mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik AVR,Atmega8,Phasenanschnitt,C-Code


Autor: Rene J. (4gunny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, jungs,

ich möchte 2 Heizkreispumpen (230V) in Abhängigkeit zur 
Temperaturdifferenz
Vorlauf/Rücklauf steuern. (nur steuern nicht regeln!)

Schaltung:
-Atmega8 mit Standartbeschaltung
-2 Ausgänge (Triac) für die Pumpen + snubber (A1, A2)
-4 Eingänge für Temperaturen (adc) (ET1, ET2, ET..)
-1 zero cross detection (gibs ja viele Möglichkeiten) (EZC1)
-und vielleicht noch ein bißchen drumherum (LCD, LED, Bargraph)

Entwicklungsumgebung: Winavr mit C (kein asm - habe ich mich mit 
gestritten)

die hardwareseitige Geschichte ist soweit klar!

meine Frage:
kann mir jemand mit dem Source-Code / Programmaublauf unter die Arme 
greifen?
- Syncronisation Netzfrequenz
- Temperaturen einlesen (ist auch klar)
- pumpen steuern

Ich habe diesbezüglich (Schaltung / Software) sehr viel gegoogelt - ca. 
die letzten 2 Monate. (viel gelernt, aber die herangehensweise an die 
Programmierung ist noch schwammig)

Sollte ich Beiträge noch nicht gefunden haben - bitte nicht meckern - 
einfach posten.

vielen dank im voraus

Autor: Rene J. (4gunny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir keiner helfen?

(Nulldurchgang -> Werte -Temperaturen- einlesen -> Triac´s zünden 
(unterschiedlich - je nach Tempdiff))

Vielen Dank im voraus!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nulldurchgang -> Timer starten -> Timer läuft ab -> Triac zünden
-> Timer anhalten.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde optos ala moc3063 nehmen, hat zero-cross drin.
dann brauchste im prog nur ein...aus und fertig!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hilft aber nur, wenn man Wellenpaketsteuerung machen will, nicht
(wie im Subject beschrieben) Phasenanschnitt.

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äh, aber im text schreibt er dann: nicht regeln....also dachte ich, er 
will nur ein/aus...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düsentrieb wrote:
> äh, aber im text schreibt er dann: nicht regeln....also dachte ich, er
> will nur ein/aus...

Ja, ich finde es auch widersprüchlich.  Ich denke nicht, dass man
einem Pumpenmotor mit Phasenanschnitt was Gutes tut.

Andererseits: wenn es nur ein Nulldurchgangsschalter sein soll, ist die
Logik im AVR ja hochgradig simpel.

Nulldurchgang -> Nachgucken, welcher Ausgang jetzt eingeschaltet
sein muss -> Triac zünden -> fertsch, warten auf nächsten Nulldurchgang.

Autor: Rene J. (4gunny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten!

Zur Geschichte "Steuern und nicht regeln" - war bestimmt etwas 
widersprüchlich! (Hatte aus lauter Frust schon ein Bierchen wech!)

Was will ich erreichen:
Beispiel (Werte frei erfunden!):

Ofen 1: Rücklauf 5° unter Vorlauf = Pumpe dreht langsam
        Rücklauf 40° unter Vorlauf = Pumpe dreht schnell
        (alles in Abhängigkeit zur Kesseltemperatur!)

für Ofen 2 gilt das gleiche!

Da sich diese Temperaturunterschiede natürlich ändern und die 
Temperatur-
differnz (Rücklauf zu Vorlauf) am Ofen 1 sowohl <, > als auch = sein 
kann wie die Tempdiff von Ofen 2 muß ich die beiden Ausgänge (Triacs) 
auch dementsprechend zünden um die Pumpen mit der erforderlichen 
Drehzahl laufen zu lassen.
Mal Triac 1 zuerst oder mal 2 zuerst oder beide zusammen - genau das ist 
mein Problem bei der Programmierung. Oder habe ich einen Denkfehler ???

Ob es der Pumpe dabei gut ergeht oder nicht lassen wir mal außen vor - 
es geht mir ums Prinzip. Wir könnten auch sagen das ich anstatt bei 
einer Pumpe die Phase einer Glühbirne anschnibble.

Ich freue mich auf weitere Antworten!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann also doch Phasenanschnitt.  Naja, den Ablauf habe ich ja
oben schon skizziert.

Phasenanschnitt induktiver Lasten ist nicht ganz einfach.  Ich hoffe
mal, dass deine Pumpenmotoren auch normale Reihenschlussmotoren
sind und nicht etwa irgendwelche Synchron- oder Asynchronmotoren.
Bei denen könntest du das komplett vergessen...

p.s.: Ich weiß gar nicht ganz genau, bis zu welcher Leistung
Phasenanschnitt heutzutage noch zulässig ist.  Der versaut nämlich
die Netzspannungsform, und dafür gibt es mittlerweile Regelungen.
Sinnvoller wäre ein Betrieb der Pumpen mit Gleichspannung (sollte
beim Reihenschlussmotor kein Problem sein) und Drehzahlstellung
mittels PWM.

Autor: 3357 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich kann man Asynchronmotoren mit Thyristoren steuern. Geht alles 
ueber den Schlupf. Mach den Schlupf gross. Auch Synchronmotoren gehen. 
Der Motor muss einfach etwas Vernuenftiges sehen...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3357 wrote:
> Natuerlich kann man Asynchronmotoren mit Thyristoren steuern. Geht alles
> ueber den Schlupf. Mach den Schlupf gross. Auch Synchronmotoren gehen.

Beides macht man normalerweise aber mit einem Frequenzumrichter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.