mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Platine ätzen ohne UV-Lampe


Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte demnächst meine erste Platine ätzen.

Ich habe leider  (noch) keine U/V-Lampe.
Ist eine U/V-Lampe für die Entwicklung zwingend notwendig oder gibt es 
auch andere Möglichkeiten?

Wie viel sollte eine durschnittliche U/V-Lampe kosten?

Maik

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich nehme immer die ganz große UV-Lampe, also
einfach in die Sonne legen. Bei groben Strukturen geht das ganz gut.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halogenflutlichter gehn auch einigermaßen. richtwert für bungard von 
reichelt: 120sek bei 150W

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps.

Aber noch eine Frage: Bei ebay habe ich eine Glühbirne für UV-Licht 
gefunden:
Ebay-Artikel Nr. 260261612095

Könnte ich so etwas auch nehmen?


Maik

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Schwarzlicht hat nicht die richtige Wellenlänge. Wenn du schon bei Eb.. 
suchst , dann suche nach 'Gesichtbräuner'. Da sind die richtigen 
UV-Röhren drin.

MfG Spess

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe im Keller noch einen Gesichtsbräuner, für den Fall, dass meine 
50 Jahre alte Höhensonne mal nicht mehr funktioniert.

So 'ne Höhensonne kann ich nur empfehlen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halogenfluter geht mit bissi Erfahrung astrein, allerdings 150 Watt auf 
zwei Minuten... hmm, ich brauch mit nem halben Kilowatt schon über eine 
Minute... bei Bungard, wohl gemerkt.

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann meinetwegen ein Gesichtsbräuner :-)

Der sollte in Ordnung sein, oder?
Ebay-Artikel Nr. 110270716165


Ich will nicht 200 Euro für ein professionelles Gerät ausgeben, daher 
muss ich auf ebay-Artikel zurückgreifen.

Maik

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch UV-Leuchtdioden die bei Elektor mal für ein
LP-Belichterprojekt vorgestellt wurden.

Autor: Oliver D. (smasher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

schonmal was von Tonertransfer gehört?
Schau mal hier:
http://thomaspfeifer.net/

Dort gibts unter Trickkiste das, was du suchst.

Du brauchst nur ein Bügeleisen, einen Laserdrucker und Ätzmittel.
Sonst nix.

Falls du sowas gerade zuhause hast, währs ne schnelle Lösung-

Die Schaltung druckst du auf Conrad Katalog Papier, dann auf ne 
Kupferplatine ohne fotolack mitm bügeleisen.

Ab ins Ätzmittel.

Feddich.

Autor: David Madl (md2k7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
braucht aber etwas Übung, die Tonermethode. Ich habe es dreimal mit 
Reichelt-Katalogpapier versucht und keine reproduzierbaren Ergebnisse, 
teilweise Haarrisse in den Bahnen oder verschwommenen Toner (soll heißen 
dass die Umgebung +/- 0.5 mm verschwimmt). Hab aber kein Spülmittel zum 
Abreiben benutzt, vielleicht deshalb?!

Brauche ich aber eigentlich nicht, da sich Laserdrucker, normales Papier 
und Pausklar bestens bewährt hat. Dann natürlich mit UV.

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 300W-Baustrahler geht auch ganz gut.
Das Deckglas entfernen (filter UV raus). Aber dann aufpassen weil der 
Splitterschutz des Halogenstabs ja jetzt fehlt! Außerdem mit der 
Wärmeentwicklung aufpassen.

Platine ordentlich kühlen (z.B. auf großen (!) Kühlkörper legen.

Ca. 30cm Abstand, 20..25 Minuten

Sicherlich nicht die effektivste Methode, aber so Sachen wie SSOP28 
gehen schon :-)

Autor: checker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solarium?
Erste Leiterplatte mit Pappe abdecken und alle 30 Sekunden einen 
weiteren Streifen belichten, so kann die beste Zeit ermittelt werden....

Autor: Marcus W. (blizzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik wrote:
> Ok, dann meinetwegen ein Gesichtsbräuner :-)
>
> Der sollte in Ordnung sein, oder?
> 
Ebay-Artikel Nr. 110270716165
>
>
> Ich will nicht 200 Euro für ein professionelles Gerät ausgeben, daher
> muss ich auf ebay-Artikel zurückgreifen.
>
> Maik

Ja sowas reicht vollkommen.
Ich benutze auch so einen alten Gesichtsbräuner von Ebay, allerdings mit 
6 Röhren. (4 reichen auch)
Für ca. 10 Euro bekommt man da schon brauchbares.

Gruß

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann besorgst du dir am besten noch nen alten Scanner, dort baust du das 
Innenleben des Gesichtsbräuners rein(dann hast du eine gerade Glasplatte 
wo du die Folie + Platine + Beschwerung (alter Brockhaus) gut plazieren 
kannst).

Dann bist du für unter 10 Euro schon sehr nah an professioneller 
Ausrüstung.......

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.