mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs M8 -> Mac Kommunikation UART


Autor: dibujo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, liebes Forum,
ich bin Anfänger in Sachen Mikrocontroller-Programmierung, habe das 
myAVR-Entwicklungsboard USB 2 und programmiere nach der Anleitung hier 
aus dem Forum mit Xcode, der Entwicklungsumgebung für Apple-Programme.
Ich bin jetzt gerade dabei, das Assembler-Tutorial in C nachzuvollziehen 
und habe das mikrocontroller.com-AVRGCC-Tutorial zur Hilfe. Diese Infos 
als Hintergrund. Die bisherigen Tutorialübungen konnte ich problemlos 
brennen.
Jetzt bin ich bei der seriellen Kommunikation angekommen. In dem kurzen 
C-Teil des Tutorials ist ein UART-'Hallo Welt!'-Programm, das auch 
tadellos zu brennen ist, nur weiß ich nicht, wie ich dies auf meinem 
Bildschirm zum Lesen bekomme.
Da ich später auch 'Steuer-Software' (Digital-Oszi, Steuerung kleiner 
Roboter oder einer Modelleisenbahn) schreiben möchte, interessiert es 
mich also brennend, wie ich es hinbekomme, mit dem Mikrocontroller zu 
kommunizieren.
Meine Anfänger-Idee ist, dass ich das Programm auf den Mikrocontroller 
brenne, dieses dann die notwendigen Daten liefert bzw. auf Events vom 
Mac reagiert.
Doch wie leite ich das in die Wege?
Fangt bitte möglichst einfach an. Mir würde es als ersten Schritt 
ausreichen, wenn ich das 'Hallo Welt!' auf einer einfachen Console lese.
Danke für eure Hilfe!
dibujo

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat dein Mac eine serielle Schnittstelle, über die eine RS232 
Kommunikation aufgebaut werden kann?

Möglicherweise ist nur USB vorhanden und dann brauchst du einen 
USB-serial-konverter z.B. von keyspan.

Als Terminalsoftware auf Mac-Seite kannst du zterm verwenden.

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten gibt es auch noch screen, minicom und Konsorten.
Da du "Console" geschrieben hast ... www.finkproject.org kennst du?
Damit bekommt man alle gänigen Linux-Programme auch unter OSX.

USB-Seriell Adapter machen allerdings keinen Spaß, mit den dingern hast 
du nur Ärger. Wenn du sowieso mit AVR Arbeitest, wäre für eventuelle 
eine Software USB Lösung interessant. Google findet da viel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.