mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe beim Datenblatt lesen


Autor: Mario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe einmal eine Frage zu Daten aus einem Datenblatt. Die angehängte 
datei zeigt einen Ausschnitt aus dem Datenblatt eines LM324.

Meine Frage ist nun, ob die Angabe dort das ist was ich meine, nämlich 
die maximale Stromaufnahme des LM324. Als typischerweise zeiht er 1.3mA 
und max. braucht der Baustein 3mA. Hab ich das so richtig verstanden?

Ich blicke leider ab und zu nicht ganz durch bei dem ganzen Wust an 
Angaben im Datenblatt.

Vielen dnak schonmal.

Grüße
Mario

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das fließt im Ruhezustand (no load) bei Vcc max.
Andere Hersteller, andere Werte, z.B. Raytheon: 0,8mA/2mA bei +5V Vcc.
Man achte immer auf unterschiedliche Bezüge.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Gibt es auch Angaben, die aussagen, wieviel der OP unter Belastung 
braucht oder hängt das auch von der Belastung ab. bzw. es würde ja schon 
eine Angabe reichen, wieviel das Ding maximal kann.

Welche Bezeichnung würde das haben?

Die Angaben brauche ich, um den maximalen Stromverbrauch einer Schaltung 
zu ermitteln.

Vielen Dank.

Grüße

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aussage, wieviel der OPV unter Belastung aufnimmt, kann es im 
Datenblatt nicht geben, weil der freundliche Datenblattverfasser ja 
nicht weiß, was der OPV-Besitzer denn für eine Last dranhängen will.

Du kannst ja auf Grund der Dimensionierung der Bauelemente rundherum 
ausrechnen, was für Ströme fließen und dann noch den Strom, den er 
selbst zum "Leben" braucht draufaddieren.

MfG Paul

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eigentliche Strom dieses Bausteins bleibt bei Null-Last immer 
gleich, bis zur höchstzulässigen Versorgungsspannung, also Imax = 3mA.
Um die Ruheleistung zu erfahren mußt Du diesen Strom mit der anliegenden 
Versorgungsspannung multiplizieren: Vcc x 3mA

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als weitere Angabe im Datenblatt wird der Ausgangsstrom genannt. Dieser 
Ausgang kann Strom schalten (Isink) oder liefern (Isource).
Maximalwerte! typisch, beiVcc +5V:
Isource 40mA
Isink   20mA

Bei condition Vcc +15V typisch:
Isource 20mA
Isink    8mA

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die genannten Werte sind Einzeleigenschaften des Bausteins, d.h. alles 
zusammen geht nicht. Es muß bei der Schaltungsauslegung darauf geachtet 
werden, daß andere wichtige Datenblatt-Beschränkungen nicht verletzt 
werden.
Das sind z.B. die Gesamt-Verlustleistung und die Temperatur im Baustein 
und um ihn herum.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..."wieviel das Ding maximal kann."

Das steht unter power dissipation:
LM 324 N kann 570mW (Plastikgehäuse)
LM 324 D kann 900mW (Keramikgehäuse).

bei Umgebungstemperatur bis 70° und Sperrschichttemperatur 125°.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!!


Grüße
Mario

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.