe.
es reicht pro bein ein pad.

Autor: beiBilex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übereinander meinst Du? Wie kann ich das einzeln anzeigen sein? Und was 
meinst Du mit "auch noch Kupfer" ? Sorry, bin unerfahren..

Autor: beiBilex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aaach, jetzt sehe ich es :-) Es lag daran, daß die genau übereinander 
lagen, und beim Wegziehen sieht man das untere nciht, bevor man nicht 
"F2" drückt. werde die Lib überarbeiten.

Autor: beiBilex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brech mir schon wieder einen ab.. wie lösche ich denn jetzt das UNTERE 
der beiden Pads, ohne das obere zu verschieben? Die waren ziemlich genau 
positioniert..

Autor: berliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach's einfach nochmal neu, soviele pads waren das ja nicht.

tip:
- padwerkzeug (grüner kreis) auswählen.
- oben padform und bohrdurchmesser einstellen
- in die kommando zeile gewünschte koordinate in klammern eingeben, z.B. 
so:

(-2.34 5.6)


enter drücken.
und schon sitzt dein pad auf x=-2.34 und y=5.6

und ratzfatz ist dein footprint um seine pads reicher.

dann machste noch auf tSilk eine outline deines bauteils,
">NAME" auf tName und ">VALUE" auf tValue nicht vergessen, und fertig 
ist die laube.

Autor: berliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach und...

P$1, P$2 ist recht unpraktisch. benenne deine pins mit dem "NAME" 
werkzeug.

zum verständis: die grünen pads haben ein loch, es wird auf beiden 
platinenseiten automatisch ein kupferpad angelegt, und das pad ist 
durchkontaktiert. genau wie vias.

die smd pads legt man nur auf die oberseite an. das auch NUR für 
smd-parts.
später kannst du beim placen das ganze bauteil dann wahlweise auch auf 
die rückseite "spiegeln", und eagle legt alle smd pads des bauteils dann 
automatisch auf die rückseite.

so long. genug eagle geschult für heute.

Autor: beiBilex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke nochmal. Hab es geschafft. Die Koordinateneingabe mit der Tastatur 
ist mir sehr sympatisch! Viel besser als am Grid rumfummeln und Maus 
schubsen.. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.