mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welche Drähte, interne Verkabelung für Audiosignale


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

muss ich beim Verdrahten auf einer Lochrasterplatine etwas bei der Art 
der Drähte beachten? Kann ich den normalen Fädeldraht hier auch nehmen 
oder ist der zu dünn.

Ich möchte Klinkenbuchsem 6,3mm, bzw. XLR-Buchsen die an einer 
Frontplatte befestigt werden mit der Platine verbinden. Was für Kabel, 
Steckverbinder nehme ich am besten.

Gruß

Thomas

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Frage klingt für euch vielleicht doof, aber ich hab da echt keine 
Erfahrung mit Audiosignalen.

Gruß

Thomas

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Fädeldraht halte ich auf den ersten Verdacht für zu dünn.
Von welchen Leistungen sprechen wir hier denn? Soll darüber ein bereits 
verstärktes Signal übertragen werden oder nur Line-Signale o.ä.?

Ich würde an deiner Stelle min. 1mm² Kupferlitze dafür nehmen.

Schöne Grüße,
Alex

Autor: Stefan S. (elektronik-freaks)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme normalerweise 0,14mm Lize zum verdrahten von Signalleitungen.
Da bei Audiosignalen (Eingangsseitig, nicht Boxenausgänge) kein Strom 
fließt ist der Querschnitt egal.
Bei der Leitungsführung solltest du kurze Wege machen und am besten eine 
Abschirmun des ganzen Gerätes um störeinstrahlung zu verhindern.

Wenn es bessere Qualität sein soll nimmst du eine Leitung mit 2x0,14mm^2 
mit Abschirmung was gleichzeitig deine Masse ist.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht tatsächlich nur um Line-Signale.

Wo gibt es denn diese Dünnen geschirmten Kabel?

Was nehm ich am besten als Steckverbinder auf der Platine wo die Klinke 
bzw. XLR-Buchse drankommt?

Gruß

Thomas

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde an deiner Stelle min. 1mm² Kupferlitze dafür nehmen.

Nimm doch besser gleich ein Kupferrohr Alex.
Ist bei Audiodebilen sehr beliebt.

Für Line Pegel kannst du jeden Klingeldraht nehmen.
Ansonsten siehe Stefans Post.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo gibt es denn diese Dünnen geschirmten Kabel?
Bei Angelika jede Menge:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=2;LA=70;GRUPPE=C66...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mißbrauch von bereits vorhandener Cat5-Kabel wird nicht bestraft, 
ist nur ein bißchen dicker.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.