mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Temperatur am BUZ17 im Schaltnetzteil noch o. K?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache es kurz:

Hier liegt ein 13,5 Volt / 30 Ampere Schaltnetzteil auf dem Tisch mit 
Lüfterschaden. (Ein Graupner Billigteil für RC Ladegeräte zu betreiben)

Alle PC Lüfter die hier noch liegen sind niedrigdrehend mit großem 
Luftdurchsatz. Daraus ergibt sich ein schönes Pfeifen, wenn die Kühlluft 
durch die Gehäuseritzen gesogen wird.

Nun will ich ohne viel Umbau (Die Kenntnisse in Elektronik sind begrenzt 
und Bauteile sind keine am Lager, weil ich nur PC Kram mache und keine 
Elektronik) den Lüfter nur bei Bedarf schalten. Leider weiß ich nicht, 
wie hoch die Temperatur am Kühlkörper eines BUZ 17 (Ist das einzige 
Bauteil auf einem ca. 8 x 10 cm großen Alukühlblech (3 mm dick)) sein 
darf, bevor ich anfangen muß, den zu kühlen.

Frage deshalb:

Gibt es einfache Thermoschalter (So ähnlich wie in der Kaffeemaschine) 
die in den Bereichen schalten ? Dann würde ich so einen auf das 
Kühlblech schrauben und den Lüfter damit Ein- und Ausschalten.

Wenn es so etwas nicht gibt, wie würde die einfachste Schaltung 
aussehen, um den Lüfter bei kritischer Temperatur ein- und soundsoviel 
Grad drunter wieder auszuschalten ? (Nach möglichkeit mit 12 Volt 
Eingangsspannung.)

Der Gast

An Alle, die mir da helfen können, vielen Dank im vorraus.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Glaskugel sagt:
Das Bimetall der Kaffemaschine würde icht nicht nehmen, da es auf 
Lastwechsel sehr träge reagiert. Bei 30A und Schaltnetzteil ist "etwas" 
Erfahrung nötig.

Ob das Netzteil nach dem Eingriff noch die übliche 
3kV-Hochspannungsprüfung übersteht, kann ich von hier aus nicht 
beurteilen. Da könnte schon eine lange Schraube oder ein falsch gelegter 
Draht so manche Katastrophe bewirken.

Theoretisch könnte man schon eine temperaturabhängige Reglung anbringen. 
Sie muß im Lastfall nur schnell genug wirken. Genau aus diesem Grund 
wird wohl der Lüfter schon laufen.
Dann wäre da noch die galvanische Trennung zu beachten!!!
Dein Schaltransitor wird an Netzspannung liegen! Finger weg!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo oszi40,

so schnell sind die Lastwechsel nicht.

Wenn ich da aus meinen R/C Cars die LiPo Akkus dranhänge und den Lader 
starte, dann fließen da, wenn ich die dicksten Akkus an die 2 Ladegeräte 
hängen (Zwei Hyperion EOS Duo Lader) max. 22 Ampere.

Die 22 Ampere fließen dann so etwa für rund 1 Stunde und dann reduziert 
sich der Strom nach der Kurve für LiPo Akkus bis nur noch der Strom für 
die Lader fließt.

Ob direkt nach dem Start der BUZ schon so warm wird, weiß ich nicht.

Wenn so ein Bimetallteil zu träge ist, dann muß ich wohl doch mal in der 
Nachbarschaft die Jungs fragen, ob da einer in Elektronik fit ist.

Das Gerät selber ist geerdet und aus Blech. Wenn da Was schiefgehen 
sollte, dann sollte das die Sicherung oder der FI schnell herausfinden.

Der Gast

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein BUZ liegt an Netzspannung! Der Weg zum Fiedhof ist nicht weit!

Da kannst Du nicht einfach die 12V aus dem Sekundärkreis für Deine 
Reglung nehmen und irgendeinen Thermistor auf das Kühlblech schrauben. 
Damit baust Du eine u.U. leitende Verbindung zwischen Kühlblech und 12V 
auf, die Dich beim Anfassen des Gehäuses und des Akkus ins Grab bringen 
kann!

vorsorgliche Info: Herzkammerflimmern

In der Regel arbeitet die Gesamtheit der unzähligen Muskelzellen des 
Herzmuskels durch Steuerung über das Erregungsleitungssystem optimal 
zusammen. Dies führt dazu, dass sich das Herz koordiniert zusammenzieht 
und das in ihm befindliche Blut in die Hauptschlagader (Aorta) presst. 
Durch eine Störung im Erregungsleitungssystem des Herzens kommt es zu 
unkoordinierten Kontraktionen der einzelnen Herzmuskelzellen. Das Herz 
führt keine ordnungsgemäßen Schläge mehr durch, die Pumpleistung 
(Herzminutenvolumen) sinkt auf Null - der Patient erleidet einen 
Kreislaufstillstand.


http://de.wikipedia.org/wiki/Friedhof

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Also wenn da wirklich ein BUZ 17 drinn ist hängt der aber nicht auf 
220V, er kann ja max. 50V und ist vor allem isoliert.(mache den nicht 
kaputt, weil schlecht zu bekommen und recht teuer) Vermutlich macht der 
nur Stromreglung oder so. Der Kühlkörper dürfte zudem auch geerdet sein.
Der 220V-Schaltregler sitzt dann wohl vermutlich irgendwo in der Nähe.
Lasse dich also nicht unnötig abhalten, nimm eine billige
PC-Lüfterreglung und hänge die zwischen 12V und Lüfter. Musst die Kabel 
ja nicht unbedingt um die 230V wickeln ;-)
Das einzige Probl. was ich sehe ist der 230V Schaltregler, pass auf das 
der nicht abkocht.

Viel Erfolg, Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.