mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs GPS-Positionenberechnung aus RINEX-Daten


Autor: Karl-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Antares4-GPS-Modul, daß mit 10Hz Positionen messen
kann. Allerdings gibt es dann keine NMEA-Daten aus,
sondern die rohen Messdaten in einem propriäten Format, daß
sich allerdings leicht in RINEX wandeln läßt.

D.h. die eigentliche Positionsbestimmung muß man "selbst" machen.

Hab' Google jetzt einen Tag geqäult. Ergnis: Null.

Kennt jemand eine Quelle für entsprechende Algorithmen, am liebsten
natürlich in GCC, damit man sich die Algorithmen dazu mal ansehen kann?

Grüsse
Karl-Heinz

Autor: christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
kann nicht glauben, dass das modul keine nmea daten ausspuckt. oft is es 
so, dass die dinger erst (im proprietären format) konfiguriert werden 
müssen und dann in den nmea mode schalten bzw. geschaltet werden können. 
sowas steht im datenblatt vom modul bzw. vom chip.

hth, christoph

Autor: Karl-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es steht so in der Doku und ich habe ausprobiert.
Will man 10Hz haben, geht nur noch RAW.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10Hz gibt's nur mit Rohdaten, das stimmt. Kennst du diese beiden Seiten?
http://home-2.worldonline.nl/~samsvl/
http://www.precision-gps.org/

Kannst du dann bitte hier posten, ob der Empfänger mit Kinematic läuft 
und ob das was taugt? Ich habe leider (noch) keinen Antaris4-Empfänger 
um es selbst testen zu können.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Antaris4 auch schon mal verwendet, dass hatte 4Hz mit NMEA. 
Bist du ganz sicher - normal kannst du die auch umprogrammieren.

http://www.u-blox.com/

Autor: Michael K. (kichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt drauf an welches Modul verwendet wird: manche können 4Hz, eines 
kann nur 1Hz und eines 10Hz (nur mit Rohdaten). Man kann die Dinger zwar 
konfigurieren, mir wäre aber nicht bekannt, dass sich eine andere 
Firmware flashen lässt und deswegen kann man aus einem Modul kein 
anderes machen...
Konfigurierbar sollten die Module mittels uCenter sein.

Wobei das Modul mit den 10Hz Rohdaten laut Datenblatt auch 4Hz NMEA 
kann/können sollte: 
http://www.u-blox.com/products/Data_Sheets/LEA-4x_...
Seite 9 -> LEA-4T

Ich vermute mal, dass Karl-Heinz die Daten mit 10Hz haben möchte...

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man denn seine Position mit GPS überhaupt so oft pro Sekunde 
bestimmen?

Autor: Michael K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann man denn seine Position mit GPS überhaupt so oft pro Sekunde
> bestimmen?
Ja, locker. Es gibt auch Empfänger die 50Hz können.
Die Satelliten senden jede Millisekunde ein Signal (PRN) anhand dessen 
die Laufzeit gemessen werden kann.

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


die Rohdaten, die für eine Postprozessing-Lösung benötigt werden, geben 
die "alten" ANTARIS-Chipsätze aus, oder von der aktuellen ANTARIS4-Reihe 
der LEA-4T.
Und zwar NUR der!
Von der neuesten u-blox5-Reihe (GPS/Galileo) gibts derzeit keine Chips 
mit Rohdatenausgabe.
Rohdatenausgabe erfolgt mit bis zu 10Hz, NMEA-Ausgabe bis max. 4Hz.
Mit der Software TEQC ( 
http://facility.unavco.org/software/teqc/teqc.html ) lassen sich per 
u-center geloggte Rohdaten in das international verbreitete RINEX-Format 
umsetzen.
Mit dem Rinex-Format kann dann jede namhafte Postprocessing-Software 
umgehen, und mit Hilfe einer Referenzstation relative/absolute 
Positionen bis in den Subdezimeterbereich berechnen.

Viel günstiger, nämlich umsonst:-), aber leider nicht so leistungsfähig 
wie die kommerziellen Softwarepakete, kommt man mit den kleinen 
Programmen von Dennis Milbert ( 
http://home.comcast.net/~dmilbert/softs/index.html )
weiter...

Das Thema Low-cost GPS wird im Submeterbereich erst richtig spannend. 
:-))
Viel Spass dabei!



Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.