mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sensorauswertung


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich beabsichtige mit einem Linearsensorelement Zeichenketten
auszulesen. Die Kontrolle und die Auswertung der Daten soll mittels
einem Mikrocontroller geschehen, d.h. der Controller soll die Bytes
vergleichen und als ASCII Code ausgeben.
Meine Frage ist, hat hiermit bereits jemand Erfahrungen gesammelt?Einen
Contoller mit diesem Anwendungszweck programmiert? Welche Typ wurde
verwendet? Für Tipps und Anregungen wäre ich dankbar.
MFG

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, daß ich das schon mal gemacht habe.  Der Sensor gibt
einfach nur Zahlenfolgen aus, die in meinem Fall aber nur via 868 MHz
übertragen werden mußten.

Controllertyp: das hängt immer davon ab, wofür das am Ende ist.
Experimentieren läßt es sich allemal am leichtesten auf der
größtmöglichen Plattform, also bspw. einem ATmega128, wenn es um AVR
geht.  Immer genügend Portpins, immer genügend ROM für noch paar
Debugmeldungen mehr, keine Sorgen mit Stacküberlauf usw.

Wenn das Programm dann geht, kannst Du gucken, wie groß es denn
wirklich ist.  Falls Du davon nur wenige Stück baust, suchst Du Dir
nun einfach den passenden Controller und baust das damit auf.  Falls
Du eine Großserie vorhast, bei der der Preis des Controller (im
Vergleich zu Deinen Arbeitszeitkosten) massiv ins Gewicht fällt,
kannst Du hier noch einen Optimierungszyklus einschieben, um auf dem
nächstkleineren Controller paßfähig zu werden.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort. Meine Frage ist würdest du Assembler oder C
empfehlen. Ich beabsichtige bisher als Controller den 8051
einzusetzen.
Mfg

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das eine Echtzeit-OCR werden soll, dann brauchst Du Rechenpower
satt, z.B. einen 4GHz Pentium.

Rate mal, warum der Strichkode erfunden wurde.

Richtig, weil der sich ohne großen Aufwand einlesen läßt.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.