www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromfluss detektor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thomas Frosch (tfreal10)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich möchte per µC abfragen ob mein TV an oder auf Standby ist! Hab mir 
auch schon eine Schaltung ausgedacht! Allerdings funktioniert diese 
nicht zuverlässig! (Siehe Anhang)

So wie im Anhang aufgebaut funktioniert die Schaltung eigentlich! Die 
Leuchtdiode leuchtet ganz schwach. Später soll diese durch einen 
Optokoppler ersetzt werden! mach ich den Vorwiderstand der Leuchtdiode 
kleiner, geht sie durch den hohen Anschaltstrom kaputt!

Gibt es da etwas ähnliches bzw. profesionelleres? Habe auch schon an 
einen Varistor gedacht aber ich weiss nicht genau welchen ich da nehmen 
soll und wo ich ihn einbauen könnte! Vielleicht in Reihe zum 10Ohm 
Widerstand? Hab im moment keinen da deshalb kann ich das nicht 
ausprobieren!

Über den 10Ohm Widerstand fallen um die 5V ab wenn der Fernseher läuft. 
Läuft er nicht sind es ca 0,7V

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht es nicht eventuell auch einfacher ohne am Strom rumzuspielen? z.b. 
vor den Powerlampe ein kleinen fotosensor kleben oder die Pegel am 
Scartausgang auswerten.

Wenn du bei der Schaltung bleiben willst kannst parallel zur LED nocht 
eine Z-Diode schalten dann bleibt die LED ganz.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte mal 6 dicke Dioden parallel zu deinem Messwiderstand.
Die begrenzen deinen Spannungabfall ueber der Widerstand auf ca 2.1V
Denn R must du nach dem Standby Strom dimensionieren.

Gruss Helmi



-----+----|>|--|>|--|>|----+-----
     |                     |
     +----|<|--|<|--|<|----+
     |                     |
     +----R-----|>|--------+
     |    47R    LED       |
     +---------R-----------|

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde ja eher den Strom mit einem Hall-Sensor indirekt messen. 
Für solche Anwendungen gibt es ne Menge fertiger Lösungen.

Autor: Michael Wilhelm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franks Idee aufgreifend hier ein Datenblatt

MW

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach das doch mit nem Reed-Kontakt, Wicklung drum und fertig.
Wenn ein großer Strom fließt, schließt der Kontakt.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage: wie verhält sich ein Reed-Kontakt im Wechselfeld?
Beginn ab 1Hz bis (un)endlich.
Kann das ihm schaden?

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst das ganz gut detektieren, wenn du eine Spule mit recht vielen 
Wicklungen hast und dort nochmal die Netzleitung mit 1-2 Wicklungen 
drumwickelst. Du hast dann einen Übertrager und kannst im günstigen Fall 
z.B. 100mV detektieren, wenn Strom fließt. Die kannst du dann mit einem 
OPV oder direkt mit einem Mikrocontroller auswerten. Die Sache ist dann 
auch galvanisch getrennt.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

CSD hat Stromsensoren ab 5A aufwärts (4.95€). Da bist du auf der 
sicheren Seite. Was du zur Auswertung brauchst liegt unter 2€.

MfG Spess

Autor: Thomas Frosch (tfreal10)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen´s Lösung funktioniert einwandfrei! Da hät ich aber auch 
draufkommen können! gg Also ein herzliches Dankeschön! Werde diese 
Lösung nehmen! Ist am einfachsten ohne dass ich etwas bestellen muss 
funktioniert wunderbar!

Aber auch danke für die anderen Lösungen! Die sind mir jedoch zu 
"aufwändig" (Zumindest im Vergleich zu der von Helmut Lenzen!)

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankend angenommen.

Gruss Helmi

Autor: ftelektro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung welche Herr Lenzen hier vorgestellt hat funtioniert bei 
mir schon länger wie ein Jahrzehnt betreffs Kellerlicht- und 
Heizpumpenstromflußkontrolle Störungsfrei.Im Schaltplan können 2Dioden 
von 3in Reihe gschalteten weggelassen werden.Nur die Dioden in der 
ersten Reihesind für die 2,1V Spannungsabfall zuständig.Die eine Diode 
in der zweiten Reihe ist nur für den durchlass der Halbwelle 
verantwortlich.Die Dioden sollten für 20V Sperrspannung und einem 
Impulsstrom von >40A ausgelegt sein.

Autor: ftelektro (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem der PC wieder funktioniert kommt der Schaltplan.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ftelektro (Gast)

>Dateianhang: Stromflu_.JPG (120,1 KB, 14 Downloads)

>Nachdem der PC wieder funktioniert kommt der Schaltplan.

Kleiner Tip. Bildformate

MFG
Falk

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

der elektor hat im Januar eine Schaltung vorgestellt die für Dich 
interessant sein könnte.
Dort wird der Strom über eine Übertrager und 2 oder 3 Optokoppler 
ermittelt. Man kann die Schaltschwelle einstellen und bekommt dann einen 
TTL Signal mit dem es auf einen µC geht.

Du kannst Dir den Artikel für 10 Elektor-Credits runterladen. Diese 
10-Credits bekommst Du automatisch wenn Du Dich beim Elektor 
registriertst.

http://www.elektor.de/jahrgang/2008/januar/anti-st...


Gruß
Florian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.