mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Infrarot-Dekoder


Autor: Johannes & Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Wir sitzen den ganzen Tag schon daran und versuchen das Infrarotsignal 
einer Fernbedienung (RC5) zu dekodieren und auf dem Display anzeigen zu 
lassen. Klappt aber leider nicht so wie wir uns das vorstellen. Es 
werden nur 1en ausgegeben.
#include <avr/io.h>
#include <stdlib.h>
#include <avr/interrupt.h>
#include <util/delay.h>
#ifndef F_CPU
#warning "bla"
#define F_CPU 32000000UL
#endif
#include <stdint.h>
#include <stdio.h>
#include "lcd.h"
#include "ultostr.h"

int main(void) {
  DDRD = 0b00000000;
  PORTD = 0b00000001;

  lcd_init(LCD_DISP_ON);

  char ausgabe[7];
  int bla = 0;
  int intausgabe[14];

  while(bla == 0) { //wird nur einmal ausgeführt
    loop_until_bit_is_clear(PIND,PIND0);  //warten bist signal kommt, invertiert durch den Empfänger, standartmäßig wird 1 zurückgegeben

    _delay_ms(1.3335); //warten bis wir uns bei 3/4 des Signals des ersten Bit befinden, hier lässt sich der Zustand ablesen

    for(int i=0; i < 14; i++) {
      if(PIND & (1<<PIND0)) {
        intausgabe[i] = 0;  //0 bei gesetztem Bit speichern(invertiert)
          
      }
      else {
        intausgabe[i] = 1;  //1 bei nicht gesetztem Bit speichern(invertiert)

      }
      _delay_ms(1.778); //wartet darauf dass 3/4 des nächste Bit vergangen sind

    }    

    if(1 == 1) { //vergessen^^
      
      lcd_clrscr();
      lcd_puts("Empfangen:\n");

      for(int i=0; i < 14; i++) { //gibt bit für bit aus array auf display aus
        itoa(intausgabe[i], ausgabe, 2);
        lcd_puts(ausgabe);
      }
      
      
      bla++; //sorgt dafür dass die while-schleife kein 2. mal durchlaufen wird
    }
  }

  return(0);
}


wie man vielleicht auch erkennen kann sind unsere c-kenntnisse nicht die 
besten. wir haben aber versucht, alles so zu schreiben, dass wir meinen 
es müsste funktionieren..auch wenn es das nicht tut :(

Könnt ihr uns vielleicht weiterhelfen?

Vielen Dank und schöne Grüße,

Johannes und Tobias

Autor: Manuel Kampert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung was ihr da für Delays drinne habt, aber ich würde da nen 
Interrupt bei steigender/fallender Flanke nehmen und die Zeit messen...

Weiterhin würde ich das ganze erst mal simulieren bzw. mit dem Debugger 
programmieren wenn ich noch nicht so fit bin in einer 
Programmiersprache.

Gruß
  Manuel

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin auch Neuling,aber was ich auf den 1.Blick sehe:

#define F_CPU 32000000UL <- das wären ein Takt von 32Mhz.

und als Tip probiert doch erstmal den Code von "PeDa" in der 
Codesammlung.

gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.